Pink Grapefruit Rosemary Greyhound

Ihr fragt Euch jetzt wahrscheinlich, was um Himmels Willen ein Pink Grapefruit Rosemary Greyhound ist, oder? Klingt mächtig abgehoben, ist aber im Prinzip "nur" ein Cocktail mit Gin, Grapefruitsaft und einem guten Schluck Rosmarinsirup.
Ich trinke ja nur selten Alkohol, mag Cocktails aber sehr gerne - vorausgesetzt, sie sind fruchtig, also alles von Tequila Sunrise, Sex on the Beach, über Long Island Iced Tea, bis zu Strawberry Daiquiri und Cosmopolitan. 
Der neueste Zugang auf meiner Favoritenliste ist dieser Pink Grapefruit Rosemary Greyhound, der schmeckt nämlich ganz großartig, ist aber auch mächtig hinter- hältig, weil enorm süffig. Ein idealer Cocktail für einen lauen Frühlings- oder Sommerabend!

Pink Grapefruit Rosemary Greyhound
Rosmarin-Sirup

Zutaten
200 g Wasser
150 g Zucker 
4 Zweige Rosmarin

Zubereitung
Das Wasser mit dem Zucker zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Den Rosmarin dazugeben, von der Herdplatte ziehen und mindestens eine Stunde ziehen lassen.
Den Rosmarin entfernen und den Sirup in eine Flasche abfüllen.


Pink Grapefruit Rosemary Greyhound

Zutaten
1 Teil frisch gepresster Pink Grapefruitsaft
1 Teil Rosmarinsirup
2 Teile Gin
1 Teil kräftig sprudelndes Mineralwasser

Zubereitung
Alle Zutaten sollten gut gekühlt sein.
Eiswürfel in ein Cocktailglas geben. Grapefruitsaft, Sirup und Gin in ein Glas oder einen Cocktailshaker füllen und gut vermischen, das Mineralwasser dazugeben und in das Cocktailglas umfüllen. Mit einem Rosmarinzweig servieren.

Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Hallo Steph,
der Cocktails sieht aber auch so elegant aus wie ein Windhund... :-) Toll mit dem Rosmarin, muss ich unbedingt mal probieren. Wofür kann man denn den Sirup noch verwenden? Wasser? Sekt?
Danke bei der Gelegenheit für den deinen Spitzenblog! Besonders für die Risottorezepte... Den Risotto mit Treviso Radicchio hab ich sozusagen "vor Ort" im Urlaub nahe Trevino nachgekocht!
LG Sandra

Steph hat gesagt…

Moin Sandra!
Den Sirup kannst du sehr vielfältig auch zum Verfeinern von Süßspeisen und anderen Getränken verwenden.
Probier ihn mal in Kombination mit frischen Erdbeeren, das ist sicher auch eine tolle Kombination oder zum Süßen von Eis.

Beeren und Kräuter hamonieren ja ganz wunderbar, da lässt sich sicher eine Menge mit anstellen.

Vielen Dank übrigens für Deine lieben Worte, es freut mich sehr, dass Dir mein Blog so gut gefällt!

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph,

der siehtja toll aus. Abgespeichert und muss ich unbedingt ausprobieren. Danke dafür!

LG datNicole aus Köln

Julia hat gesagt…

Das muss ich unbedingt ausprobieren. Hier ist mit "Mare" nämlich eben ein Gin mit mediterraner Note eingezogen, der schon selbst einen Hauch Rosmarin enthält.

LG, Julia

Kerstin Gerhardt hat gesagt…

Moin Steph,

das ist ja was für mich, so als Gin Liebhaberin.... wie lange hält sich der Rosmarinsirup und was muss ich beachten? Sterilisierte Flasche ist klar, muss der in den Kühlschrank?

Danke für die schönen Rezepte auf Deinem Blog!

LG Kerstin

maree hat gesagt…

Hach Steph,

was hast du mir da nur angetan? Jetzt hab ich mich so lange der Gin Liebe meines Mannes widersetzt und dann kommst du umme Ecke und bringst so ein lecker süffiges Rezept. Da lass ich ja sogar meinen geliebten Pimms dafür stehen!

Liebe Grüße von der Bayerin in Hessen,

Maree

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben