übern Tellerrand, heute: Fizzlike

übern Tellerrand
Während ich mich dieser Tage so richtig auf den anstehenden Waffelmarathon vorbereite und mich immer noch nicht entschieden habe, mit welchem Waffelrezept ich denn nun starten werde, habe ich natürlich auch heute wieder eine Gastbloggerin eingeladen, die sich Euch gerne vorstellen und kräftig den Mund wässrig machen möchte. 
Viel kann ich Euch zum heutigen Gastblog noch nicht sagen, ich entdecke ihn quasi selbst noch, Fizz und ihr Blog Fizzlike sind mir aber noch von ihrem Beitrag zu meinem Blogevent Behind the Scenes im Gedächtnis. Kein Wunder, bei der wunderschönen Mitbewohnerin, die sie uns dort präsentiert hat, so hübsche Vierbeiner vergess ich nicht so schnell ;o)

Wie Ihr gleich seht, hat Fizz Euch einen ganz tollen Überblick über ihren Blog zusammengestellt und ein paar ihrer absoluten Highlights rausgesucht. Wie immer wünsche ich Euch viel Spaß beim ausgiebigen Stöbern - genau das werd ich jetzt nämlich auch erstmal machen!

***

zu Gast beim kleinen Kuriositätenladen…was für eine Ehre!

Für mich ganz besonders, denn ja… tatsächlich war dies der erste Foodblog den ich damals vor ca. zweieinhalb Jahren zu lesen begann. Von daher bin ich natürlich ganz besonders aufgeregt, hoffe aber, dass ich mich trotzdem von meiner besten Seite zeigen kann. Ich versuche es einfach mal!

Ich bin Fizz, 26  und lebe im schönen München.  Meinen kleinen Blog Fizzlike habe ich vor etwa eineinhalb Jahren angefangen zu schreiben und er handelt von meiner Reise durch die Welt der Geschmäcker.

Reise durch die Welt der Geschmäcker?? Was soll das denn heißen?
Nun ja…hierzu muss man wissen, dass ich bis zu meinem 23 Lebensjahr kein Gemüse, kein Salat, keine Kräuter und im Endeffekt nichts was auch nur im Entferntesten damit zu tun hat, gegessen habe. Ich habe nicht wirklich gerne gekocht und somit blieb mir nichts anderes übrig als Tag ein Tag aus Pasta oder Reis mit Fleisch oder Soßen die nicht nach Gemüse aussahen zu essen…sehr fad!  

Irgendwann kam dann der Wendepunkt (zum Glück!).Ich begann mich fürs Kochen und Backen zu interessieren, wollte neue Geschmäcker und Konsistenzen kennen lernen.

Mittlerweile gibt es für mich nichts schöneres als Rezeptbücher durchzublättern, Foodblogs zu lesen und dann am Herd zu stehen! Da das alles so furchtbar aufregend für mich ist und ich teilweise selbst kaum glauben kann wie sich mein Leben in den letzten Jahren verändert hat habe ich angefangen eine Art Tagebuch über meine Reise durch die Welt der Geschmäcker zu schreiben. Die Geburtsstunde meines Blogs Fizzlike.

Inzwischen haben sich einige Rezepte aus den verschiedensten Richtungen angesammelt. Von Artischocken zu Hefeteigen, Chia- Pudding, oder zu grünen Smoothies. Rezepte mit ausgiebig Schokolade dürfen natürlich auch niemals fehlen.

Festlegen muss man sich doch auf so einer Reise nicht oder?

Die letzten beiden Monate hatte ich eine kleine Blogpause. Zum einen war ich im Urlaub zum anderen bin ich endlich nach langem langem Suchen, letzte Woche umgezogen und habe jetzt (juhuuu!!) endlich eine größere Küche. Da sämtliche Töpfe und Pfannen noch eingepackt sind und das Chaos  viel zu groß für einigermaßen ansehbare Bilder ist, bringe ich daher kein Rezept als Gastgeschenk mit sondern eine kleine Übersicht meiner bisherigen Reisestops:



Demnächst gibt es bei mir (wenn die Küche eingerichtet ist) ein paar wunderbare Gerichte mit Olivenöl aus Kreta. Von den Kretanern habe ich nämlich gelernt, dass man nie genug Olivenöl essen kann.


Ich bedanke mich ganz herzlich bei Steph für die Möglichkeit mich hier vorzustellen und vor allem auch für die Inspiration die der kleine Kuriositätenladen mir immer wieder gibt und freue mich wenn der ein oder andere zu mir rüber schaut und mich vielleicht auf meiner Reise begleiten will.
 
Bis dahin…liebe Grüße aus dem Süden..Fizz

Keine Kommentare:

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben