übern Tellerrand, heute: Krümelkreationen

übern Tellerrand
Neue Woche, eine neue Gastbloggerin!
Heute freue ich mich sehr, Selina in meinem kleinen, frisch renovierten Laden begrüßen zu dürfen. Ich finde, nach der Renovierungsaktion hab ich mir wieder nen freien Tag verdient - wie gut, dass es so nette "Kollegen" wie Selina gibt, die ab und zu meinen Laden schmeißen :o)

Selinas Blog Krümelkreationen ist auch für mich eine Neuentdeckung, übern Tellerrand lohnt sich also nicht nur für Euch, auch wir Blogger entdecken auf diesem Weg so manches bisher unbekanntes Blogschätzchen. 

Bei Selina wird, das werdet Ihr gleich sehen, vor allem eins, gebacken und das exzessiv ;o) Glücklicherweise hat sie für Problemfälle wie mich sogar eine Abteilung für herzhaftes Gebäck eingerichtet, so dass ich mir nach dem Bummel durch ihren Blog nicht direkt ein Käsebrot schmieren musste - die Filocracker mit Schafskäse sind da eine großartige Alternative. Werd ich übrigens demnächst auf jeden Fall nachmachen, ich bin ja regelrecht knabberkramsüchtig und diese Cracker sehen wirklich zu verlockend aus. 

So, jetzt aber ganz viel Spaß beim Stöbern in Selinas Krümelkreationen und natürlich beim Nachbacken der wunderschönen Pies, die sie uns mitgebracht hat!


Hallo liebe Leser des Kleinen Kuriositätenladens,

beginnen möchte ich damit, mich kurz vorzustellen: Ich heiße Selina und bin noch genau fünf Tage lang einundzwanzig Jahre alt, Studentin und leidenschaftliche Bäckerin – wie sich auf meinem Blog wahrscheinlich unschwer erkennen lässt. :) Dort erzähle ich bei einer Tasse Tee und einem Stückchen Kuchen von den manchmal verrückten Dingen, die mir so passieren und dazu gibt’s dann natürlich immer noch das Rezept und ein paar Bildchen.
Es ist mir eine große Ehre hier zu sein und ich freue mich wie eine Schneekönigin (ja, bei uns soll es bald anfangen zu schneien) dass ich euch an meinem Geschreibsel und Gebacke teilhaben lassen darf! :)
Nun aber zu den Walnuss-Karamell-Pies. Hach seufz.

Hier in Mannheim gibt es ein ganz wunderbares Café, ganz in der Nähe meiner Wohnung und schnuckelig klein. Zu kaufen gibt es neben Geschirr und Möbeln auch selbst gebackene Kuchen.
Als ich vor kurzem mit einer Freundin dort einen Kaffee trank, gönnten wir uns einen kleinen „Karamellisierten Walnuss Pie“.
Eigentlich muss ich gar nicht erst beschreiben, wie himmlisch der Kleine schmeckte. Innerhalb von Sekunden war der Pie bis auf das letzte Krümelchen verputzt und die Dame am Nachbartisch schien sich ein bisschen über meinen ausgeprägten Appetit zu wundern. Aber egal. Mein Gehirn ratterte nämlich sofort los, versuchte die Zutaten zu ergründen, mit denen der Teig so wunderbar flockigbuttrig und die Füllung so wunderbar cremig geworden war.
Wenige Tage später stand ich in meiner etwas chaotischen Küche, ließ Zucker karamellisieren und drückte Mürbeteig in die Muffinform.
Heraus kamen die kleinen Stückchen Himmel, die ihr auf den Bildern seht. Sind sie nicht niedlich? :) Und lecker noch dazu!

Kleine Walnuss-Karamell-Pies

Zutaten für 6 Pies

Für den Mürbeteig
150 g Mehl
50 g Zucker
1 Prise Salz
100 g kalte Butter
1 Ei

Für die Füllung
300 g weißer Zucker
1 TL Zitronensaft
200 ml Wasser
150 g Butter
70 g Sauerrahm
150 g Walnusskerne

Zubereitung
Mehl, Zucker und Salz vermischen. Die Butter in Stücke schneiden und mit den Händen in die Mehlmischung einarbeiten, bis alles zerbröselt und die Butter gleichmäßig verteilt ist.
Das Ei dazugeben und ebenso unterkneten, bis eine glatte Teigkugel entsteht (gegebenenfalls noch ein wenig Mehl hinzugeben). In Frischhaltefolie wickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Zucker, Zitronensaft und Wasser in einen mittelgroßen Topf geben. Immer wieder rühren und unter ständiger Beobachtung hellbraun karamellisieren lassen. Den Topf vom Herd nehmen. Jetzt den Sauerrahm hinzugeben und untermischen, dann die Nüsse und zuletzt die Butter einrühren, bis sie geschmolzen ist. 
Nun die Füllung abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Oberfläche dünn ausrollen.
Sechs große und sechs kleine Kreise (für die Deckel) ausstechen. Die Muffinform mit den großen Kreisen auskleiden, darauf achten, dass sie leicht über den Rand hinaus stehen. Die Füllung hinein geben, dann die kleineren Kreise darauf legen und die Ränder festdrücken. 
Wer mag, kann an dieser Stelle aus dem übrig gebliebenen Teig noch kleine Blätter ausschneiden und als Verzierung auf die Pies legen. Mit dem Messer ein X in die Deckel ritzen und bei 170 ° Ober-Unterhitze für 30-35 Minuten backen.
Gut abkühlen lassen und erst dann aus der Form nehmen, da sie sonst brechen können. Genießen!

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept und ihr besucht mich mal auf meinem krümeligen Blog!
Danke auch nochmal an Steph, die mich für einen Tag in ihrem wunderbaren Kuriositätenladen so liebevoll aufgenommen hat :)

Habt eine wunderbare Woche,
                                  Eure Selina

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Mh, diese Pies sehen so lecker aus und ich freue mich mal wieder über einen Blog, den ich noch nicht kannte!

Liebe Grüße, Christina

Mara hat gesagt…

Die süßen Pies sehen göttlich aus! Ich liebe ja Walnüsse auch über alles. Da hast du dir eine super Gastbloggerin an Land gezogen, Steph ;)
Selina, das Rezept merke ich mir definitv. Toll! <3

Liebste Grüße
Mara

Mirja hat gesagt…

Mjam, die sehen ja köstlich aus.
Wie heißt denn das Café? Ich wohne momentan zwecks Studium nämlich auch in Mannheim...

Britta hat gesagt…

Selina, meinst du zufällig das Cafe Blum? ;-) dann hätten wir eine gemeinsame Leidenschaft...

Selina Supper hat gesagt…

@Britta Jahaa genau, Café Blum! :D ich war noch nicht so oft dort und trotzdem bin ich schon ganz verliebt :)
@Mirja Name des Cafés siehe oben ;) Das ist in der Schwetzinger Vorstadt und auch in der Schwetzinger Straße :)
@Mara Ich danke dir du Liebe! <3 :)

teamworkart hat gesagt…

Liebe Selina,
wie schön, dass sich 2 meiner Lieblingsblogs gefunden haben!
Zu deinem Pie-Rezept hab ich eine Frage: wirklich 300 Gramm Zucker für 6 Pies? Sind die nicht höllisch süß?
LG Sabine

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben