Pötte un Pannen: Meine Küchenwaage

Heute stelle ich Euch mal kein Gewürz oder eine andere Zutat vor, sondern eines meiner wichtigsten Küchengeräte, meine Küchenwaage. 
Eine gute und vor allem genaue Küchenwaage gehört in jede Küche, bzw. in jeden Haushalt. Ich verwende beispielsweise meine Messbecher schon seit Jahren nur noch zum Anrühren, abgemessen wird damit aber schon sehr lange nichts mehr, da verlasse ich mich lieber auf die Küchenwaage. Auch bei amerikanischen Rezepten, die leider die fürchterlichen Hohlmaße verwenden, portioniere ich die Zutaten mit meinen Cupmaßen, wiege sie dann aber für die Rezeptübersetzung natürlich noch einmal ab. Die Küchenwaage ist also eigentlich täglich im Einsatz - wenn nicht in der Küche, dann für irgendwelche anderen "Wiegevorgänge"

Soehnle 67080 Küchenwaage PAGE Profi
Früher hatte ich eine ganz einfache Küchenwaage vom Discounter, eine kleine runde mit einer Glasplatte. Prinzipiell wunderbar, sie hat auch sehr genau gewogen, man ist aber durch die kleine Stellfläche sehr eingeschränkt in der Wahl der Schüsseln, in denen man die Zutaten abwiegt. Als diese Küchenwaage in den Küchengerätehimmel einging, folgte eine weitere vom Discounter, die aber ähnlich gebaut war wie meine aktuelle, also quasi im Tablet-Format. Sie war nur ein ganzes Stück kleiner und hatte leider die ein oder andere Macke, unter anderem hatte sie einen Heißhunger auf Batterien - ich musste für nahezu jeden Abwiegevorgang eine neue Batterie einlegen und wirklich genau hat sie auch nicht gewogen. Im letzten Jahr hab ich mir dann endlich DIE Waage zugelegt, eine Küchenwaage, die wie für mich gemacht ist, die Soehnle Page Profi*. 

Diese Küchenwaage ist größer als normale Küchenwaagen, bietet also deutlich mehr Standfläche, so dass man auch große Schüsseln sicher darauf stellen kann. Sie wiegt in 1 g-Schritten, ich hab das mal mit meiner Löffelwaage verglichen und verwende seitdem auch für Gewürze (also beispielsweise Salz für Brotteige) nur noch diese Waage, die Löffelwaage hat schon ewig kein Tageslicht mehr gesehen. 

Eine der wichtigsten Funktionen ist die enorm lange Zeitspanne, bis sich die Waage selbst abschaltet. Früher ist es mir sehr oft passiert, dass sich die Waage mal wieder verabschiedet hatte, bevor ich die nächste Zutat zufügen konnte - das ist mir bei diesem Modell noch nie passiert, hier dauert es ca. 5 Minuten, bis die sich ausschaltet. 

Die maximale Tragkraft liegt bei 15 Kilo, das macht diese Küchenwaage auch für mich als Tierhalterin sehr interessant, weil ich darauf sehr genau auch das Gewicht meiner Vierbeiner dokumentieren und kontrollieren kann. Auf der normalen Personenwaage ist das so genau nicht möglich und gerade bei alten und kranken Tieren muss natürlich etwas genauer auf das Gewicht geschaut werden.  

Durch die spezielle HOLD-Funktion ist es möglich, auch große Gegenstände, die die Anzeige verdecken, abzuwiegen - ebenfalls für mich interessant, wenn ich meine drei Mitbewohner im Katzenkorb wiege oder auch beim Abwiegen von Päckchen und Paketen. Aufgrund der Genauigkeit und der 1g-Schritte kann man aber natürlich auch einfache Briefe darauf abwiegen. 

Die Batterien sind handelsübliche Babyzellen, also die dünnen, die auch in Fernbedienungen verwendet werden und sie funktioniert auch mit Akkus, ohne dass sie nach 2maligem Wiegen gleich den Geist aufgibt. 

Der einzige negative Punkt, den ich feststellen konnte, ist, dass sie teilweise etwas langsam ist, zumindest langsamer als mein Vorgängermodell. Beim Zuwiegen sollte man daher nicht zu forsch an die Sache rangehen. Für mich war das aber nur eine Sache der Gewohnheit, mittlerweile hab ich mich an das Tempo angepasst - wirklich langsam ist sie auch nicht, nur eben nicht ganz so zügig wie mein Vorgängermodell. 

*Affiliate-Link

Kommentare:

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Ich habe genau die Gleiche :)

Bin bis jetzt auch zufrieden, seit neustem muckt sie etwas rum, geht manchmal einfach an... Aber solange sie noch anständig wiegt, sind wir Freunde ;-)

Steph hat gesagt…

Ich hab meiner in der Schublade, da kann ich nicht sehen, was sie treibt, wenn die zu ist. Vielleicht führt meine aber auch ein Eigenleben und schaltet sich einfach mal aus Lust & Laune an, das macht sie dann im Geheimen ;o)

Mia hat gesagt…

Du erinnerst mich daran, dass ich mir noch eine neue gute Waage zulegen muss, die letzte hat sich leider auch in den Küchengerätehimmel verabschiedet. Hätte ich mehr Platz, würde ich mir dein Schmuckstück mal ansehen, aber leider muss in meiner Miniküche alles so platzsparend wie möglich sein ;)
Liebe Grüße,
Mia

kochpoetin hat gesagt…

Da meine alte von Soehle gerade den Geist aufgibt (Batterien frisst und zwar Knopfzellen...), bin ich für jede Empfehlung im Waagendschungel dankbar! :-)
Sollte das meine Neue werden?
Liebe Grüße,
Eva

Katy hat gesagt…

Hallo Steph,
ich habe genau diese waage dieses Jahr zum Geburtstag bekommen und bin echt begeistert...die Zeitspanne, die sie an ist ist grossartig...da schafft man es sogar noch das Mehl problemlos umzufüllen usw... :-)
Gute Wahl und schön, dass Du sie mal vorgestellt hast..
Liebe Grüße,
Katy

Anonym hat gesagt…

Besten Dank! Wir sind schon lange auf der Suche nach einer vernünftigen Wage, bei amazon konnte ich mich aber auch unter den vielen nicht entscheiden. Ich denke, die wird es, der Preis ist ja gerade auch so schön reduziert bei amazon.

Liebe Grüße aus Bayern,
Dani

Anonym hat gesagt…

jaaaaaaaaaa genau diese, hach perfekt hast Du sie beschrieben, ob zarte Grammzahlen, schwere Töpfe oder Pakete, einfach eine Freude zu wiegen ;-)
lieben Gruß,
Silke

Silke hat gesagt…

Hallo Steph,

dann kannst Du ja bei deinen nächsten Rezepten immer das Gewicht der einzelnen Zutaten mit angeben.

Steph hat gesagt…

Ich hab die Waage schon über ein Jahr, Silke - an meinen Angaben wird sich aber nix ändern ;-)

Didi Müller hat gesagt…

Seit ich eine Kern CB 3K0.5 N mein eigen nenne, sind diese flachen Küchenwaagen, egal welchen Herstellers, nur noch Spielzeug für mich. Da kann ich ohne Probleme jeden (großen) Topf drauf stellen, ohne das Display zu verdecken. Und vorbei die Zeiten ungewollter Display-Abschaltung, wenn man mal kurz Mehl holen muss, da Steckdosenbetrieb möglich.

Steph hat gesagt…

Didi, das kann ich alles genauso gut mit dieser Küchenwaage. Sie hat eine Einstellung, durch die man große Töpfe oder sogar Pakete mit einem Gewicht bis zu 10 kg drauf stellen kann und sie merkt sich dann das Gewicht und zeigt es danach an. Die Displayabschaltung tritt erst nach 10 Minuten in Kraft - in der Zeit kann ich sogar schnell zu Edeka um die Ecke laufen und neues Mehl kaufen, falls das mal aus ist ;o)
Ne Laborwaage werde ich mir deshalb garantiert nicht in die Küche stellen :o)

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben