Blogroll

Original & Fälschung

Jupp, Ihr seht richtig, heute gibt's Spinat :o)
Keine Sorge, das wird jetzt nicht zur Gewohnheit, meine täglichen Käsebrote behalte ich auch in Zukunft für mich, aber auf speziellen Wunsch widme ich einem meiner absoluten Lieblingsessen heute mal einen Extra-Blogeintrag. 
Ich hab Euch ja letzte Woche erst erzählt, dass mein 3 Komponenten-Spinat (Rahmspinat, Kartoffelbrei, gekochtes Ei) eigentlich keine Augenweide ist, nur für Euch hab ich mich heute aber ein wenig angestrengt und alles aus meinem Lieblingsessen rausgeholt, was nur ging. So sieht mein Spinat also in der Blogvariante aus:

3 Komponenten-Spinat - Blogversion
Aber da Spinat nur schmeckt, wenn alle 3 Komponenten so gründlich miteinander vermengt sind, dass man automatisch immer einen perfekten Bissen erwischt, ist das natürlich nicht die Variante, die auf meinem Teller landet. Die sieht dann eher so aus:

3 Komponenten-Spinat - mein ganz persönlicher Serviervorschlag
Glaubt mir, auch wenn das eher wie die Hinterlassenschaft eines Wiederkäuers aussieht, DAS IST LECKER! Mordslecker sogar. So lecker, dass ich grundsätzlich viel zuviel esse und mir danach immer ganz fürchterlich schlecht ist - aber das ist Tradition und damit einkalkuliert ;o)

Wenn Ihr jetzt tatsächlich Appetit auf diese unwiderstehliche Köstlichkeit bekommen habt, braucht Ihr nur ne Packung Rahmspinat (jawoll, da geht nur der mit dem Blubb, das ist seit Jahrzehnten so Tradition bei uns), Kartoffelbrei und ein oder zwei gekochte Eier - keine Salzkartoffeln oder gar Brateier. Es MUSS Kartoffelbrei sein, sonst ergibt das nicht diese besondere "Textur" ;o)
Die gekochten Eier drückt Ihr zweimal durch die Eierharfe und verrührt dann alle 3 Komponenten, bis das Ergebnis so aussieht wie oben, dann isses perfekt.   

So, und jetzt seid Ihr dran! Welche Leichen habt Ihr in Eurem Kühlschrank Keller? Wofür erntet Ihr amüsierte, verwirrte oder mitleidige Blicke?
Von welchen Gerichten, die entweder optisch ne Katastrophe, geschmacklich ungewöhnlich oder gar gewöhnungsbedürftig oder aber political sowas von incorrect sind, könnt Ihr nicht lassen?

Kommentare

  1. lecker!

    haha, und ich versuche immer mühsam, möglichst von allem auf die gabel zu bekommen. das entfällt dann bei mir auch das nächste mal. garantiert! :)

    LG
    nic

    AntwortenLöschen
  2. Also, das sieht doch super lecker aus!
    Bei mir sind es meine Kindheitsessen: Gebratene Nudeln mit Ei drüber und dazu Ketchup. Ein unschönes Gematsche. Und Nudelauflauf zu dem immer in viel zu viel Dressing schwimmende Gurken gegessen werden müssen, weil das Dressing dann mit dem Auflauf vermischt wird. Absolut nicht gästetauglich, aber danach geht's mir einfach immer wieder gut ;)
    Liebe Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen
  3. Ich mache das mit dem Spinat auch immer so. Außerdem liebe ich es genau dieses Spektakel auf meinem Teller anzustelen, wenn es Kartoffeln mit Gurkensalat und Rüherei gibt. Jedes Mal werde ich ausgelacht und jedes Mal weiß ich, dass ich das bessere Geschmackserlebnis habe! ^^
    LG Kaki

    AntwortenLöschen
  4. Nene, dein Spinat sieht viel zu stückig aus - dass muss noch viel feiner gematscht werden! ;)

    Meine Leiche auf dem Herd besteht aus Nudeln mit Ketchup, in die ich gewürfelten Gouda rühre. Wenn der Käse dann so ganz leicht angeschmolzen ist, dann wird das Ganze direkt aus dem Topf gelöffelt, weil es sonst ja viel zu schnell erkalten würde. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Also "Kartoffeln mit Schwartenwurst" klingt nicht nur widerlich, sondern sieht auch so aus. Im Prinzip ist das heißgemachte, zerbröckelte gekochte Mettwurst aus der Dose und dann über Kartoffeln gegossen. Es schmeckt aber so dermaßen lecker-fettig nach Kindheit... Und dazu Rote Beete aus dem Glas.

    Oder auch schön sind Eier aus dem Glas mit flüssigem Eigelb. Denn ich zermatsch sie eigentlich immer und rühr noch kräftig um...

    AntwortenLöschen
  6. Gaaaaanz toll ist... Spinat mit Ei.... und Spätzle:-) Da kann ich essen bis ich Bauchweh hab - auch das ist immer einkalkuliert:-) Es gibt eben immer für jeden sein spezielles soulfood!!!

    AntwortenLöschen
  7. Kartoffelbrei mit Apfelmuß und gebratenen Zwiebeln :-) braun-beige Pampe, aber mordslecker

    AntwortenLöschen
  8. =)

    also was wir im Urlaub bei unseren nordischen kennen und lieben gelernt haben, sind Schleifennudeln mit Tomatensoße, dazu Spiegelei und Apfelmus!
    da hab ich am Anfang auch etwas irritiert geguckt, aber das ist leeeeeecker! wahnsinn!

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
  9. für mich ist das eingelegter Brathering mit Kartoffelpü...alles schön miteinander durchgematscht. Die Marinade mit dem Pü muss suppig sein. Ein paar braune Zwiebelchen dazu...herrlich!!!!!!

    AntwortenLöschen
  10. Hihi, bei mir sieht es genauso aus, nur dass es bei mir Rührei und Salzkartoffeln sein müssen. Wenn ich mit dem Schreddern durch bin, sieht es aber genau so aus. Ein Berg von perfekten Spinathappen. ♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe diese Kombination (allerdings mit Spiegelei) seitdem ich ueber Erinnerungsvermoegen verfuege!

    AntwortenLöschen
  12. Spinat mit Kartoffelpüree und bei uns mit Spiegelei bitte. Einfachlecker.
    Allerdings gibt es in der Familie meines Mannes ein Gericht, welches für mich sehr gewöhnungsbedürftig ist.
    Milchreis mit Zimt und Zucker und Frikadelle.
    LG
    Britta

    AntwortenLöschen
  13. Ich hätte ein Spätzle-Spinat-Spiegelei-Gemisch zu bieten oder auch geschmolzenes Schokoeis mit Schokostückchen, die ich dann als Kind im Mund gefilter und in den Backen verstaut habe. Das Beste zum Schluss und so. ;-) Dein Gematsche sieht auf jeden Fall lecker aus und würde mir sicher auch super schmecken! :-)

    Alles Liebe
    Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Zuuu kuuuuhl, dass du das wirklich gepostet hast, hihi! : ) Sieht doch sehr schmackhaft aus und Matschepampe mag doch jeder, wa? Ich denke, Nudeln mit Butter und Zucker können einige Leute nicht verstehen, das hab ich aber früher gern gegessen. Jetz nicht mehr, is mir zu ungesund. Ansonsten... heb ich immer das bis zum Schluss auf, was mir am besten schmeckt, weshalb ich bei vier unterschiedlich belegten Schnittchen immer alle nacheinander ankaue, bis ich weiß, welches das beste ist. Das wird dann noch aufgespart, kann ja schließlich nicht sein, dass man nur einen durchschnittlichen Geschmack zum Abschluss hat. ; ) Aber Milchreis mit Zucker, Zimt und Boulette klingt wahrlich...spannend!

    AntwortenLöschen
  15. Pfui :-) Ach das würde ich nie im Leben runterkriegen. Ich muss immer noch alle Bestandteile erkennen, sonst ess ich das nicht.. Bin auch ein Cremesuppern-Verweigerer. Ziemlich dumme Eigenschaft aber naja...

    AntwortenLöschen
  16. Bei mir gibts Rahmspinat immer mit Salzkartoffeln und Spiegelei. Kartoffeln und Spinat werden dann so richtig schön miteinander vermengt. <3
    Lecker!!
    Nudeln mit Ei und Ketchup wurde hier auch schon erwähnt. Gibts bei uns auch ab und an mal und ist immer wieder so guut. Sieht nur nicht so hübsch aus. xD

    AntwortenLöschen
  17. Beide Versionen sind bestimmt super lecker, ich würde mich trotzdem für die erste entscheiden :-) Viele Grüße Mariola (Veggie)

    AntwortenLöschen
  18. Das würde ich jetzt glatt auch essen können :D
    Ich hätte noch Kartoffelbrei mit Sauerkraut, Ketchup und Stücken gekochter Nierchen anzubieten (und daß als fast fulltime Vegetarier). Alternativ dazu gekochter Reis mit Ketchup, Kräuterbutter und Parmesan, nur stilecht aus der Mikrowelle xD

    AntwortenLöschen
  19. Lecker! Gibt es jemanden der keinen Spinat mag (außer Stephs Mitesser :-)? Schon seltsam, das kennt man von anderen Gemüsesorten eigentlich nicht so.
    Ich hab das mal irgendwann bei "Frag Mutti" zum Thema gemacht ("Ungewöhnliche Essens-Kombinationen, was mögt ihr gerne?"). Da kann man Sachen lesen, da würde man nie im Leben drauf kommen! Z.B. Zwetschgenkuchen in Kartoffelsuppe, oder rohe Leber mit Zucker und Zimt...Also, liebe Steph, dagegen ist dein Matschspinat echt harmlos!
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Spiiinaaat!!! Ich liebe Spinat mit Stampfkartoffeln, alles zu einem Einheitsbrei vermischt und mit dem Löffel reingeschaufelt. :)
    Da muss es auch kein Ei geben.^^
    Allerdings essen wir dazu gerne Fisch.
    Ich mische gerne mal Sachen, bei denen andere meinen, es passt nicht zusammen, einfach um es mal zu probieren.
    Von meiner lieben Oma gelernt und geliebt: Bratkartoffeln mit Marmelade! Ein Hochgenuss! :)

    AntwortenLöschen
  21. Ich liebe auch Rahmspinat mit Kartoffelpüree, und ich brauche noch nicht mal ein Ei dazu damit mir nach dem Essen halb schlecht ist.

    Was ich total gerne mag und was auch nicht gästetauglich ist: Ein Riesenhaufen Bratkartoffeln und dazu Endiviensalat (kann im Notfall durch Feldsalat ersetzt werden). Die Bratkartoffeln und der Salat müssen natürlich zusammen auf einen gemeinsamen Teller, und der Salat verlangt nach gerösteten Sonnenblumenkernen, Röstspeck kann - muss aber nicht.
    LG
    Inga

    AntwortenLöschen
  22. Hmm Spinat ist bei uns auch beliebt, allerdings wirklich mit Bratkartoffeln, dafür ohne Ei.

    Ich glaub meinem Mann ekelts jedesmal ein bisschen, wenn ich alle meine Kartoffeln mit der Gabel zermantsche, um auch ja den ganzen Saft aufzusaugen :-)

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  23. Oh lecker! Das sieht toll aus, gerade weil es so unperfekt ist!
    Ich habe in einem kleinen Restaurant mal Nudeln im geschmolzener Butter mit Apfelmus, Parmesanspalten, Croutons und Petersilie bekommen und seitdem ist das ein absolutes Wohlfühlessen... Wo ich so davon schreibe - das wäre eigentlich was für heute Abend!

    AntwortenLöschen
  24. Ich find den Post einfach nur nett!
    Mir kann kein Mensch erzählen, dass "Gemansche" nicht schmeckt! Im Magen kommt sowieso alles zusammen und das Auge isst VOR dem eigentlichen (Manschen und) Essen mit ;-)

    AntwortenLöschen
  25. Ach so, und ich mag z.B. (außer Gemansche) noch sehr gern die Kombi Käse + Marmelade, sehr gern Tilsiter oder Esrom mit Erdbeermarmelade! Köstlich!

    AntwortenLöschen
  26. Kartoffel-Möhren-Püree mit in reichlich Fett gebratenem Spiegelei. Das Ei wandert nebst Fett in eine im Püree geformte Mulde. Das sieht dann aus wie ein Vulkan! Noch schöner wird es auf dem Teller, wenn man den Brei von Außen mit der Gabel anpiekst, sodass dass Fett dann rausläuft.

    Danke für einen tollen Beitrag, ich habe sehr viel gelacht :-)

    AntwortenLöschen
  27. Ich muss dir Recht geben, die einfachen Dinge des Lebens sind die besten. Spinat, Ei & Kartoffeln! Super Kombination, das wusste schon meine Oma.

    :-)

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
  28. @ nic
    Ha, ich hätte nicht gedacht, dass mein "Serviervorschlag" tatsächlich ne Anregung für Jemanden sein könnte - wunderbar! :o)

    @ Fräulein Moonstruck
    Das musst Du näher erklären. Was sind das für Nudeln und in welcher Form kommt das Ei drüber?

    @ KakiKahla
    Ich find ja schon allein die Kombination Kartoffeln, Gurkensalat und Rührei spannend - wäre nie auf die Idee gekommen, das zu kombinieren, geschweige denn, daraus eine Matscheorgie zu machen ;o)

    @ Winterkatze
    Nix da, das muss genau so sein! Das Eigelb ist atomisiert und durch die Eiweißstückchen hat man noch n büschen was zu beißen - das gehört so! ;o)

    @ Minibeule
    Ok, DAS liest sich auch für mich sehr gewöhnungsbedürftig ;O)
    Was ist denn Mettwurst aus der Dose? Eine regionale Geschichte? Ich hab sowas hier noch nie gesehen.

    @ Anonym
    Kartoffelbrei macht eh alles lecker - ich liebe Kartoffelbrei!

    @ shira-hime
    Noch ne Kombination die ich mir nicht vorstellen kann - obwohl, ne Tomatensauce mit Apfelmus, das müsste man glatt mal ausprobieren...

    @ Frau Kampi
    Oha, das stell ich mir auch mordslecker vor - wird beim nächsten Brathering ausprobiert :o)

    @ Eva
    Ganz genau, jeder Happen ist ein perfekter Happen! :o)

    @ Jutta
    Hmm, vielleicht probier ich diese Brateivariante auch mal aus, lässt sich nur so schwer durch ne Eierharfe drücken ;O)

    @ nadelgeklapper
    Aber Dein Mann tunkt die Frikadelle nicht in den Milchreis, oder? Ich mein, Milchreis mit Zimt allein ist ja schon ne Zumutung ;O), aber dann noch mit ner Frikadelle? Alle Achtung!

    @ Exilrheinländerin
    Spinat mit Spätzle? Davon hab ich auch noch nie was gehört. Nimmste dafür auch den Rahmspinat?
    Die Das-Beste-Zum-Schluss-Taktik hab ich früher auch verfolgt, mittlerweile mach ich das nicht mehr, weil ich oftmals schon satt war, bevor das Beste dran war...
    Ich ess das Beste jetzt immer direkt am Anfang, bzw. verteile es gleichmäßig über die gesamte Mahlzeit ;o)

    @ Maike
    Aber natürlich, dieser Köstlichkeit hätte ich schon längst nen Beitrag widmen müssen ;o)

    Nudeln mit Butter und Zucker hab ich früher auch mal bei ner Freundein gegessen - fand ich auch nicht unlecker, hat sich bei mir aber dann doch nie durchgesetzt.

    @ Kuro
    Ich glaub, ich sollte diese Nudeln mit Ei und Ketchup-Geschichte mal näher betrachten ;o)

    @ Sabrina
    Oh Gott, Nierchen! Mit Innereien kann man mich ja genauso schnell vom Hof jagen wie mit Zimt ;o)

    @ teamworkart
    Ich hab früher immerr gedacht, dass kaum jemand Spinat mag - endlich stelle ich fest, dass ich mit dieser Vorliebe nicht alleine bin ;o)

    Diese Zwetchenkuchen-Suppen-Kombination ist glaube ich in Süddeutschland n ganz großer Kracher, aber rohe Leber mit Zucker und Zimt - mir wird bei dem Gedanken daran schon ganz anders... Wer isst denn rohe Leber??? Also jetzt mal vom Zimt abgesehen, aber der kann in dieser Kombination ja schon gar nicht mehr soviel anrichten ;o)

    AntwortenLöschen
  29. @ Jules
    Witzig, mit nem Löffel könnte ich das glaube ich nicht essen, ich brauch dazu ne Gabel. Die Fischkombination finde ich aber spannend, das probier ich glaube ich glaube ich mal aus.
    Die Bratkartoffeln mit der Marmelade, werden die gedippt oder wie kommt die Marmelade zu den Kartoffeln?

    @ Inga
    DAS klingt jetzt aber wirklich mordslecker! Wird auspropiert :o)

    @ fr.dots
    Mein Mann ekelt sich schon, wenn ich den Rahmspinat in den Einkaufswagen lege. Auf das Gematsche kommt's dann also auch nicht mehr an ;o)

    Und Kartoffeln gehören in der Sauce gematscht, sonst schmecken die nur hab so gut - wenn überhaupt...
    Übrigens auch einer meiner absoluten Klassiker, Kartoffeln mit Sauce und wenn ich damit fertig bin, isses eher ein Kartoffel-Saucen-Brei...

    @ Elisa
    Darunter kann ich mir auch gar nichts vorstellen, klingt aber wirklich sehr spannend! Wie kommt denn der Apfelmus zu den Nudeln?

    @ Uta
    Ganz genau, sollen die Augen zusehen, dass sie vor dem Gemansche satt werden, danach ist der Magen dran ;O)
    Von dieser Käse-Marmelade-Kombi hab ich schon oft gehört - ich glaub, es wird Zeit, dass ich das endlich auch mal probiere.

    @ Ines
    Oooooh, das klingt ja wahrlich spektakulär - das musst Du bloggen!!!

    @ Christina
    Und Omas wissen immer Bescheid!

    AntwortenLöschen
  30. Das hier stellt die ominöse "Schwartenwurst in der Dose" dar.
    http://www.eichsfelder-wurst.de/shop/images/Schwartenwurst200g.jpg
    Da gibts tausende Sorten von, Mettwurst, Rotwurst, Knackwurst... Und wenn man eben diese Schwartenwurst nimmt und im Topf heiß macht, zerfällt sie und wird herrlich matschigfettigbröselig.
    Ziemlich widerliche Angelegenheit. Aber echt lecker...

    AntwortenLöschen
  31. Tradition haben bei uns schlesische Gericht wie "Saure Kartoffelstückchen", ein Eintopf aus Kartoffeln, Blutwurststückchen und sauren Gurken, sowie "Mohnklöße", unser traditionelles Weihnachtsdessert aus in Milch aufgeweichten Brötchen, Zucker, Mandeln und gemahlenem Mohn. Optisch nicht so der Hammer, für Fremde immer etwas gewöhnungsbedürftig - aber beides sooo elcker!
    GLG Regina

    AntwortenLöschen
  32. Ja, nur so gehts! Evt. auch noch mit einem Spiegelei, aber das matsche ich dann genauso unter Kartoffeln und Spinat. Ich bin fast glücklich das ich nicht die einzige bin die diesen "Kinderbrei" so gerne ißt. Ich kann dieses Essen nur zuhause essen weil sonst immer alle so komisch gucken wenn ich alles durcheinander matsche. Und zu Hause schmeckt es ja eh am besten. Oder bei Steph, aber das hab ich noch nie getestet ;-))
    Liebe Grüße aus Os von der Andrea

    AntwortenLöschen
  33. Kartoffelsuppe mit Zwetschgenkuchen ist badisch. Im Palak Paneer meines Lieblingsinders ist auch bestimmt 1/2-1 Kartoffel pro Person kleinstgehackt in der Soße. Schmeckt gigantisch!

    AntwortenLöschen
  34. Durch deinen Beitrag inspiriert und auf der suche nach einem schnellen Abendessen, kam mir dieses essen gerade recht. Es war sowas von lecker! Habe bisher immer Rührei dazu gereicht, doch mit gekochtem Ei schmeckt es viel besser. Musste mich sehr bremsen, damit ich nicht zuviel davon esse.

    Was ich seit meiner Kindheit auch immer wieder gerne esse ist Bohnenuntereinander, Möhrenuntereinander, dicken Graupeneintopf....

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  35. Also, die Mischung oben tät ich auch nehmen, wenngleich ich ein Rührei dazu vorzöge (in der Kombi gab es das nämlich bei uns immer). Andere "Matschhighlights": Kartoffeln mit Grützwurst (auch die gab es in der Schulspeisung in Dresden; nach dem Wegzug hab ich sie nicht mehr bekommen), Kartoffelbrei mit Sahnehering oder die gestern erst gegessenen Kartoffeln mit Kräuterquark ...
    Überhaupt bin ich jemand, der gern die gesamte Soße auftunkt; ich kann also gar nicht genug Kartoffeln, Reis, Knödel oder ähnliches auf dem Teller haben.
    Ansonsten mag ich ja sowieso alle Mischungen von Gemüse und Nudeln aus der Pfanne, gelegentlich auch mit Käse oder etwas "würstlichem" oder Schinken dazu ... an Nudeln mit Ei und Schinken kann ich daher auch nicht vorbeigehen.
    Du magst keinen Milchreis? Ich nehm ihn! :-)

    AntwortenLöschen
  36. Knaller!!! Bin hier eben von deinem Rouladen-Post aus gelandet und feier das gerade richtig. Bei uns gibt es auch IMMER Kartoffelbrei zu Rahmspinat (ja, auch der mit dem Blubb), allerdings mit Spiegeleiern (bei mir von beiden Seiten knusprig gebraten). Ich liebe es, es ist mein absolutes Seelen-/Kindheitsessen! Allerdings dürfen sich bei mir die einzelnen Komponenten nicht vermischen auf dem Teller... nur auf der Gabel ;) Lecker!
    Viele Grüße,
    Alena

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!