Erdbeer-Hähnchen-Sandwich mit gepfeffertem Ziegenfrischkäse

So, Schluss jetzt. Ich hab zwar noch immer ein paar Erdbeerrezepte in petto und  die Erdbeersaison soll bei uns tatsächlich auch noch bis Mitte August andauern, irgendwann muss aber auch mal Schluss sein - zumindest offiziell, hinter den Kulissen werden wir die Zeit natürlich bis zur letzten Beere ausnutzen ;o)
Da aus der Erdbeer-Themenwoche ja aber kein Themenmonat werden soll, gibt's ab morgen mal wieder beerenlose Kost, oder ich mach nen Tag Pause, mal guggn... 

Den krönenden Abschluss der diesjährigen Erdbeersaison bildet keine üppige Erdbeertorte oder eine andere Süßspeise, sondern ein Butterbrot. Im weitesten Sinne...
Ich hatte Euch ja schon zu Beginn meines Erdbeermarathons angekündigt, dass ich in diesem Jahr auch gern einige auf den ersten Blick ungewöhnliche Kombinationen ausprobieren will, der Belag dieses Bütterkens liest sich sicher auf den ersten Blick recht abenteuerlich, die Skepsis wird aber sehr schnell weichen, denn es war Liebe auf den ersten Biss. 
Erdbeeren und grüner Pfeffer sind ja nix Neues, in Kombination mit dem Ziegenfrischkäse und der saftigen Hähnchenbrust aber ein absoluter Kracher. Dieses Sandwich hat alles, es ist würzig, fruchtig und knusprig - so lecker, dass wir die Portion, die eigentlich für 4 Personen gedacht war, auch allein zu zweit ohne Probleme geschafft haben :o)
Beim Salat hab ich auf eine Mischung aus Wasabi, Agano, Mizuna Rübstiel und Picanto zurückgegriffen, die bringen zusätzlich noch eine sehr pikante und leicht scharfe Note rein, Ihr könnt aber auch, wie im Originalrezept verwendet, einen Römersalat nehmen.

Zutaten für 4 Sandwiches
4 Hähnchenbrustfilets 
Salz und Pfeffer
Öl zum Anbraten

300 g Ziegenfrischkäse
3 EL eingelegte grüne Pfefferkörner
2 Stiele Basilikum

gemischte Blattsalate (Agano, Mizuna, Wasabi, Picanto)
Erdbeeren
8 Scheiben Vollkorn-Sandwichtoast


Zubereitung
Den grünen Pfeffer grob hacken, den Basilikum waschen, trockenschleudern und in feine Streifen schneiden. 
Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und salzen und pfeffern. Von beiden Seiten scharf anbraten, dann die Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten, das Fleisch soll durch aber noch saftig sein. Aus der Pfanne nehmen, und abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit das Toastbrot toasten und mit etwas Frischkäse bestreichen. Die Hähnchenbrustfilets in dünne Scheiben schneiden, ebenso die Erdbeeren. Das Sandwich mit Hähnchenbrustfilet- und Erdbeerscheiben, sowie Salat belegen, mit einer zweiten Scheibe Toast enden. 
Sandwich halbieren und servieren. 
Quelle: lecker.de

Kommentare:

Sine hat gesagt…

Verdammt, das Sandwich sieht echt köstlich aus :)
Ich habe eh seit Tagen Lust auf Ziegenkäse... das wärs doch jetzt ;)

Bei meinem ehem. Arbeitgeber konnten die mal bis zum 3. Oktober auf dem Hof die Erdbeeren verkaufen :D Irgendwie schon krass ;)

LG, Sine

NvN *Neues von Natalie* hat gesagt…

Jaja, ich weiß, Frau soll aufhören, wenn es am schönsten ist, aber ich finde Deine Rezepte trotzdem klasse.

Das von heute liest sich schon super, werde morgen mal losflitzen und die Zutaten besorgen und dann...

Hmmmm! Erdbeeren sind doch soooo gesund ;o)

Gruß von Natalie

Jo hat gesagt…

Bei uns im Norden haben die meisten Buden schon geschlossen ;o( Dieses leckere Brot muss ich mir dann wohl fürs nächste Jahr vormerken. Danke

Lg
JO

Steph hat gesagt…

@ Sine
An den hiesigen Erdbeerständen gibt's in diesem Jahr eine neue Spätsorte, das sind die besten Erdbeeren, die wir in dieser Saison hatten :o)

@ Nathalie
Dann wünsch ich Dir schon jetzt guten Appetit!

@ Jo
Öhm, also ich wohne auch in Hamburg und hier sind die meisten Erdbeerstände noch geöffnet.

Mademoiselle A. hat gesagt…

Die letzten Erdbeeren muss man echt in vollen Zügen genießen. Ich sehe schon, dass machst du - dein Sandwich sieht himmlisch aus! Interessante Kombi mit den Erdbeeren und dem Hähnchen!

Liebe Grüße, Ann-Katrin
von penneimtopf.blogspot.de

francesca hat gesagt…

da provare.....
francesca

Anonym hat gesagt…

Mmmmh, vielen Dank für die tolle Idee! Ich hab's gestern abend nachgemacht, mit den ersten deutschen Erdbeeren in diesem Jahr und es war einfach nur superlecker. Selbst der Göttergatte hat nach einem erst skeptischen Blick diese Kombi für supergut befunden. Das wird es wohl öfter geben! LECKER!

Kati

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben