Blogroll

So fängt der Tag gut an: Guten Morgen-Smoothie

Ihr wisst ja, meine neue Küchenmaschine und ich, wir sind so *fingerkreuz
Egal, was ich mit meinem neuen Schätzchen mache, alles wird besser als vorher mit meinen Behelfslösungen, gerade vorgestern der/die/das Hummus war auch vieeeeel cremiger als ich es bisher gewohnt war. Is schon ein tolles Schätzchen, mein Mr. Wood :o)

Ein Grund, weshalb ich mir Mr. Wood angeschafft habe und ihn jetzt so heiß und innig liebe, ist natürlich auch der grandiose Blender, der in Nullkommanix alles atomisiert, was ihm zwischen die mordsscharfen Messer kommt - ich freu mich schon sehr auf die ersten Cremesüppchen, die ich damit klein machen kann. Bisher hab ich den Blender hauptsächlich für Shakes, Smoothies und Co. gebraucht und mein bisheriger Favorit, der Guten Morgen-Smoothie, der steht heute auf der Speisekarte des KuLas.

Dieser Smoothie ist der ideale Start in den Tag, er lässt sich wunderbar am Vorabend vorbereiten und wenn dann unterwegs oder im Büro der erste kleine Hunger kommt, schmeckt so ein Beerensmoothie viel besser als n matschiger Milchreis ausm Plastikbecher oder ein pappiges "Frühstückchen" ;o)
Je nachdem, wie hungrig Ihr seid, könnt Ihr die Haferflockenmenge natürlich auch noch steigern und abhängig von der Saison lässt er sich wunderbar mit frischen oder eben mit TK-Beeren zubereiten - achtet beim TK-Obst nur darauf, dass es ungesüßt ist.

Zutaten 
200 g gemischtes Beerenobst (Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, rot und schwarz - frisch oder TK)
1 Banane 
2 EL Haferflocken
500 ml Buttermilch 
Holunderblütensirup nach Geschmack 

Zubereitung 
Alle Zutaten in einen Blender geben und solange pürieren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Nach Geschmack mit Holunderblütensirup süßen und nochmals vermischen.

Kommentare

  1. Schmeckt er nicht zu stark nach Buttermilch? Wenn man kein wirklicher Fan davon ist?

    AntwortenLöschen
  2. Ach, ist das wieder wunderschön bei Dir!

    Ich mag solche Milchmixgetränke (ich dachte, Smoothies seien zu 100% nur Fruchtsaft? egal!) auch total gerne!!!

    Die Haferflocken werden mit Deinem Maschinchen natürlich superfein zerkleinert. Stattdessen nehme ich oft Erdmandelflocken, Braunhirseflocken, o.ä., falls man keinen Blender hat. Aber Haferflocken sind natürlich immer super.

    AntwortenLöschen
  3. Sowas hätte ich gestern gebraucht. Das hätte vielleicht dem doofen Tag eine andere Wendung gegeben. Sieht jedenfalls lecker aus und mit den Haferflocken gibt das den nötigen Energieschub.

    AntwortenLöschen
  4. @ Tina
    Ha, gut, dass Du das Thema ansprichst, ich mag nämlich eigentlich auch ganz und gar keine Buttermilch - eigentlich ;o)
    Ich würd schon soweit gehen, dass ich ein Buttermilchtrauma hab, seitdem ich als Kind mal im Dunkeln die Buttermilch- mit der normalen Milchtüte verwechselt und heimlich (weil aus der Tüte trinkt man ja nicht) schnell nen kräftigen Schluck genommen hab. Ich konnte mich damals grad noch zusammenreißen, aber es hat nicht viel gefehlt und ich hätte die Buttermilch in hohem Bogen wieder ausgespuckt.
    Soviel zu meiner Abneigung gegen Buttermilch ;o)

    Diesen Smoothie hab ich auch mit Milch oder Milch/Joghurt zu gleichen Teilen ausprobiert, aber mit Buttermilch schmeckt er eindeutig am Besten, weil er dadurch eine besondere Frische bekommt. Von der Buttermilch selbst schmeckste gar nix - trau Dich ruhig mal! Besonders für solche Mischgetränke ist Butterrmilch wirklich perfekt und wennse nicht alle wird, kannste den Rest prima für nen Schokokuchen verwenden ;o)

    @ Barbara
    Hach, die Sache mit den Namen ;o)
    Die Wiki sacht, dass es neben den normalen Vollfruchtsmoothies auch Smoothies mit Milch, Joghurt, etc. gibt - vorzugsweise in Amiland.
    Da ich die Bezeichnung "Guten Morgen-Milchmischgetränk" so doof fand, hab ich daher auch kurzerhand nen Smoothie draus gemacht, hähä ;o)

    Erdmandelflocken hab ich neulich das erste Mal im Bioladen gesehen und mich gefragt, was man damit anstellen kann - nu weiß ich es, d.h., beim nächsten Mal wandert eine Tüte in meinen Korb :o)

    @ Wilde Henne
    Mit sonem Smoothie MUSS jeder Tag ein toller Tag werden ;o)
    Ich drück Dir die Daumen, dass der heutige Tag viel besser wird, als der gestrige!

    AntwortenLöschen
  5. Du tust Haferflocken und Buttermilch in Smoothies! Das klingt ja spannend. Muss ich direkt ausprobieren.
    Erdmandelflocken habe ich mein Leben noch nicht gehört, was in der Praxis heißt, dass ich unbedingt danach suchen muss. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das klingt gut! Ich habe gleich erstmal die Haferflocken in der Kaffeemühle (nehme ich nur für Gewürze) gemahlen. Jetzt nur noch schnell Buttermilch kaufen. Danke fürs Rezept, liebe Grüße, Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Leckerschmecker! Mit Haferflocken ist mal echt ne gute Idee, dann reicht das echt als Frühstück. Muss ich sofort probieren.
    Wenn man kein so ein tolles Maschinchen hat (*neid*), eignen sich statt Haferflocken bestimmt auch gut Schmelzflocken.

    AntwortenLöschen
  8. Schmelzflocken sind ne klasse Idee, Frollein M!

    AntwortenLöschen
  9. Super! Ich mix mir zur Zeit auch jeden Tag einen leckeren Smoothie. Heute hatte ich einen Mix aus Orange, Birne, Apfel und Gurke.

    Dieser hier klingt auch total lecker und ich steh voll auf Buttermilch. :)

    Liebes Grüßle von Manu

    AntwortenLöschen
  10. Mjam!!! Will ich auch! Perfektes 'Frühstück-to-go' :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin von meinem Ken auch mehr als begeistert! Gazpacho, Smoothies, alles - Wunderding :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe nicht so ein tolles Maschinchen - noch nicht ;-) . Ich mache mir manchmal schnell ein Mixgetränk mit einem leckeren Saft plus ganz einfachen Joghurt plus Instant Haferflocken von Kölln Flocken, Latte Whip (Mini-Mixer eigentlich für die Milch in Latte Macchiato oder Cappuccino) rein zum Mixen - lecker! Schmeckt zum Beispiel gut mit Kirschsaft...Achtung, das Glas darf nicht zu klein sein, sonst heißt es Küche putzen. Instant Flocken lösen sich auch in kalter Flüssigkeit im Gegensatz zu Schmelzflocken und sind deswegen besser geeignet.

    AntwortenLöschen
  13. och, guter start in den tag? der lässt sich aber auch bestimmt auch gut damit beenden. ;)
    yummy!
    liebsten gruß,
    dani

    AntwortenLöschen
  14. Yummy! Gutes kann so einfach sein. Der Smoothie sieht göttlich lecker aus. Der wird ganz bestimmt auch ausprobiert :o)

    Allerliebstes Grüßchen
    Mara

    AntwortenLöschen
  15. ui, ich mache smoothies immoment fast täglich, und der zusatz von den haferflocken muss ich unbedingt auch ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  16. Sieht sehr lecker aus! hier ist meine Variante!http://www.creavissima.de/2012/05/rezept-morning-smoothie/

    AntwortenLöschen
  17. Lecker, hatte diesen Smoothie gerade zum Frühstück und bin begeistert, danke fürs Rezept.
    Und mein uralter Mixer hat trotz TK-Früchten tapfer durchgehalten.

    LG Birgit

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!