Die Sache mit dem Urheberrecht ...

Ihr wisst ja sicher, ab und zu koche ich ganz gern mal, nicht nur vor Wut, sondern meistens am Herd ;o)
Mindestens ebenso gern wie ich koche, fotografiere ich aber mittlerweile auch das, was ich in meiner Küche zusammenklöppel. Keine schlechte Voraussetzung für einen Food-Blog, oder?

Die Fotografie ist mir im Laufe der vergangenen Jahre und besonders seit ich im letzten Jahr meine heißgeliebte Spiegelreflex-Kamera bekommen habe, immer wichtiger geworden und auch wenn meine Bilder weit davon entfernt sind, perfekt zu sein (sollen sie aber auch gar nicht, ich bin ja kein Profi), bin ich so manches Mal riesig stolz, wenn mir mal wieder ein Bild gelingt, mit dem ich durch und durch zufrieden bin - das kommt nicht so wahnsinnig oft vor, daher ist das dann schon was Besonderes für mich.
Dass Blog-Inhalte, in meinem Fall die Fotos, immer öfter ohne mein Einverständnis in anderen Foren, Blogs oder sozialen Netzwerken veröffentlicht werden, ist leider an der Tagesordnung. In den meisten Fällen reagiere ich darauf gar nicht, ich ärgere mich zwar, dass es anscheinend schon zuviel verlangt ist, vor der Verwendung fremder Bilder um Erlaubnis zu fragen, sofern den Bildern aber eine Quelle angefügt ist, sehe ich fast immer davon ab, Konsequenzen zu ziehen. 
Anders sieht es aber aus, wenn ich mich mit der Seite, dem Forum, o.Ä. absolut nicht identifizieren kann, dann fordere ich die Verantwortlichen auf, meine Bilder umgehend zu löschen - bisher hat das auch fast immer geklappt, von einem ausländischen Blog, auf dem reihenweise Foodbilder deutscher und ausländischer Blogger veröffentlicht werden, mal abgesehen... 
Abmahnungen und Abzocke, wie es Margot L. (Name von der Redaktion geändert ;o) ) & Gatte betreiben, sind mir zutiefst zuwider, ich möchte aber für mich in Anspruch nehmen, bzw. erwarte, dass man sich VOR der Weiterverbreitung bei mir meldet und mir damit die Möglichkeit einräumt, mein Einverständnis zu geben oder eben auch nicht. 

Der Gipfel der Frechheit, und somit auch der eigentliche Grund für diesen Beitrag, ist grad erst vorgestern passiert, als mich eine Leserin (an dieser Stelle noch einmal vielen Dank, Anni) darauf aufmerksam gemacht hat, dass eines meiner Bilder (+Rezept) bei Facebook gepostet wurde (den Link dazu findet Ihr bei Interesse in der Klönstuv) - diesmal nicht nur ohne mein Einverständnis, sondern auch noch mit nem komplett neuen Wasserzeichen. Wie sich später herausstellte, sind außer mir auch noch Petra und Katharina betroffen. 
Nicht nur, dass der Kerl die Bilder klaut, Wasserzeichen entfernt und abschneidet, er setzt auch noch sein eigenes Wasserzeichen drauf, gibt die Bilder als seine eigenen aus und brüstet sich mit diesen Inhalten vor seinen *hüstel ... Freunden. 
Sorry, aber in diesem Fall koche ich tatsächlich vor Wut! Ich blogge wirklich gerne, wie gesagt ist es neben dem Kochen und der Fotografie mein drittliebstes Hobby, solche Typen können es mir aber ziemlich verleiden. 
Wie jeder Blogger, der nur zum Spaß bloggt, mache ich das alles umsonst - klar, ist ja mein Hobby. Ich koche, backe, fotografiere, bearbeite die Bilder, schreibe die Texte, pflege meinen Blog, beantworte eine stattliche Anzahl von Kommentaren und Mails, usw. usf. Insgesamt ein sicher nicht zu unterschätzender Aufwand, der aber natürlich kein wirklicher Aufwand ist, da ich das alles hauptsächlich zum eigenen Spaß mache. Wenn dann aber so ein Idiot daherkommt und meint, er müsse sich mal eben mein Bild klauen, das Wasserzeichen abschneiden und sein olles Ding drüber setzen, dann hakt's echt und ich bin mir ziemlich sicher, dass solche Aktionen nicht nur mir, sondern auch vielen anderen Betroffenen die Lust am Bloggen vermiesen. Nicht auf Dauer, aber so macht Bloggen halt keinen Spaß. 
Ich gebe "meine" Rezepte, ich zeige die dazugehörigen Bilder und ich schreibe zu jedem Rezept ein paar Zeilen, das bedeutet aber nicht, dass sich jeder nach Lust und Laune bedienen und mit meinen Bildern machen kann, was er/sie will. Zum Privatgebrauch ja, da kann sich natürlich jeder die Bilder runterladen, aber nicht, um sie als seine/ihre eigenen auszugeben, damit irgendwelche Rezeptbroschüren in Supermärkten auszuschmücken, etc. 

Selbstverständlich hab ich diesem Herzchen nicht nur direkt ein paar "freundliche" Zeilen geschrieben, sondern mein Bild außerdem noch bei Facebook gemeldet - auf eine Reaktion von beiden Seiten warte ich allerdings bis jetzt.

An dieser Stelle daher hier nochmals eine kurze Nachricht an den kleinen Tierfreund, der meine Nachrichten bei Facebook bisher ja geflissentlich ignoriert:
Wie ich bereits oben geschrieben habe, sind mir Abmahnungen eigentlich zutiefst zuwider, da mir aber bei soviel Dreistigkeit tatsächlich der Geduldsfaden reißt, werde ich in diesem Fall sehr gerne eine Ausnahme machen, sollte mein Foto nicht sofort! gelöscht werden. 
Wenn mein Foto also nicht bis spätestens morgen 12:00 Uhr gelöscht ist, werde ich erstmalig rechtliche Schritte einleiten - ich glaube nicht, dass Du es darauf ankommen lassen möchtest, nur damit Du vor ein paar Facebook-Freunden mit Rezepten und Fotos angeben kannst...

So, und weil das ja leider kein Einzelfall ist, sondern es immer wieder vorkommt, dass Bilder und auch Texte zumeist aus Unwissenheit ohne die erforderliche Erlaubnis  weiter verbreitet werden, nochmal in Kurzform:
  • Das Lesen von Blogs ist zwar, wenngleich nicht umsonst (ich hoffe zumindest, dass das nicht der Fall ist ;o) ), sie sind aber auch keine Selbstbedienungsläden, in denen man sich nach Herzenslust bedienen kann. Natürlich ist das Lesen eines nichtkommerziellen Blogs kostenfrei, die Inhalte (Bilder, Texte mit einer entsprechenden "Schöpfungstiefe", usw.) dürfen aber nicht nach Lust und Laune und vor allem ohne das Einverständnis des Rechteinhabers weiter verbreitet werden.   
  • Egal, ob ein Foto ein Wasserzeichen/Signatur oder auch keinen entsprechenden Vermerk hat: Sofern nicht ausdrücklich angegeben wurde, dass das Bild zur Weiterverwendung freigegeben ist (beispielsweise durch eine Creative Commons-Lizenz)  unterliegt es automatisch dem Urheberrecht und darf nicht ohne die ausdrückliche Zustimmung des Rechteinhabers weiter verbreitet werden. 
  • Wenn Ihr ein Bild in einem Forum, einem anderen Blog oder einem sozialen Netzwerk weiter verbreiten wollt, fragt vorher nach! Es muss ja kein seitenlanger Roman sein, aber eine kurze Nachfrage aus der hervorgeht, wo Ihr das Bild posten wollt, sollte schon drin sein, oder?
  • Die unerlaubte Weiterverbreitung von Fotos kann, und das sollte nicht erst seit der Abmahnwelle von Margot L. (Name von der Redaktion schon wieder geändert) & Ehemann bekannt sein, verdammt teuer werden. Wenn Ihr an den/die Falsche(n) geratet und es tatsächlich zu einem Verfahren kommt, seid Ihr ganz schnell ne Menge Geld los, die Ihr viel sinnvoller hättet investieren können. 

Und weil heute Sonntag ist, nutzt die freie Zeit doch einfach mal für ein wenig Fortbildung in Sachen Internet. Hierzu empfehle ich dringend den sehr interessanten Vortrag von Udo Vetter auf der republica 2012 zum Thema Spielregeln im Netz - es lohnt sich, nicht nur für Blogger, sondern für Alle, die das Internet nutzen.

  • Impressumspflicht, bei Minute 30:20
  • Disclaimer, bei Minute 28:30
  • Fotos und Videos, bei Minute 00:50
  • Pinterest, bei Minute 6:00 
  • Urheberrecht bei Texten, Zitatrecht bei Minute 12:55
  • Nennung von Markennamen, bei Minute 16:00
  • Zitatrecht bei Bildern, bei Minute 16:30
  • Leistungsschutzrecht, bei Minute 18:00 
  • Setzen von Links, bei Minute 20:00  
  • Reproduktion von urheberrechtlich geschützten Kunstwerken, Gebäuden, usw., bei Minute 21:00  
  • Meinungsäußerung/Tatsachenbehauptung, bei Minute 22:00 
  • Einbindung von YouTube-Videos, bei Minute 30:30
Seid bitte so fair und respektiert die Rechte derer, die das Internet, die Blogger- und nicht zuletzt die Foodblogszene mit Leben und tollen Rezeptideen füllen, denn diese Inhalte werden der Allgemeinheit nur solange kostenfrei zur Verfügung stehen, wie ein faires Miteinander gewährleistet ist.
So, das war's auch schon, mein Wort zum am Sonntag - schönen Tach noch!

P.S.: Mir ist natürlich klar, dass dieser Beitrag nur so vor Doppelungen und Wiederholungen strotzt - einige Dinge kann man aber anscheinend gar nicht oft genug erwähnen :o) 

Nachtrag

Da jetzt bereits mehrfach in den Kommentaren das Thema Pinterest zur Sprache gekommen ist, noch ein kurzer Nachtrag dazu. 
Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn meine Beiträge, bzw. Rezepte bei Pinterest, Pinspire & Co. gepinnt werden, da ich Pinterest nicht in erster Linie als soziales Netzwerk, sondern eher als persönliche Pinnwand betrachte, auf die zwar andere Personen Zugriff haben, durch die man sich aber nicht mit fremden Federn schmücken kann.  

Nachtrag, die II.

Nachdem ich bei Facebook nochmal offiziell Beschwerde wegen einer Urheberrechtsverletzung eingelegt habe, wurde mein Bild gestern (also Montag) Nachmittag gelöscht, wohlgemerkt nicht von dem Bilderdieb selbst, sondern von Facebook. Petras Bild wurde heute ebenfalls gelöscht. 

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Mach doch Dein Copyright-Zeichen einmal quer rüber, dann kann man es nicht mehr abschneiden. Dazu halbtransparent, dann stört es das Bild nicht so. :)

Liebe Grüße
Claudia

Steph hat gesagt…

Urgs, nee das find ich ganz gruselig.
Ich möchte meine Bilder nicht durch ein hässliches Wasserzeichen verschandeln, sondern erwarte schlicht und einfach, dass man meine klar definierten Rechte respektiert.

Christina hat gesagt…

Hallo,
ein Thema, das mir mittlerweile auch unter den Nägeln brennt, seit ich immer häufiger sehe, wie auf Blogs Ideen und Rezepte als die eigenen ausgegeben werden, aber an anderer Stelle schon mal aufgetaucht sind... Klar, es kommen schon auch mal zwei Leute auf dieselbe Idee und wer ist schon Urheber eines Rezepts, aber wenn man sich inspirieren lässt, ist es doch nur fair zu nennen woher man sich hat inspirieren lassen?! Die Geschichte mit der Bearbeitung Deiner Fotos ist wirklich super ärgerlich und eine absolute Grenzüberschreitung, ich wünsche Dir, dass sich das bis morgen erledigt hat!
Liebe Grüße
Christina

Nord und Süd hat gesagt…

Wow das ist wirklich harter Tobak. Es ist echt traurig dass man Menschen zu faul oder was auch immer sind sich selbst die Mühe zu machen etwas tolles zu schaffen und dann aber auch noch so dreist sind sich ganz ungeniert irgendwo einfach zu bedienen. Und zwar auch noch sowas von dreist!

Ich würde Dir gerne raten Dich nicht zu ärgern, aber bei sowas würde ich fast platzen vor Wut!

(Trotzdem) einen tollen Sonntag und liebe Grüsse von
Frau Süd

Strickoholikerin hat gesagt…

Hallo Steph,
ich konnte mir Udo Vetter live und in Farbe anschauen. Empfehle dir hier aber lieber seine Kollegen, die ebenfalls auf der RP waren.
Zum Impressum ist zu sagen, dass Vetter hier aktiv zu einem Rechtsbruch aufruft.. Impressum war und bleibt auch auf privaten Blogs Pflicht...

Ansonsten hoffe ich, dass du den Fall bald zu den Akten legen kannst... Bilderklau ect. geht gar nicht.

Interessant bei den Foodbloggern war, dass Rezepte keinen Urheberschutz haben...das hat mich echt erstaunt.

Gürße Jules, die Strickoholikerin

Kristina hat gesagt…

Hallo Steph,
das ist wirklich ärgerlich und ich kann Dich gut verstehen. Zugegebenermaßen habe ich einige Deiner tollen Rezepte auf meinem Pinterest-Board abgespeichert. Da sammele ich Rezepte, die ich unbedingt noch nachkochen möchte - natürlich immer mit Verlinkung zur Quelle. Ist es Dir lieber, wenn ich das lösche?
Liebe Grüße!

Steph hat gesagt…

Mit Pinterest habe ich persönlich überhaupt keine Probleme, da dort in der Regel ja immer direkt zum entsprechenden Beitrag verlinkt wird.
Meine Beiträge können gerne weiterhin gepinnt werden, Kristina :o)

Britta hat gesagt…

Ich kann deinen Zorn voll und ganz nachvollziehen und finde den Artikel sehr gut.

Ging mir ehrlich gesagt nicht anders und auf ein Wasserzeichen komplett über die schönen Fotos rüber hätt ich auch überhaupt keine Lust.
Ich möchte auch nicht wissen, wie viel schon geklaut wurde, ohne dass es die Blogbetreiber gemerkt haben.

frau k hat gesagt…

oh das ist in der Tat zum Überkochen vor Wut. Das mit den geklauten Fotos kenne ich nur zu gut.

Zwar bin ich auch selbst grosser Fan von CC Lizensen besonders bei Musik, Patterns, etc. Aber ich gebe immer die Quelle an, woher. Und sollte ich das ein oder andere doch kommerzieller nutzen wollen, frage ich höflich nach.

Wenn man auf seiner Seite unbedingt ein Bild von mir benutzen möchten, kann man mich einfach fragen, bzw. alternativ den dazugehörigen flickr link posten. Ähnlich sehe ich das auch mit Blogeinträgen. Deswegen haben ja viele diese SharingLinks unter ihren Einträgen. Einfacher geht es kaum.

Dieser Abmahnwahnsinn kotzt mich auch sehr an, aber manche wollen es einfach nicht anders. Und ich finde es richtig, wenn man da zu seinem Urheberrecht steht.

(Und wer böses will retuschiert auch Wasserzeichen die quer über ein Bild gehen heraus)

Anonym hat gesagt…

so ein unfassbarer idiot!
ich kanns nicht glauben -.-

Maike hat gesagt…

liebe steph,
als ich das gelesen habe, fiel mir wieder ein, dass ich im dezember ein bild von dir benutzt habe, als ich blogs mit weihnachtlichen ideen vorgestellte. ich hatte dir dann- allerdings hinterher- ein kommentar geschrieben, ob das in ordnung sei. ich glaube, es kam nie eine antwort zurück. deshalb nun, wenn auch viel zu spät, noch einmal die entscheidende frage: darf das foto auf meinem blog bleiben? es stehen nur gute sachen über dich drin, du bist auch (mehrfach) verlinkt und am ende des eintrags steht auch noch, dass alle bilder und deren rechte den bloginhaberinnen gehören. wenn dir das aber nicht recht ist, nehme ich dein bild natürlich raus; die verlinkung und das hohe lob können sicherlich stehen bleiben, oder? ; )
ich hoffe, ich habe dein urheberrecht nicht verletzt!
ach, und deinen blog liebe ich sehr! : )
liebste grüße und einen ärgerfreien sonntag, maike

Alice hat gesagt…

Ich hab das Ganze ja bei Facebook auch mitbekommen. Eine bodenlose Frechheit!! Vor allem wenn der feine Herr dann noch seinen Namen draufsetzt! Unverschämtheit! Ich verstehe Deine Wut sehr gut, mir würde es auch so gehen.

Ich bin bis jetzt zum Glück weitestgehend vom Fotoklau verschint geblieben, außer das mal ein italienisches Insititut mein Panforte Foto verwendet hat, aber das wurde nach freundlicher Aufforderung sofort gelöscht :)

Heike hat gesagt…

Das eine Album von ihm ist mittlerweile nicht mehr erreichbar.
Das zweite, ebenfalls voller gemopster Bilder, besteht noch.

Unmöglich, dieser "Gutmensch".

rike hat gesagt…

Ich verstehe Deine Wut total! Auch ich bin schon öfters in irgendwelchen Foren kopiert worden ohne Nachfrage, auch auf kommerziellen Seiten. Deine Wut ist sehr verständlich! Es wird als total selbstverständlich angesehen, welche Arbeit man sich damit macht.

LG und schönen Sonntag!
rike

Cooketteria hat gesagt…

Der Typ ist mehr als dreist und unterirdisch doof!
Bilderklau ist eine Sache. Aber dann noch das Wasserzeichen zu entfernen, sein eigenes darüber zu montieren und dazu noch das Rezept als sein eigenes auszugeben... Unglaublich! Dem sollte mal jemand gehörig in den Hintern treten.

Sorry, aber bei solchen Themen kann ich mich nur schwer wieder beruhigen. Finde es schon mühsam, wenn ich ein Rezept veröffentliche und dann ein paar Tage später auf einem anderen Blog finde. Natürlich ohne Anmerkungen oder Link zu mir. *kopfschüttel* Meine Bilder wollte, glaub ich zumindest, bisher niemand. Schlechte Fotos haben auch ihre Vorteile...

Liebe Grüsse

Tanja

martina hat gesagt…

Hallo Steph
Da trittst du wahrscheinlich eine tolle Diskussion los. Da hab ich ne Menge Senf zu diesem Thema..
Das was dir passiert ist , ist wirklich dreist.
Du hast mein Mitgefühl.
Ist mir Gott sei Dank noch nicht passiert ......zumindest weiß ich nix darüber.
Auf der einen Seit kann ich schon verstehen ,dass deine Bilder Begehrlichkeiten wecken. :))
Sie sind wunderschön und ich würde mich glücklich schätzen auch nur annähernd solch schöne Fotos zu haben . Ich hab deinen Blog schon gelesen , lange bevor ich einen eigenen hatte.
Dein Thema von heute ,stößt mir an manchen Tagen auch sauer auf.. Ich kenne einige Blogs die entweder Bilder klauen und dann das Rezept dazu im Netz suchen oder sie verwenden eigene Bilder auf denen zum Beispiel die Soße so dick ist ,das alles darin sein kann , und schreiben ein Gourmet Rezept dazu, oder es ist ein Stück Kuchen zu sehen, dass schon von weitem nach Konditorei aussieht. Natürlich mit dem geklauten Rezept.
Das ärgert mich insofern, dass man eigentlich nicht sicher sein kann ob ein Rezept funktioniert. Ich meine ,wir alle lesen und bloggen doch , damit man sich weiterentwickelt ...so kochtechnisch gesehen ...oder ?
Ich verstehe auch immer noch nicht was man davon hat im Netz als der " Topkoch " aufzutreten und im richtigen Leben ein armes Würstchen zu sein...das ist krank...und könnte einem eigentlich leid tun.
Ich hoffe du hast Erfolg mit deiner Abmahnung und du hast voll und ganz recht so zu handeln.
Hoffentlich wird dein Post und die passenden Kommentare auch von den schwarzen Schafen gelesen. und hoffentlich ist das Kommentarfeld groß genug :))
LG
Martina

Ina hat gesagt…

das ist ja echt ne pberfrechheit!!! ich kenne dsa wenn andere deine bilder weiterposten (ohne creditlink) und oft fragen sie nicht... ich bin jedesmal dankbar wenn mich eine leserin fragt ob sie es darf und sage dan nnatürlich auch JA.

ich habe auch schon oft gehört "selbst schuld wenn dus ins internet stellst" aber nur weil ich beispielweise mein auto auf die strasse stelle wo es jeder sieht heißt es ja auch nicht dass mans klauen darf...
ich wünsche dir viel glück udn danke für den tollen post!

...Frau Kampi... hat gesagt…

Bilderklau ist auch mir schon vorgekommen, allerdings nicht in dieser Dreistigkeit. Und ich hab natürlich auch das Ganze bei Facebook verfolgt. Ich muss sagen, ich bin stolz auf unsere Blogger-Community. Das jeder auch mal schaut, ob auch von anderen Bilder geklaut werden, ist ja mittlerweile schon fast selbstverständlich. Umso ärgerlicher sind solche Idioten!

Charlotte hat gesagt…

Deine Fotos sind eben einfach zu schön! ;-)

Nee, aber Spaß beiseite: Das finde ich echt unter aller Sau! Du machst dir die Mühe mit deinen Bildern ja schließlich nicht für andere. (Also ja schon, aber nicht damit man sie einfach klauen kann.) Da werde ich - auch wenn es mich nicht betrifft - stinkwütend! Ich hoffe ehrlich für dich und die anderen Betroffenen, dass es sich schnell erledigt hat.

Liebe Grüße
Charlotte

april hat gesagt…

Dass geklaut wird, ist gang und gäbe - leider. 'Wir' hatten neulich eine große Diskussion und Streit in einem Bloggerkreis, weil jemand trotz mehrfacher Hinweise geklaute Fotos als seine/ihre eigenen ausgab. Was mich fast noch mehr entsetzt hat: dass es Blogger gibt, die das entschuldigen, klein reden, sagen: lass sie doch etc., wer seine Fotos öffentlich macht, muss damit rechnen.
LG unbekannterweise
April

Nadja hat gesagt…

Ich käme gar nie auf die Idee, ein Foto zu klauen, und wenn ich eines auf meinen Blog verlinke, gebe ich immer die Quelle an - ganz die brave Germanistin halt. Als ich das erste Mal Fotos von mir bei Pinterest entdeckt habe, war ich ganz entsetzt, weil mich keiner gefragt hat, aber zumindest kommt man von dort wieder auf meinen Blog. Ok find ichs trotzdem nicht, wüsste aber auch nicht, wie ich das abdrehen soll. Hoffentlich klärt sich bei dir alles wieder auf!

Liebe Grüße
Nadja

Wilde Henne hat gesagt…

Saufrech - das verschlägt einem doch die Sprache. Ich würde mich auch grün und blau ärgern.
Da gibt man sich total Mühe mit den Bildern, muss kalt essen, weil man solange mit der Kamera rumprobiert hat, und dann gibt so fremder Idiot das Bild und das Rezept als seins raus.
Ich such öfters mal bei Google nach meinem Bild und suche dann nach ähnlichen Bildern. So fand ich auch schon von mir Bilder auf fremden Seiten. In der Regel reicht eine kurze Mail und schwupp ist das Bild weg von der Seite.

Sophie hat gesagt…

Hallo Steph, vielen Dank für diesen Beitrag. Geichzeitig werd ich grad ein bissal nervös, habe ein paar von deinen Bildern bei Pinterest gespeichert als Erinnerung. Dachte mir nichts dabei, da ja auf deinen Blog verlinkt wird. Ist das okay für dich oder soll ich die Bilder entfernen?
Liebe Grüße, Sophie
Ps: dein Smoothie ist ein Hit!

Antje hat gesagt…

Bei so viel Ignoranz würde ich auf jeden Fall rechtliche Schritte einleiten. Irgendwann hat auch jede Toleranz und Geduld ein Ende. -.-

Elisabeth Cölfen hat gesagt…

Hi Steph, ich pumpe mit dir. Auch wenn man die Bilder wie ich zwar auch mit Liebe, aber zu kommerziellen Zwecken erstellt, kann man vor Wut manchmal ausflippen.
Du kannst ja mal Teil 1
http://www.foodphotolove.de/?p=776
und vor allem Teil 2
http://www.foodphotolove.de/?p=892
meiner Küsbissuppen-Geschichte lesen.

Manu hat gesagt…

Oh Mann, manche Leute sind echt dreist. Eine Frechheit! Ich hoffe mal, dass der Typ ein Einsehen hat.

LG

Kirsten@My Kitchen in the Rockies hat gesagt…

Liebe Steph,
Ich fuehle mit Dir. Dein Artikel spricht mir aus der Seele. Es geht mir ganz genauso. Eine Frechheit ohne Grenzen, die mich zur Weissglut bringt.
Ich habe mich mit dem Copyright nun registriert, so dass ich mein Urheberrecht gesetzlich nachweissen kann.
Keep calm!
Liebe Gruesse
Kirsten

Ronja hat gesagt…

Das ist echt frech, Das tut mir so leid für Dich / Euch. Ich kann mir gut vorstellen, dass man fast ohnmächtig vor Ärger wird, wenn man etwas mit Liebe und Herzblut kreiert und es dann gestohlen wird, weil irgend so ein Typ meint, sich vor seinen 400+x Freunden (oder meinetwegen auch 1500+x Freunden auf dem anderen Konto) mit fremden Federn schmücken zu müssen.

Nysa hat gesagt…

hoffe, du kannst die dreiste person aufhalten. würde nicht gern in deiner haut grad stecken.

Anonym hat gesagt…

Das ist eine riesen große Frechheit und ich als stille Mitleserin seit langer Zeit, fühle mit Dir. Manchmal habe ich den Eindruck, dass im "anonymen" Internet immer geglaubt wird, man kann sich alles rausnehmen.
Ich habe selbst keinen Blog und bin nicht in Sozialen Netzwerken verlinkt, ein einfacher Grund, vor einigen Jahren wurden Portraitbiler auf denen ich zu sehen war kopiert und auf sehr zweifelhafen Seiten, bzw. in sehr zweifelhaften Zusammenhängen gepostet. Ich habe es auch nur lieben Menschen zu verdanken, dass ich davon überhaupt erfahren habe.
Schade, dass so viele Leute das Netz als rechtsfreien Raum für sich betrachten.

Liebe Grüße,
Maja

Jutta hat gesagt…

Ganz deiner Meinung! Das Thema hatten wir kürzlich auch in fb auf dem Tapet und der Tierfreund ist mir seitdem ebenfalls bekannt. Unverschämtheit! Man kann ja mal unbedacht oder unwissentlich einen Fehler machen, aber dieses bewußte Betrügen, mit recht viel Aufwand betrieben, das ist schon eine absolute Frechheit.

Jane hat gesagt…

Wow das ist echt frech!! :-O

Jeanny hat gesagt…

Ich weiß genau, was Du meinst. Da findet man seine Bilder mit abgeschnittenem Wasserzeichen in anderen Blogs wieder und wenn man dann noch bittet, Bilder bitte zu entfernen, ist man gleich zickig. Die haben einfach überhaupt keine Ahnung, wieviel in so einem Bild steckt. Wieviel Herzblut beim Setzen, Stylen, Variationen, Kameraeinstellungen, bearbeiten und und und. Ich verstehe Dich also sehr.

Du hast ein Recht darauf, Deine Arbeit zu schützen. Und wenn es nicht anders geht, muß man wohl (leider) zu härteren Maßnahmen greifen. Toitoitoi, daß das nicht mehr so oft passiert. Uns allen nicht.

LG,
Jeanny

Veggie hat gesagt…

Hallo, mir ist es noch nicht passiert (oder habe nicht entdeckt), Deine Aufregung kann ich gut verstehen, es ist kriminell. Ein kleiner Trost – siehe das auch als Kompliment, dass Deine Bilder so gerne kopiert werden.

Marlene hat gesagt…

Boah ich bin echt sprachlos, das geht ja nun wirklich überhaupt nicht!!

Steph hat gesagt…

@ maike
Ich kann mich grad nicht dran erinnern, eine solche Mail bekommen zu haben - das kann aber auch an meiner Schusseligkeit liegen oder die Mail ist irgendwie im Spamordner gelandet oder versehentlich gelöscht worden.
Wie auch immer, natürlich kannst Du das Bild gerne benutzen, das ist gar kein Problem :O)

@ Tanja
Wenn ein Rezept von mir kopiert wird, hab ich damit gar kein Problem, zumal Rezepte nicht dem Urheberrecht unterliegen. Ich selbst formuliere Rezepte zwar immer neu und gebe natürlich auch die entsprechende Quelle an, wer das aber für nicht notwendig erachtet, der soll um Himmels Willen glücklich mit dem Rezept werden ...

@ Frau Kampi
Und ich bin besonders froh, dass es so aufmerksame Leser gibt, die ebenfalls ihre Augen offenhalten.

@ Nadja
Pinterest finde ich eigentlich gar nicht schlimm, da es ja kein eigener Blog, sondern "nur" eine persönliche Pinnwand ist und von dem jeweiligen Bild auch immer direkt zum Blog verlinkt wird - ich mag Pinterest ;o)

@ Sophie
Wie gesagt, ich selbst bin ein großer Pinterest-Fan, daher finde ich es auch absolut ok, wenn Beiträge von mir dort gepinnt werden! :o)

@ Elisabeth
Das ist natürlich nochmal ne ganz andere Hausnummer - eine bodenlose Frechheit! Ich drücke Dir die Daumen, dass das in Zukunft nicht mehr so oft passiert, obwohl, viel Hoffnung hab ich da ja nicht :o(
49 Cent sind übrigens viel zu wenig!

@ Maja
Ach Du Schande, das ist ja wirklich schrecklich! Mit Bildern von mir als Person bin ich ja extrem vorsichtig und hab schon viele Angebote, in denen mein Blog vorgestellt werden und ein Bild von mir veröffentlicht werden sollte, abgelehnt.

@ Jeanny
In diesem Fall bin ich sogar sehr gerne eine Zicke ;O) - irgendwann ist auch mal genug ...

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben