Blogroll

Orangen-Kardamom-Sirup oder Fanta in lecker

Das Zitrusschalen sind getrocknet, atomisiert und luftdicht verpackt, heute geht's wie versprochen dem Saft an den Kragen!
Wenn man nur eine kleine Menge Pulver herstellt, kann man den Saft natürlich mal eben so zwischendurch austrinken, wenn Ihr aber wie ich für die Weihnachtsgeschenke- produktion eine etwas größere Menge herstellt, lohnt es, sich auch Gedanken um die Weiterverarbeitung des Saftes zu machen und was liegt da näher als Sirup? Nix! ;o)

Bevor ich diesen Sirup gekocht hab, war ich mir gar nicht mal so sicher, ob wir den überhaupt mögen würden, denn wenn ich etwas nicht mag, dann ist es Fanta - von Cola, Zimt und anderen Kleinigkeiten mal abgesehen ;o)
Diesem Sirup fehlt aber eine grundlegende Eigenschaft, er schmeckt nicht künstlich. Das Orangenaroma ist kräftig, wird vom Kardamom noch unterstützt und im Hintergrund kommt ganz leicht die Vanille durch. Keine Spur von diesem audringlich penetranten künstlichen Orangenaroma von Fanta und diesem ganzen anderen Softdrink-Kram.
Wenn Ihr zufällig im Vanillezucker noch eine alte (also bereits ausgekratzte, getrocknete) Vanilleschote habt, nehmt die, das reicht vollkommen. Je nachdem, wie ergiebig eine frische Vanilleschote ist, wird das Aroma nämlich sonst auch gern mal zu kräftig. 
Und wer gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit noch ne Extra-Portion Weihnachtsaroma braucht, der kann zusätzlich noch eine Stange Zimt dazugeben... Mir käm das aber selbstverständlich nie in den Sinn ;o)

Zutaten
Saft von 10 Orangen (insgesamt 1 Liter)
Saft von 2 Zitronen
500 g Zucker 
1o grüne Kardamomkapseln
1/2 frische Vanilleschote oder eine ganze ausgekratzte und getrocknete 

Zubereitung
Die Kardamomkapseln im Mörser leicht anmörsern, so dass sich die Kapseln öffnen. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze leicht anrösten, dabei aufpassen, dass die Körner nicht anbrennen.
Die Orangen und Zitronen auspressen und den Saft zusammen mit dem Zucker und den angerösteten Kardamomkapseln in einen Topf geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen und zusammen mit der ausgekratzen Schote zum Saft geben. 
30-45 Minuten sprudelnd kochen, bis der Sirup schön eingedickt ist, dann durch ein feines Sieb gießen und in sterilisierte Flaschen abfüllen.

Quelle: Bettina Matthaei - Würzen

Kommentare

  1. Hallo Steph,

    super Rezept! Kannst du mir sagen, wieviel Sirup das angefähr wird? Damit ich eine Flasche in richtiger Größe besorge... Wahrscheinlich weniger als ein Liter...? LG, Jovila

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist wirklich mal eine tolle Idee! :)

    AntwortenLöschen
  3. Schon wieder so eine tolle Rezeptidee. Und erst das Foto... Ein Traum!

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Na das siehet ja lecker aus!
    Wie lange hält sich das denn?:)

    Lg, Alex

    AntwortenLöschen
  5. Jummie sieht das lecker aus!
    VG Friederike

    AntwortenLöschen
  6. Klingt super und sieht mega aus. Für mich verzichte ich lieber auf Kardamom. Wir haben letztens damit voll übertrieben und seither ist ein bisschen komisch wenn ich es nur rieche..... :D
    Herzliche Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  7. *gefälltmirbuttonklick*
    --> Suse ;-D

    AntwortenLöschen
  8. Tönt und sieht lecker aus. Und genau passend für den Winter. So langsam wird mir diese Jahreszeit doch wieder sympatisch, wenn man sich die ganzen Köstlichkeiten, Gewürze und Gerüche vergegenwärtigt.

    AntwortenLöschen
  9. Das Rezept klingt sehr interessant, ich werde demnächst ausprobieren.
    Wie( Getränke/Cocktails?) kann man diesen Sirup genießen?
    Danke
    Gruß
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Als ich das letzte Foto gesehen habe, wollt ich am liebsten sofort loslegen! Mmh, lecker, sieht das gut aus!
    Schöne Rezeptidee!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  11. Das klingt richtig lecker. Bei dem dem derzeitigen Orangenüberangebot, werde ich das Rezept auch mal ausprobieren!
    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das ist wirklich mal ne schöne Idee Steph!

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  13. Ohhhh, ich hab heut Zitronen- & Orangenpulver gemacht UND "Fanta in lecker"!!!
    So lecker kann ich euch sagen, mmmhhh...
    Nur beim Pulver muss ich mich noch ausschweigen, das ist erst seit ein paar Minuten fertig.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Rezept ausprobiert und für seeehr lecker befunden. Hab außerdem gleich noch ein paar Etiketten für die Flaschen zusammengebastelt. Wer möchte, darf sich gerne bedienen...
    http://nadelundgabel.wordpress.com/2011/12/07/how-about-orange-syrup-and-labels/

    AntwortenLöschen
  15. Freut mich sehr, dass Euch der Sirup auch so gut gefällt! :O)
    Julia, Deine Labels sind klasse geworden!

    AntwortenLöschen
  16. Nachgekocht und jetzt riecht meine Wohnung nach Softcake :) So lecker, sowohl im Geruch, als auch im Geschmack, also der der sirup ;) Danke für das Rezept

    AntwortenLöschen
  17. @ Vroni
    Super, das freut mich sehr! :o)

    AntwortenLöschen
  18. Also ich habe beim letzten Mal wohl irgendwas falsch gemacht - der Sirup wurde so dickflüssig (und das ratzfatz), dass es mehr einer Art Orangenmarmelade ähnelte.....
    Ich werde es aber dieses Wochenende noch einmal versuchen - Versuch macht kluch, nech? :)

    LG Jeannette

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!