Orientalischer Marmorbohnensalat

Wie versprochen, gibt's heut zum Wochenausklang etwas leichtes, gut für die Hüften und das Gewissen, nach dem fiesen Hüftgold am Mittwoch ;o)
Den Salat hab ich auf mafaldas Wunsch ganz weit unten aus meiner Warteschleife ausgegraben, entsprechend lange ist es her, dass es ihn bei uns gab, nämlich im Sommer letzten Jahres. 
Es ist deshalb ein Marmorbohnensalat geworden, weil mich diese Bohnen im Supermarkt dermaßen verlockend angelacht haben, dass ich ihnen einfach nicht widerstehen konnte - bannig hübsch die kleinen. Leider verlieren sie beim Kochen ne Menge ihrer Optik/Farbe, will sagen, nach dem Kochen sind sie nur noch durchschnittlich hübsch - Bohnen halt ;o) Wenn Ihr also keine Marmorbohnen zur Verfügung habt, nehmt halt andere, darauf kommt's nicht an. 

 Zutaten

Für das Dressing
4 EL Olivenöl
3 EL Rotweinessig
2 confierte Knoblauchzehen
1/2 TL getrocknete Chiliflocken ohne Saat
1/2 TL Cumin, gemahlen
1/2 TL Koriander, gemahlen
Salz und Pfeffer

250 g getrocknete Marmorbohnen (alternativ andere Bohnen)
6 mittelgroße Tomaten
1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
1 EL Limettensaft
2 EL Olivenöl
1 Bund glatte Petersilie, grob gehackt
Sal und Pfeffer

Feta, zerkrümelt

Zubereitung
Die Bohnen am Vorabend in eine Schüssel geben, mit kaltem Wasser bedecken und bis zum nächsten Tag quellen lassen, das Wasser währenddessen einmal wechseln. Bohnen unter Wasser abbrausen und mit frischem Wasser bedeckt zum Kochen bringen, die Temperatur  etwas reduzieren und die Bohnen in 45-60 Minuten gar kochen. 

Wenn zuviel Wasser verdampft, so dass die Bohnen nicht mehr vollständig bedeckt sind, noch etwas heißes Wasser dazugeben.

In der Zwischenzeit die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren, dazu die confierten Knoblauchzehen zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermischen.
Die gekochten Bohnen abgießen und gut abtropfen lassen. In eine Schüssel geben, das Dressing darübergeben und alles vorsichtig miteinander vermischen. Ca. 30 Minuten marinieren und abkühlen lassen.

Die Tomaten vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Tomate in Würfel schneiden. Mit den Zwiebelwürfeln und der Petersilie vermischen und Olivenöl, Limettensaft und Gewürze dazugeben.

Sobald die Bohnen abgekühlt sind, mit der Tomatenmischung vermischen und lauwarm mit zerbröckeltem Feta servieren. 


Kommentare:

mafalda hat gesagt…

da freut sich das mafalda-herz :) und der magen sehr bald auch ;) DANKE :)

Dinkelhexe hat gesagt…

Das sieht superlecker aus und die confierten Koblauchzehen werden auch probiert. Danke für das interessante Rezept
LG Renate

Zeralda hat gesagt…

Mmmm, das will ich auch essen! Da hatte ich wohl den richtigen Riecher, als ich heute beim Einkaufen Hülsenfrüchte eingebunkert habe.
Übrigens, Deine eingetsreuten norddeutschen Wörter wärmen mir immer das Herz weit jenseits der Elbe ;) Danke dafür!

Steph hat gesagt…

@ mafalda
Wenn ich dem Mafalda-Herz- und -magen eine Freude machen kann - immer wieder gerne! :o)

@ Renate
Sehr gern geschehen!

@ Zeralda
Ich kann meine Herkunft halt nicht verleugnen ;o)

Mini-Küche hat gesagt…

Mhm, der sieht bestimmt nicht nur hübsch aus :)
Und bringt den Sommer auf den Tisch, das kann ich hier in der Eiswüste gerade dringend brauchen.

Viele Grüße,

~Lilly, aus der Mini-Küche

Sandra hat gesagt…

Hmm, das Knoblauch-Confit klingt wunderbar, wobei ich so meine Bedenken habe, dass ich das so gekonnt schaffe, nachdem ich einmal Knoblauch in Öl eingelegt habe und das hoffnungslos gescheitert ist (das ist allerdings auch schon ein paar Jährchen her und ich habe seitdem Einiges dazu gelernt^^).
Immer dankbar für deine tollen Anregungen!
LG,
Sandra

Valeska hat gesagt…

Marmorbohnen kannte ich bisher nicht. Aber jetzt muss ich sie unbedingt finden und probieren. Das Rezept klingt klasse, danke dafür und LG, Valeska

Steph hat gesagt…

@ Sandra
Das Confit ist wirklich ne ganz simple Sache, das bekommst Du garantiert genauso gut hin :o)

@ Valeska
Ich drück Dir die Daumen für die Suche!

Frollein M hat gesagt…

Ohhh toll, jetzt weiß ich endlich, wa ich mit dem halben Päckchen Marmorbohnen machen soll, das schon seit zwei Jahren im meinem Schrank ein trauriges Dasein fristet. Hatte die auch mal gekauft weil sie so schön aussahen...

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben