Pötte un Pannen - Microplane Vierkantreibe

Wie versprochen möchte ich Euch in Zukunft ab und zu auch die ein oder andere Küchengerätschaft, die mittlerweile in meiner Küche unverzichtbar ist, vorstellen. Den Start dieser losen Reihe bildet meine wirklich heißgeliebte Microplane Vierkantreibe*. 

die grobe Seite ist ideal für Weichkäse

Bevor ich mir diese, zugegeben nicht ganz günstige Vierkantreibe zugelegt habe, hatte ich eine Standreibe von Lurch, von der ich anfangs auch ganz angetan war. Leider war die Verarbeitung, bzw. das Material Parmesan und anderen Hartkäsen auf Dauer nicht gewachsen und so hat sie sich nach nicht einmal einem Jahr Gebrauch in Wohlgefallen aufgelöst.

Das nächste Modell sollte natürlich stabiler, aber mindestens so scharf wie die Lurchreibe sein, denn scharf war sie auch, das war ja auch nicht das Problem ;o)
Klar, dass da eigentlich nur eine Microplane-Reibe in Frage kam, die Frage war halt nur, welche? Ich brauche eine Reibe für verschiedene Zwecke, nämlich hauptsächlich für 

  • Zitronenabrieb & Co
  • Weichkäse wie Edamer, Emmentaler, Mozzarella, etc. 
  • Hartkäse, wie Parmesan
  • Pasta (geriebene Nudeln)

Eine Reibe reicht also nicht, es müssen mindestens 3 sein.  Microplane hat zwar verschiedene Stabreiben im Angebot, als ich diese Vierkantreibe gefunden hatte, war aber sehr schnell klar, diese oder keine!  Mit knapp 50 € ist sie wie schon geschrieben nicht ganz billig, 3 einzelne Stabreiben wären aber nicht nur teurer, sondern auch unpraktischer. 

Feine Seite für Zitrusfruchtabrieb, fein geriebenen Parmesan, etc. 
Bei dieser Standreibe muss man die Reibe nicht mit der einen Hand in der Luft halten, um mit der anderen zu reiben, sondern hält sie nur am Griff fest - sehr viel leichter in der Handhabung. Die Reibe ist ausgesprochen gut verarbeitet und zur gründlichen Reinigung lässt sich eine Seite der Reibe herausdrücken, so dass man die Reibe auch leicht von innen reinigen kann.

Neben den beiden oben beschriebenen Seiten hat diese Reibe noch eine Seite für Scheiben, die ich aber nicht nutze (ich hab zusätzlich noch einen Börner V-Hobel) und eine mittelgrobe Reibe, die ideal für Parmesan ist, siehe unten  links.


Um Verletzungen vorzubeugen, bietet Microplane einen Schutzhandschuh an, der die Finger vor der wirklich höllisch scharfen Reibe schützen soll. Runde 20 € für nen Handschuh waren mir aber doch n büschen zu zuviel, trotzdem hänge ich natürlich an meinen Fingern und so hab ich nach einer günstigeren Alternative gesucht ... und natürlich auch gefunden ;o)

Tchibo hatte vor einer Weile Handschuhe im Angebot, mit denen man Gemüse schrabbeln kann, zwei im Pack für knappe 4 Euro. Ich hab sie mittlerweile ca. ein halbes Jahr in Gebrauch und sie sind immer noch wie neu, nutzen also auch nicht unbedingt schnell ab - meine Finger sind ebenfalls unversehrt. Eine wirklich empfehlenswerte und günstige Alternative, mit der man zudem noch prima Karotten oder Kartoffeln schrabbeln kann.

Wenn Ihr also eine neue Reibe sucht, kann ich Euch die Microplane-Vierkantreibe wärmstens empfehlen!
Fast vergessen, zur Reibe gibt's zusätzlich noch eine durchsichtige Hartplastik-Schutzhülle dazu. 

*=Affiliatelink

Kommentare:

nata hat gesagt…

Mag sein, dass ich jetzt völlige Kulturlosigkeit offenbare, aber was sind bitte "geriebene Nudeln"?

Sivie hat gesagt…

Danke für den Handschuhtipp.

Evi hat gesagt…

Kann dat Spülmaschine? ;)
Ich hab ne 5 Öcken schwedisches Möbelhaus Reibe, die kommt mit allem klar, solange man nichts hobeln will, sprich fein, grob und Kartoffel/Ultrahartkäseseite. Die feinen breiten Riffeln aus deinem Parmesan sehen allerdings schon adrett aus..

Sophie hat gesagt…

Ich wusste nicht, dass es von Microplane auch ne Vierkantreibe gibt. Das ist natürlich mega-praktisch, ich hab "nur" die Handreibe(n) in fein und in grob. Und mich auch schon mal böse "gerieben" - Teufel auch sind die scharf - insofern guter Hinweis, mit dem Handschuh

Anonym hat gesagt…

Die Microplane-Artikel finde ich auch gut. Ich habe vor längerer Zeit eine Handreibe mit auswechselbaren Scheiben im Schlußverkauf ergattert. HA!
VG,
Claudi

kochessenz hat gesagt…

Ich hab die feine, feilenartige Reibe, die ich von der Schärfe her ok finde, aber man bekommt das geriebene Gut nicht gut von der Rückseite runter, da das Metall schäg umgebogen ist und so den leichten Zugriff verhindert. In diesem Sinn komm ich vielleicht auf dieses Modell von Dir zurück ;)

Juliane hat gesagt…

Oh, ich wusste gar nicht, dass es von Microplane auch eine Vierkantreibe gibt, ich habe die Stabreibe. Aber mit der bin ich auch hochzufrieden!

So einen Handschuh sollte ich mir vielleicht auch mal zulegen - schont die Fingerkuppen...

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Claus hat gesagt…

die Dinger von Microplane sind allererste Sahne, ich find die Handreiben trotzdem praktischer...

FrauSchmunzel hat gesagt…

Edel, edel.
Aber 20 Euro für einen Handschuh... Obwohl es natürlich als Investition in die eigene Gesundheit gesehen werden kann :-)

Schnuppschnuess hat gesagt…

Ich habe die Parmesen-Schokolade-Zitrus-Stabreibe von Microplane. Wie Sophie wußte ich weder, dass es eine Vierkantreibe gibt, noch, dass man einen Handschuh kaufen kann. Solche Schutzdinger muss ich mir unbedingt zulegen, das Benutzen des Stabes ist nämlich immer sehr aufregend, ich habe echt Schiss vor dem Ding.

Aber: so super-tollen Abrieb wie mit der Microplane habe ich im Leben noch nicht gehabt. Und mit schönen Erinnerungen verbunden ist das Benutzen auch, die Reibe haben wir nämlich in Hamburch gekauft. Jau!

Steph hat gesagt…

@ nata
Das ist keine wirkliche Wissenslücke ;o)

Geriebene Nudeln sind die perfekte Suppeneinlage, hab ich vor gaaaanz langer Zeit schon mal gebloggt- ich will das Rezept aber nochmal überarbeiten.

http://kuriositaetenladen.blogspot.com/2008/11/drauen-ist-es-kalt-und-nass.html

@ Sivie
Immer wieder gerne! :o)
Den Handschuh hatte ich beim letzten Kochtreffen auch dabei

@ Evi
Keine Ahnung, son neumodschen Krams ham wir nich, hier wird noch mit der Hand gespült ;o)
Zum Hobeln hab ich noch nen Börner-Hobel, mit dem ich aber nicht wirklich 100%ig klar komme. Mit dem Ding soll man angeblich auch Würfel schneiden können, ich krieg das aber nicht hin.

@ Sophie
Sehr gern geschehen! Ich hätte mir auch eine Stabreibe gekauft, wenn sie bei 1000 Töpfe nicht zufällig diese Vierkantreiben präsentiert hätten.

@ Claudi
Soviel Glück hab ich nie, im Gegenteil, ich kann davon ausgehen, dass die Artikel, die ich mir gerade gekauft habe, spätestens am nächsten Tag in der Werbung sind ;o)

@ Martin
Erste Erfahrungen haste mit der Vierkantreibe ja schon gemacht, wenn auch ohne Fingerschutz ;o)

@ Juliane
Diese günstige Ausführung der Schutzhandschuhe bekommst Du eigentlich in jeder Haushaltswarenabteilung.

@ Claus
Daher gibt's ja die verschiedenen Modelle ;O)
Ich möchte diese Vierkantreibe nicht mehr missen und schon gar nicht gegen eine Stabreibe eintauschen.

@ Frau Schmunzel
Daher hab ich ja auch keine 20 € bezahlt, sondern mit eine Alternative gesucht ;o)

Steph hat gesagt…

@ Jutta
Vielleicht wird der Zitrusabrieb schöner, weil die Reibe einen besseren Stand hat oder vielleicht ist die feine Seite auch anders gebaut.
Kauf Dir bloß nicht den teuren Handschuh, diese günstige Variante reicht wirklich vollkommen!

Evi hat gesagt…

Ihr seid ja richtig Oldschool! ;) Bei dem Wetter reicht mir schon Kochen, beim Gedanken an Spülen würd ich mir lieber das Wasser auf die nackten Beine sprenkeln. ;)

Eva hat gesagt…

Ich hab die Reibe geschenkt bekommen und bin mit ihr nur teilweise zufrieden. Die Reibenblätter sind super und produzieren feinesten Zitronenabrieb oder Parmesan. Die Finger sind wirklich in Gefahr und im Delierium sollte die Reibe im Schrank bleiben. ABER die Verarbeitungsqualität ist nicht so gut, denn der Kunststoff macht das Ganze labbelig und die Gefahr etwas abzubrechen ist groß, gerade bei dem Blatt, dass zum Reinigen herausnehmbar ist. Auch hatte ich den Griff schon in der Hand, weil der Stab sich aus der Kunststoffverankerung löste. Das Putzen ist auch nicht gerade eine Wonne, denn in den Kanten bleibt sehr viel hängen.
Eine Vierkantreibe aus einem Material mit der Qualität der Microplanereiben wäre die bessere Lösung als die Kombination mit Kunststoff.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben