Blick ins Gewürzregal

Nach dem Blick aus dem Küchenfenster folgt nun der Blick in unsere Gewürzregale - Zorra hat bei sich klar Schiff gemacht und möchte nun kontrollieren, ob es auch bei Anderen so ordentlich ist ;o)

Eins gleich vorweg, bei mir ist es alles Andere als ordentlich, in meiner Küche herrscht eher ein kreatives Chaos, indem sich außer mir wohl kaum Jemand zurechtfinden würde. Ein Großteil meiner Gewürze steht, bzw. stapelt sich auf einem Regal über meinem Arbeitstisch, in Gläsern, die nach und nach zusammengesammelt oder -gekauft wurden. Glücklicherweise sind sie keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt.
Vor ca. 2 Jahren hab ich alle damals verwendeten Gläser einheitlich beschriftet, mittlerweile beschrifte ich neue Gläser kaum noch - ich weiß ja was drin ist ;o)
Eine ganz grobe Ordnung gibt es aber doch, von rechts beginnt es mit Zucker und Salz, gefolgt von Pfeffer, bzw. anderen Scharfmachern. Danach geht's recht durcheinander weiter, mediterrane Gewürze stehen mehr oder weniger zusammen, asiatische ebenso. Vieles türmt sich auch übereinander, da brauch ich dann schon nen Stuhl, um überhaupt irgendwie dran zu kommen - das kommt davon, wenn man zu klein ist ... *grummel ...



Ich hab in meiner Küche ja nur sehr wenige Schränke, genauer gesagt zwei kleine Hängeschränke und einen Unterschrank - an ein Gewürzregal, dass man im Schrank verstauen kann, ist daher natürlich nicht zu denken. In den Schränken türmen sich Teller, Tassen, Schüsseln, usw.



Neben meinem Arbeitstisch steht ein fast deckenhohes, offenes Regal, dass ich vorsichtshalber mit etlichen Schrauben an der Wand befestigt hab. Als ich es mal im Rahmen einer nicht ganz freiwilligen Renovierungsaktion entrümpeln musste, war die Küche voll und ich konnte mich kaum noch bewegen - ganz erstaunlich, was alles man alles auf so kleinen Raum quetschen kann.
Gesichert habe ich es, weil man sich bei meinen 3 kleinen Quälgeistern nie sicher sein kann, dass sie nicht vielleicht ganz oben etwas unglaublich Interessantes entdecken und sich zu einer kleinen Regalbesteigung aufmachen - so eine kleine zappelnde Katze, die mit den Vorderpfoten am Regal hängt und versucht, den dicken Hintern hinterherzuschieben, kann auch ein so schwer beladenes Regal gewaltig ins Wanken bringen ... Also besser anschrauben ;o)
Unter Anderem findet man in diesem Regal meine klitzekleine Öl-, Essig- und Saucensammlung. Als Fan der asiatischen Küche sammelt sich im Laufe der Zeit so einiges an, aber auch Öle kann man gar nicht genug haben ;o)
Ansonsten sind ganz unten meine Getränkevorräte untergebracht, darüber alle erdenklichen Backutensilien und ganz oben brauch ich jedesmal mindestens eine halbe Stunde um etwas zu finden. Ich lagere dort Hülsenfrüchte, getrocknete Pilze, Nudeln, usw.
Wenn ich etwas in dem Regal unterbringen will, verschnüre ich es gut, nehme Maß und schwubs, schon ist es oben :o)
So, nachdem ich Euch hier ja schon einmal Bildmaterial geliefert habe, habt Ihr es jetzt noch einmal schwarz auf weiß - der Kuriositätenladen ist klein, überall steht was rum und ordentlich ist sowieso was anderes ... Aber so ist das in einem Kuriositätenladen halt ;o)

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

kunterbunt, aber ordentlich. Dazu rieselt der Schnee :-)

Andrea hat gesagt…

Den Schnee find ich auch toll :-) Wenn er nun denn mal in echt auch kommen würde!

Anonym hat gesagt…

Ich war mal zu Gast in einem Haus, wo die Küche sehr groß war und alles einen Platz hatte, von einem sehr namhaften Hersteller, mit den tollsten Geräten und meinem Traumherd. Die Küche wirkte so glatt, glänzend, gestylt, sauber, steril und seelenlos, ich würde da nicht kochen wollen.
Von daher, lieber kleines und kreatives Chaos. ;-)
VG,
Claudi

Steph hat gesagt…

@ Robert
Wir würden hier oben sagen, es grieselt - das ist ja nix Halbes und nix Ganzes. Aber immerhin, draußen wird das sicher vor Januar eh nix ...

@ Andrea
Mein Mitesser würde jetzt sicher heftig mit Dir schimpfen, der muss gar keinen Schnee haben.
Hier im Norden bricht schon bei der 3. Schneeflocke immer der gesamte Verkehr zusammen - kein Vergnügen, dann mit dem Auto unterwegs zu sein ...

@ Claudi
Ich mag solche Musterküchen, die wirken, als hätte noch nie jemand darin gekocht auch überhaupt nicht.
Natürlich sind tolle Gerätschaften was Feines, aber wie ich fast jeden Sonntag in meiner Lieblingssendung "zu Tisch in" sehe, braucht es keine High Tech-Ausstattung um lecker zu kochen - zumindest nicht auf dem Niveau, auf dem ich koche und nen Hang zur Haute Cuisine oder MOK kann man mir ja nu wirklich nicht nachsagen ;o)
Also passt das schon so wie es ist und überhaupt - ich würde sicher auch die größte, ordentlichste Küche binnen kürzester Zeit in ein kleines Durcheinander verwandeln. Große Küchen bieten mehr Platz zum Vollstellen - das würd ich sicher gnadenlos ausnutzen ;o)

Kathi hat gesagt…

Ich finde das total ordentlich! Und mag sichtbare Gewürze - das sieht so gemütlich aus :).

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Das ist doch aber wirklich aufgeräumt, allerdings auch beeindruckende Vielfalt, die sich da angesammelt hat.

Steph hat gesagt…

@ Kathi & Schnick
Das wirkt nur so, die fiesen Ecken zeig ich Euch nicht ;o)

zorra hat gesagt…

Klein aber fein!

Ich bin auch nicht so gross geraten. Ich behelfe mir mit einer kleinen Leiter vom schwedischen Möbelhaus oder ich rufe nach Y.

Anikó hat gesagt…

Bei meinem Gewürzregal würdeste sicherlich verzweifeln, weil es der oberste Boden in meinem Küchenschrank ist und man überhaupt nicht sehen kann, wo welches Gewürz steht ;-)
Vielleicht zeig ich es auch nochmal ...

Steph hat gesagt…

@ zorra
Eine Leiter passt leider nicht mehr in die Küche, aber ein Stuhl tut's ja auch und ansonsten muss auch mein Mitesser ran ;o)

@ Anikó
Oh ja, mach mal!

mestolo hat gesagt…

So ungefähr siehts bei mir auch aus... :o)

Steph hat gesagt…

@ mestolo
Beweise! ;o)

Schnuppschnuess hat gesagt…

Erstens finde ich es nicht unordentlich, zweitens liebe ich diese Vielfalt und drittens ist deine Ordnung absolut gemütlich-heimelig. Ich gucke in deine "Teufelsküche" jedenfalls lieber als in eine stylische Hochglanzküche.

Steph hat gesagt…

@ Jutta
Ich glaub, wenn ich mal in die Verlegenheit käme, so eine Hochglanz-Designküche mein eigen zu nennen, sähe die binnen kürzester Zeit ähnlich aus.
Ein kleines Bildchen hier, ein niedlicher Aufhänger dort und schwubs - das Resultat wäre eine riesengroße Düvelsköök, in der vielleicht an ein ganz paar Ecken noch der Glanz der Designküche durchscheinen würde ;O)

Schnuppschnuess hat gesagt…

@Steph: sehr löblich!

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben