Blogroll

Süßer Tomatensenf

Diesen Senf hatte ich vor einiger Zeit mal in einem sog. "Wichtelpaket", einer Art Juleklapp in einem rel. großen Kochforum (Ihr wisst schon, der Name bleibt ungenannt ;o) )
Er hat uns so gut geschmeckt, dass ich ihn seither ab und zu mache - eine leckere und extrem schnell zu machende Alternative zu herkömmlichem Senf.


Zutaten
1 Glas mittelscharfer Senf
8 Soft- oder getrocknete und in Öl eingelegte Tomaten
Zucker, Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß

Zubereitung
Den Senf mit den Tomaten im Mixer oder mit dem Mixstab fein pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken und in ein Glas füllen.
Der Senf hält sich im Kühlschrank problemlos einige Wochen.


Kommentare

  1. Da fällt mir ein, ich habe noch ein paar getrocknete Tomaten über, die Verwendung suchen :-) Das bring ich morgen zum Grillen mit... Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Wichteln? Büsschn´ früh im Jahr, oder? Kurz vor unserem Abflug nach Griechenland kommt das Rezept aber genau richtig!

    AntwortenLöschen
  3. habe ich noch nie von gehört - ich finde das eine tolle kombination - suuuuuper Steph... ich glaube meinem sohn würde das sehr schmecken

    AntwortenLöschen
  4. hmmm...klingt lecker, muß ich mal probieren. bisher habe ich immer nur paprikasenf gegessen...

    AntwortenLöschen
  5. Das muß unbedingt ausprobiert werden. Ich mag so einfache leckere Rezepte.

    AntwortenLöschen
  6. Gute Idee! Das wird ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  7. @ Isi
    Das ist das Schöne an diesem Senf - man kann ihn wunderbar mit ein paar getrockneten Tomaten, die man übrig hat, machen

    @ Susa
    In besagtem Forum wird das ganze Jahr über gewichtelt, ich hatte den Senf aber schon im letzten Jahr zu Weihnachten im Päckchen

    @ Alissa
    freut mich, dass er Dir gefällt :o)

    @ Britta
    Paprikasenf klingt auch spannend!

    @ Inge
    Ich bin gespannt, wie er Dir gefällt

    @ Peko Peko
    Thank you!

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht lecker aus und wäre bestimmt ein besonderes Schmankerl für meinen senfliebenden Mitesser hier zu Hause.

    AntwortenLöschen
  9. Kaum ist man mal ein paar Tage nicht da, sammeln sich schon wieder Leckerchen für diverse Listen......*seufz*
    Gottseidank ist noch Grillsaison. Der Senf klingt ja mächtig gut, getrocknete Tomaten habe ich immer im Haus, allerdings keine in Öl eingelegten. Müßte aber gehen wenn ich sie vorher in Brühe einweiche.....*grübel*.
    Und die 'TM-Bolo' muss ich auch versuchen.
    Und dann habe ich dummerweise wieder in Dein Fotoalbum reingeschaut und da ist auch schon mächtig viel zum 'draufwarten-ausdrucken-nachkochen' dabei.
    Es reißt nicht ab.....
    VG,
    Claudi
    PS: was macht der Vierbeiner? Wieder alles ok?

    AntwortenLöschen
  10. @ Claudi
    Und ich hab schon gedacht, Du hättest dem Kuriositätenladen den Rücken gekehrt ;o)
    Mit den überbrühten getrockneten Tomaten wird das auf jeden Fall klappen, ich mach das auch immer so, wenn ich keine in Öl eingelegten hab.

    Der Dame Rita geht's übrigens wieder ganz gut, der Zahn ist bisher gut verheilt und sie verheddert sich mit ihrer Lippe nur noch selten in der Zahnlücke ;o)
    Essen bereitet ihr gar keine Probleme mehr, aber bis sie nichts isst, muss schon einiges passieren :o)

    AntwortenLöschen
  11. Ich doch nicht! ;-)

    Jo, ich sach' ja auch immer:
    so lange die Viecher fressen, tun sie's noch ;-).

    Freut mich!
    VG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  12. Hhhmmm, ich habe die ganz Zeit nach was gesucht, weil mir ein wenig Geschmack fehlte. Ich nahm noch Tomatenmark und finde ihn nun echt gelungen.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo steph,danke für das tolle Rezept.kaum entdeckt schon gemacht und zur grillparty mitgebracht.....und weg war er.
    Liebe Grüße aus Hessen
    Claudi

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!