Blogroll

Käsesticks

Hier braucht's gar nicht viele Worte, diese Käsesticks sind eine der absoluten Lieblingsknabbereien meines Mitessers - Käse + Knusper, mehr ist für guten Knabberkram nicht nötig.



Zutaten
125 g Mehl

90 g kalte Butter, gewürfelt
1 Eigelb
125 g geriebener Parmesan

Salz und Pfeffer nach Geschmack

2 EL sehr fein geriebener Parmesan zum Bestreuen


Zubereitung
Mehl, Butter, Eigelb und Käse mit Salz und Pfeffer mit dem Mixer oder der Küchenmaschine zu einem festen Teig verkneten. Herausnehmen und mit der Hand zu einem glatten Teig kneten.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 0,5 cm dick ausrollen und in ca. 7 cm lange und 1 cm breite Streifen schneiden.
Die Teigstreifen auf ein Blech legen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
In 1 cm Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Stäbchen mit dem Parmesan bestreuen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten goldbraun backen. Warm oder kalt servieren.
Die Sticks lassen sich sehr gut vorbereiten und in einem luftdichten Behälter aufbewahren. Einfach bei 200°C für 3 Minuten aufknuspern.


Kommentare

  1. oh ja, kann ich bestätigen, auf einer Party hier gab's die mal, und ich habe die alle aufgegessen....

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab da noch so'n Parmesanbrocken im Kühlschrank, jetzt weiß ich, wofür ich den verwendn :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe dieses Knabberzeug. Ich mache immer sehr ähnliche Plätzchen, zusätzlich mit Mohnsamen. Da kann man einfach nicht aufhören. Die längliche Form gefällt mir sehr gut.

    Ciao
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Hi Steph,

    Tolles Rezept. Verhältnis Parmesan- Mehl ist perfect. Kompliment !!
    Absolute Symmetrie in der Herstellung

    Gruß Jacob

    AntwortenLöschen
  5. @ Bolli
    In solchen Fällen neige ich auch zu einem sehr ausgeprägten Egoismus und teil nur ungern ;o)

    @ Schnuppschnuess
    Manchmal muss man einfach sündigen ;o)

    @ gfra
    Für diese Sticks kann man prima Käsereste aufbrauchen und sie schmecken auch mit anderen Hartkäsen sehr lecker

    @ Alex
    Mohn ist eine klasse Idee! Den werd ich das nächste Mal noch drüber streuen, bzw. in den Teig einarbeiten.

    @ Jacob
    Danke! ;o)

    AntwortenLöschen
  6. Sind bestimmt zum süchtig werden; Rezept ist vorgemerkt!

    AntwortenLöschen
  7. Die werde ich das nächstemal als ersatz für Chesterstangen nutzen. Ist mal ein anderes Topping wie Chesterstangen oder Parmesanhippen bei Suppen.

    Danke für dieses Rezept.

    LG Andy

    AntwortenLöschen
  8. Eigentlich müsste man eine Extra-Party geben, um Deine ganzen verführerischen Knabbereien testen zu können :) Vielleicht mach ich das wirklich mal und dann biste natürlich auch eingeladen :)

    AntwortenLöschen
  9. @ Anikó
    Oh klasse, eine kuriose Knabberparty! Dafür mach ich mich dann sogar auf den weiten Weg nach Kassel :o)

    @ Eva
    Hier ist wirklich Vorsicht geboten - einmal angefangen, kann man nur noch sehr schwer wieder aufhören

    @ Andy
    Ich bin gespannt, ob sie Dir gefallen

    AntwortenLöschen
  10. Böse Sticks mit hohem Suchtpotential. Wenn ich die nachmache, esse ich die alle alleine auf. Nein, ich muss warten bis ich wieder Leute einlade und dann werden sie mir weggegessen. Ist besser für die Hüfte!

    AntwortenLöschen
  11. Die nächste Veranstaltung naht und da werde ich diese ausprobieren können. Ich werde es berichten.

    AntwortenLöschen
  12. Ciao!

    danke fuer dieses tasty Rezept, Parmigiano-Reggiano ist ein Excellenz-Produkt meiner Region, diese Idee werde ich auch mal probieren!!!
    Grazie!
    Ciao
    nonna ivana

    AntwortenLöschen
  13. Davon kann man auch wirklich nicht satt werden!

    AntwortenLöschen
  14. @ Jutta
    Findest Du? Ich finde, die stopfen unheimlich, allerdings kann ich mit dem Essen grundsätzlich nicht aufhören - die sind schon ziemlich lecker ;o)

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!