Blogroll

Ich hab was auf der Pfanne ;o)

Mittwoch hat sie Einzug gehalten in den Kuriositätenladen, meine neue Turk-Pfanne ...



... und wer sich Donnerstag über die graue Dunstglocke, die über Hamburg hing, gewundert hat, den kann ich an dieser Stelle beruhigen. Die Smog-Belastung Hamburgs hat nicht plötzlich bedenkliche Ausmaße angenommen, ich hab lediglich meine Pfanne eingebrannt ;o)
Vor dem ersten Gebrauch müssen
Eisenpfannen wie diese eingebrannt werden, dazu brät man stark gesalzene Kartoffelschalen in reichlich Öl solange, bis sie seeeehr knusprig, oder um es deutlich zu sagen, verbrannt sind. Durch das Salz wird die Korrosionsschicht, von der noch Rückstände in der Pfanne vorhanden sind, weitestgehend entfernt.



Nach dem Einbrennen sah es in meiner Wohnung ungefähr so aus wie in Helmut Schmidts Wohnzimmer - man konnte die Luft schneiden ...
Um mein neues Schätzchen nun gebührend im Kuriositätenladen willkommen zu heißen, muss sie dieses Wochenende natürlich erstmalig zum Einsatz kommen und wie ginge das besser als mit einer leckeren Portion Bratkartoffeln?
Ergebnisse demnächst hier ...

Kommentare

  1. Das kann ich mir vorstellen, meine Grillpfanne sollte ich zur Hälfte mit hocherhitzbarem Öl füllen und dann auch gut warm werden lassen, so dass es noch nicht brennt, war ein ähnlicher Spass... Viel Freude an der neuen Pfanne!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für ein Schätzchen :) Sieht schick aus! Wünsche viel Spaß damit! Ach ja *seufz*, gibt so einige Küchenhelferlein, die ich auch noch gebrauchen könnte ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Tja, die hätte ich eigentlich auch noch gerne, aber ich habe schon 9 Pfannen...mindestens - und benutze meist nur zwei, drei davon. Viel Spaß mit Deiner neuen Pfanne und schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  4. Viel Freude mit der tollen Pfanne!

    AntwortenLöschen
  5. Ja, die Pfanne habe ich auch gesehen und bestaunt. Wenn man die öfter benutzt kriegt man ordentlich Muckis an den Oberarmen....
    Viel Spaß dabei!

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!