Safran-Kartoffelpüree mit Pistazien

Zutaten

800 g mehlig kochende Kartoffeln
300 ml Milch
30 g Butter
½ TL Safranfäden
Salz und Pfeffer
40 g gestiftelte Pistazien
3 EL warmes Wasser

Zubereitung

Kartoffeln schälen, vierteln und je nach Sorte ca. 20 Minuten garen, bis sie weich sind. Abgießen und auf der ausgeschalteten Herdplatte ausdampfen lassen. 
Die Pistazien in einer trockenen Pfanne anrösten, auf einen Teller geben und beiseite stellen. Die Safranfäden in einem Mörser mit etwas Salz zerreiben und in 3 EL warmem Wasser ziehen lassen. Die Milch erhitzen und die Safranmischung zugeben. 
Die heißen Kartoffeln je nach Vorliebe durch die Presse drücken oder stampfen. Die Milchmischung unter die Kartoffelmasse rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Butter erhitzen und leicht bräunen. Das Püree anrichten, mit der Butter begießen und mit den gerösteten Pistazien bestreuen. 
Anstatt Pistazien kann man auch Mandelblättchen verwenden.


Quelle: Würzen - einfach besonders - besonders einfach von Bettina Matthaei (*Affiliate-Link)

Kommentare:

Nuha hat gesagt…

Wow, das Rezept klingt ja ur super! Darf ich es eventuell aif meinem Blog veröffentlichen? NATÜRLICH NUR mit Hinweis und Link zu diesem Blog!

Steph hat gesagt…

Freut mich, dass Dir das Püree gefällt!
Natürlich kannst Du das Rezept auf Deinem Blog veröffentlichen, Rezepte unterliegen ja nicht in dem Maße dem Urheberrecht wie beispielsweise Fotos ;o)

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben