übern Tellerrand, heute: Insane in the Kitchen

übern Tellerrand
Ganz schwieriger Gastbeitrag heute, ich weiß gar nicht, wo und wie ich anfangen soll... 
Jeder, der Sibel (meinen heutigen Gast) und mich kennt und unser regelmäßiges Geplänkel auf Facebook miterlebt, wird jetzt 100%ig eine mordsfiese Einleitung, bzw. Vorstellung erwarten, denn wir sind dafür berüchtigt bekannt, dass wir kein Blatt vor den Mund nehmen und uns - so scheint es zumindest manches Mal für Außenstehende - das Leben nicht leicht machen. Das ist aber natürlich alles nicht ernst gemeint (auch, wenn sie garantiert das Gegenteil behaupten wird), sondern wir beide haben einen sehr ähnlichen Sinn für Humor und reizen den gerne soweit es geht aus. 
Und gerade weil das so ist und Sibel jetzt, genau wie alle anderen, vor dem Monitor sitzt und eine mit fiesen Kommentaren und Spitzen versehene Vorstellung erwartet, mach ich genau das Gegenteil. Ha, damit haste nicht gerechnet, nech? Nimm das! :o)

Sibel und ihren Blog Insane in the Kitchen hier vorzustellen, ist mir ein ganz besonderes Vergnügen, denn ihr Blog gehört zu meinen absoluten Lieblingen in der deutschsprachigen Foodbloggerlandschaft und Sibel ist mir in der Zeit, die wir uns jetzt virtuell kennen (im Dezember treffen wir uns zum ersten Mal live und in Farbe), sehr ans Herz gewachsen - das schreibe ich Euch hier selbstverständlich im Vertrauen und würde es ihr gegenüber so nie zugeben ;o)
Ich mag nicht nur ihren Humor und natürlich auch die Rezepte in ihrem Blog, sondern ich verfolge auch die generelle Entwicklung ihres Blogs mit großer Begeisterung, da ich am Anfang ganz ähnlich mit einer einfachen Kamera und eher suboptimalen Fotos angefangen habe und es für mich ein ebenso großes Ereignis war, als meine heißgeliebte Spiegelreflexkamera bei mir einzog - da finde ich mich selbst ganz oft wieder. 

Sibel betreibt ihren Blog mit viel Liebe und Leidenschaft und das merkt man ihren Beiträgen sofort an. Ich empfehle Euch heute daher ganz besonders eindringlich, Sibels Foodblog Insane in the Kitchen (ja, der Name ist Programm) anzuschauen und natürlich auch, ihren Blog auf FB zu abonnieren, da treib ich mich auch regelmäßig rum.

Ganz viel Spaß beim heutigen Gastbeitrag, und soviel schon einmal vorweg, glaubt Ihr kein Wort! ;o)

Hallo, Ihr lieben Leser des Kleinen Kuriositätenladens!

Heute darf ich hier das Ruder übernehmen und Euch endlich mal einen Blog vorstellen, der der Brüller schlechthin ist - nämlich meinen und rette Euch damit vor dieser Frau Kuriosum absurdum. Wie Ihr das bloß alle aushaltet mit ihr ist mir echt ein Rätsel ;o)
Einige von Euch kennen mich sicherlich schon von Behind the Scenes und genau diejenigen holen sich jetzt wahrscheinlich schon mal Popcorn und Cola und erwarten jetzt Teil II meiner Läster-Reihe über die gute, alte Steph - Betonung liegt auf alt, nicht so sehr auf gut! 
Aber nein, diejenigen muss ich jetzt enttäuschen, heute werde ich mich mal von meiner Schokoladenseite zeigen und mich nur um meine Selbstinszenierung kümmern. Und die anderen, die noch nie was von mir gehört haben - was die Regel sein dürfte ;o) - nun ja ich bin die Sibel und bespaße meine lieben Leser auf Insane in the Kitchen oder mache eben Steph das Leben schwer (=Lieblingsfreizeit- beschäftigung) - andere Hobbies besitze ich nicht ;o)

Steph sagte, ich solle Euch gar kein Rezept mitbringen, sondern nur mich und meinen Blog vorstellen. Ganz sicher hat sie das nur aus Angst gesagt, weil Ihr meine Rezepte besser finden und sie verlassen könntet. Naja, ganz unbegründet ist die Angst ja nicht. Ich habe zwar momentan vielleicht nur 6 Leser, die allesamt aus Verwandten ersten Grades bestehen und auch nur aus Mitleid mitlesen (vielleicht auch aus Angst, dass ich sie abfragen könnte), aber 2087 wird mein Jahr. Da kommt nämlich mein Durchbruch. Ihr wisst schon eigene Kochsendung, Kochbücher, Autogrammstunden, Walk-of-Fame-Stern in Hollywood und so. 
Womöglich hat sie mich auch nur deshalb hier eingeladen, um etwas von meinem Fame abzubekommen, wenn es dann soweit ist und damit sie dann sagen kann, dass sie mich schon aus Zeiten kennt, als ich noch ein Tellerwäscher war - ein ganz unbedeutender. Zutrauen würde ich es ihr ja :o)

Gut, aber ich brauche Euch ja jetzt nicht in den Ohren zu liegen, warum Steph mich nicht mag, fassen wir es einfach mit Neid und Missgunst zusammen - stattdessen könnte ich mich bemühen, dass Ihr mich mögt :o)

Dann fange ich mal mit meiner Geschichte an, wie alles begann...
Meinen Blog gibt es seit November 2013, ich bin also fast 1 Jahr alt. Anfänglich dachte ich, ich nutze diesen Blog einfach als Rezeptsammlung, damit meine losen Zettel nicht immer durch die Gegend fliegen. Hatte dementsprechend von Tuten und Blasen keine Ahnung, besaß kein Talent zum Texten - noch weniger zum Fotografieren und das machte sich auch deutlich in meinem Beiträgen bemerkbar. Ich dachte ohne Tageslicht unter direktem, künstlichem Licht zu fotografieren wäre doch voll okay und feierte mich dafür, dass man das Gericht auf dem Bild doch super erkennen konnte auch wenn man den Fotos vor lauter Gelbstich locker Gelbsucht hätte attestieren können. 
In der Zwischenzeit habe ich mich natürlich weiter entwickelt - auch wenn noch sehr viel Platz nach oben ist. Hier ein Vorher-Nachher Foto :o)


Trotz meiner Talentfreiheit entdeckte ich meine Leidenschaft für das Bloggen, textete frei los was mir einfiel, stellte massig gruslige Bilder online und das Ganze fing an seltsame Knospen zu treiben. Was für seltsame Knospen? Nun ja, mein Gemüse fing an zu sprechen. Wer mir nicht glaubt und sich nicht von dem langen Text abschrecken lässt, kann das hier nachlesen - Lacher sind garantiert und ich schwöre, daran war nicht der Ouzo Schuld! :o)

Dieser Beitrag war die Geburtsstunde meiner Food-Comics, die ich so liebe. Und auch die sind noch sehr amateurhaft - aber auch das hat mich nicht weiter gestört, es ging ja um die Idee und um Spaß. Trotz der sehr laienhaften Umsetzung hat es mich sehr gefreut, dass sie so gut angekommen sind in der Leserschaft. Mein Lieblingscomic ist im übrigen dieser hier:


Aktuell arbeite ich an den Food-Comics 2.0 und gebe mir Mühe, sie etwas professioneller zu gestalten. Im Gegensatz zu vorher sollen sie Augen bekommen und endlich auch mal selbst sehen können, was sie da verzapfen :)

Da ich selbst türkischer Abstammung bin, findet Ihr auf meinem Blog auch zahlreiche Rezepte aus der Türkei. 

Aber da wir Multikulti sind gibt es natürlich auch Rezepte aus aller Welt. 

Was bleibt mir noch zu sagen, außer dass ich mich natürlich sehr freuen würde, wenn Ihr auch mal bei mir vorbei schaut, egal mit was für einem boshaften Text auch die Frau Kuriosum diesen Gastbeitrag einleiten mag. Über ihre Missgunst sprachen wir schon - glaubt Ihr also kein Wort :o)

An dieser Stelle würde man sich normalerweise bei der Gastgeberin bedanken, dass man bei ihr schreiben durfte - das werde ich natürlich in diesem Falle unterlassen. Es ist ja vielmehr so, dass Frau Kuriosum Dankbarkeit zeigen darf, dass ich hier überhaupt geschrieben habe. Sie kann ja nur von meinem Ruhm profitieren :o)

Liebe Leser des Kuriositätenladens, es war mir natürlich eine Ehre für Euch schreiben zu dürfen, Ihr könnt ja auch nix für Steph :o)


Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße,
Sibel

Kommentare:

maja || moey`s kitchen hat gesagt…

Liebe Sibel und Steph,

es ist immer ein großartiges Vergnügen euch zu lesen :-)
Vielen Dank dafür, ihr Hasen. Ein Träumchen!

Liebe Grüße,
Maja

Tilo hat gesagt…

Insane in the Kitchen ist einer der Blogs, bei denen ich mich am liebsten orientiere. Ein bisschen erschrickt mich, dass der Blog erst ein Jahr alt ist. Hätte also von jetzt an also noch 11 Monate, um das Level zu erreichen. Das macht mir ein wenig Angst...

ThePelikan hat gesagt…

Muahahahahaha - ich liebe diese Food-Comics 2.0. Mehrmehrmehrmehrmehr! Kathrin

Gourmet-Büdchen hat gesagt…

Köstlich, einfach köstlich ;-) ein Dreamteam

Marsha hat gesagt…

LOL, ich weiß gerade gar nicht, wie ich hier gelandet bin, aber sehr geil! So hab ich euch ja auch "kennengelernt", hat sich demnach nicht wirklich was verändert. Sehr schön :-)

Und bis 2087 ist es ja nun auch gar nicht mehr so lange hin :-D

LG Marsha

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben