übern Tellerrand, heute: My tasty little beauties

übern Tellerrand
Heute ist der Name des Blogs, den ich Euch vorstellen darf, sprichwörtlich Programm, denn Johannas Blog heißt nicht nur My tasty little beauties, sie hat Euch auch noch direkt welche mitgebracht. Also leckere, kleine Schönheiten. 
Ganz nach dem Motto mit Speck fängt man Mäuse mit Schokolade fängt man Blogleser, möchte Euch Johanna mit diesen wunderbaren gefüllten Schokokekse ohne Umweg direkt zu sich locken. Ich finde ja, das grenzt schon an Bestechung - aber um eine besonders leckere;o)
Eigentlich habt Ihr also gar keine andere Wahl, lest Euch noch schnell Johannas tollen Gastbeitrag durch, druckt Euch das Keksrezept schon mal vorsorglich aus und klickt dann gleich HIER um Euch ausgiebig bei Johanna umzuschauen. 

Johanna bloggt seit Juni dieses Jahres und hat es in dieser Zeit schon auf eine sehr beachtliche Menge Hüftgold in ihrem Rezeptarchiv gebracht - dagegen ist meine Süßkram-Abteilung die reinste Diät-Abteilung ;o) 
Ihr findet bei ihr Kuchen, Cupcakes, Kekse und ich hab sogar einen Schokoburger gefunden!
Ich wünsche Euch ganz viel Freude mit Johannas Gastbeitrag und natürlich beim Stöbern in ihrem Blog!

Hallo ihr Lieben!
Steph war so lieb, mich in ihren tollen Blog einzuladen und ich habe natürlich etwas ganz Leckeres mitgebracht :o)
Letzte Woche ist es ja leider endgültig Herbst geworden, kalt und ungemütlich. Da hilft bei mir nur eines: Tee, Kaffee und Schokolade (mein allerliebstes Laster)! Und weil ich dieses Jahr so richtig Schokolust habe, gibt es heute die ultimativen Schokolust-Cookies. 
Aber Vorsicht! Sie machen abhängig!

Schokolust-Cookies
Als erstes braucht ihr Cookies. Ihr könnt natürlich welche kaufen, wenn es schnell gehen soll. Aber ich kann euch nur ans Herz legen, selbst welche zu backen. Ihr werdet den Unterschied schmecken!

Schokoladen-Cookies
Zutaten
70 g Butter
50 g Zartbitterschokolade 
125 g Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
100 g Mehl
50 g Kakao
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung
Butter mit Schokolade schmelzen. Abkühlen lassen. Zucker, Vanillezucker und das Ei schaumig schlagen. Die Schokoladenmischung unterrühren. Mehl mit Kakaopulver, Backpulver und Salz mischen und mit der Schokoladenmischung verkneten.

Aus dem Teig eine Rolle formen, diese in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Je kälter der Teig ist, desto besser lässt er sich schneiden. Von der Rolle Scheiben abschneiden. Bei mir sind es 18 geworden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit einem feuchten Löffel noch etwas plattdrücken. 

Bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Im Idealfall sind die Cookies außen knusprig und innen noch ein bisschen "ziehig". Der Teig lässt sich übrigens auch prima auf Vorrat in der Rolle einfrieren.

Während die Cookies auskühlen, könnt ihr euch schon mal an die leckere Füllung machen.

Schokolust-Cookies
Weiße Ganache

Zutaten
300 g weiße Schokolade
150 ml Sahne

Zubereitung
Die Schokolade in Stücke brechen. Die Sahne auf dem Herd erhitzen und die Schokolade einrühren. Weiterrühren, bis sie ganz aufgelöst ist. Die Ganache abkühlen lassen. Wenn die Masse zäh wird, ist sie genau richtig zum Weiterverarbeiten. Sollte die Ganache zu fest geworden sein, einfach ein Minütchen bei kleiner Hitze in die Mikrowelle stellen.

Schokolust-CookiesUnd endlich geht es ans Zusammensetzen der leckeren Cookies!

Schokolust-Cookies

Zutaten
18 Cookies
weiße Ganache
Zartbitterglasur
Krokant oder Schokostreusel

Zubereitung
Einen guten Kleks Ganache auf eine Kekshälfte geben. Den Deckel vorsichtig darauf drücken und leicht drehen, bis die Masse schön bis an die Ränder verteilt ist. Den Doppelkeks zur Hälfte mit Schokolade überziehen (echte Schokoholics machen das zweimal) und den Rand in den Streuseln drehen. 

Trocknen lassen und einfach genießen!

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Ach du liebe Zeit, das sind aber mal Schoko-Cookies deluxe! Die würden hier aber nicht lange überleben. Vielen Dank fürs Rezept und den Blog-Tipp!

Liebe Grüße, Christina

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Ach du meine Güte! Ich hänge sabbernd vorm Pc! Die Cookies sehen unfassbar gut aus und nach meinem Geschmack!
Schön! Ich geh dann mal den neu entdeckten Blog begutachten! :)

Liebe Grüße, Froilein Pink

Lissi hat gesagt…

Das sieht wunderbar aus! Da freut sich bestimmt jeder drüber. Meinst Du sie schmecken auch mit Zartbitter statt weißer Schokolade? *träum*
Ich würde auch sehr gerne bei "übern Tellerrand" mitmachen. Ist das auch möglich, wenn man nicht bei Facebook angemeldet ist?
Liebe Grüße
Lissi

Britti hat gesagt…

Die sehen aber *lecker* aus!
LG
Britti

Johanna Gaebel hat gesagt…

Liebe Christina, liebes Froilein Pink, liebe Britti! Es freut mich sehr, dass euch meine Cookies gefallen haben und ich hoffe, mein Blog hat euch ebenso überzeugt!

Liebe Lissi, ich denke schon, dass sie mit einer Zartbitter-Ganache auch sehr lecker schmecken! Es gaht dann eben nur der hübsche Kontrast verloren... Für eine Zartbitterfüllung brauchst du dann aber ein etwas anderes Mischungsverhältnis(1:1). Berichtest du mir dann vom Ergebnis?

Viele Grüße
Johanna
von My tasty little beauties

Anonym hat gesagt…

oh mein gott, mir ist schlecht. die dinger sind ja sowas von lecker, dass ich davon gerade ein paar (*hüstel*) zu viele gegessen habe.
ich habe statt weißer schokolade 100 g vollmilch und 100 g Zartbitter auf ca 130 ml Sahne genommen und die ganache noch mit zimt, anis, kardamon und nelken (alles gemahlen) gewürzt. sehr, sehr lecker!
grüße
anna

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben