Blogroll

And the Winner is...

Israel!!!
Zu Beginn sah es ja noch nach einem klaren Start-Ziel-Sieg für Großbritannien aus, dann hat aber recht schnell Israel souverän die Führung übernommen und schlussendlich mit 36 Stimmen Vorsprung gewonnen - toll!
Ich freu mich sehr über das Ergebnis, denn neben Großbritannien war, bzw. ist Israel auch mein Favorit.
Wie es sich für eine anständige Wahl gehört, hier nochmal das "amtliche Endergebnis":

Ich werd mich also in der nächsten Zeit erstmal theoretisch mit der Küche Israels beschäftigen, Rezepte suchen und mich dann ans Kochen, backen, pürieren, anrühren und was es sonst noch so alles gibt, machen. Sobald ich genug und vor allem gutes Material für eine israelische Woche zusammen habe, geht's hier wieder rund. 
Falls Ihr selbst tolle landestypische Rezepte in Eurer Rezeptkladde habt oder jemanden kennt, der wiederum jemanden kennt, der ein grandioses passendes Rezept in petto hat, das unbedingt vorgestellt werden sollte, schreibt mir gerne eine Mail an steph@kuriositaetenladen.com.

Großbritannien wird nichtsdestotrotz demnächst auch ein großes Thema für mich sein. Da sowohl mein Mitesser als auch ich eine sehr ausgeprägte anglophile Ader haben, möchte ich mich in der nächsten Zeit einmal quer durch Großbritannien (+ Kanalinseln & Isle of Man) kochen und backen. Auch hierfür gilt: wenn Ihr gute Rezepte habt, die Ihr gerne mit der Welt teilen möchtet - her damit! ;o)

Die Türkische Küche hab ich ja vor einiger Zeit auch schon für mich entdeckt, wenn ich noch genug Material zusammentragen kann, wird's aber auch noch eine türkische Woche geben - der Sommer bietet sich dafür ja besonders an. 

Bis ich für die Themenwochen (bzw. Großbritannien wird aufgrund des Umfangs wohl schon eher ein Themenmonat werden) genug Material zusammen habe, gibt's natürlich weiterhin die typischen KuLa-Rezepte und da wären wir schon beim zweiten Thema, ich brauch nämlich mal Eure Hilfe. 
Mit der Zeit haben sich in meiner Warteschleife so viele Rezepte angesammelt (aktuell sind es 62 63), dass ich gar nicht mehr weiß, wann ich die alle bloggen soll - ein paar sind mittlerweile schon über 1 1/2 Jahre alt... 
Theoretisch könnte ich jeden Tag ein Rezept bloggen, praktisch schaffe ich das aber natürlich nicht, denn mit dem Kochen, fotografieren und Rezept schreiben ist es ja nicht getan. Das Kochen selbst zähle ich gar nicht als Aufwand, denn essen wollen wir ja eh, die Fotos sind auch sehr schnell gemacht und bearbeitet -  was wirklich Zeit braucht, ist das Zusammenstellen der Beiträge und das Schreiben der Texte. Das ist natürlich nicht in 5 Minuten erledigt. Mehr als max. 2 Rezepte pro Woche werd ich daher auch in Zukunft nicht bloggen - was bedeutet, dass meine Warteschleife weiter wächst und wächst und wächst... Sollte ich den KuLa irgendwann mal dichtmachen, könnte ich trotzdem noch ein halbes Jahr weiter bloggen, ohne Rezepte dafür aufzubereiten ;o)
Schaut doch mal in meiner Warteschleife vorbei, sind da vielleicht Rezepte dabei, die Euch besonders interessieren?

         

Kommentare

  1. Manchmal frage ich mich ja, wann ihr Blogger das immer alles verputzt was ihr so herstellt. Und wieviel ihr wiegt! *grins*

    Bin gespannt auf Israel. Habe zwar ein jüdisches Kochbuch aber noch nie etwas daraus gemacht. Vielleicht kannst du mich ja inspirieren! :-)

    Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steph,
    da freu ich mich ja so richtig, dass Israel das Rennen gemacht hat. Ich hab nämlich auch dafür gestimmt und freu mich schon sehr auf die Rezepte.
    Ich find das übrigens eine super Idee mit den Themenwochen. Die letzte hat mir auch sehr gut gefallen.
    Ich hab mal deine Warteschleife durchgeschaut und muss sagen, da sieht einfach alles super lecker aus. Wofür ich mich aber am meisten interessieren würde, wären diese Rezepte:

    -Schoko-Espresso-Donuts
    -Eierlikör-Doughnuts
    -Gyros-Pita
    -Zitronen-Quarkschnecken
    -Orange-Kardamom-Eiscreme mit Orangenkompott, Cointreau-Sauce und Buttermilch-Schokowaffeln
    -Pizza mit Ziegenfrischkäse, Pfirsichspalten und wilder Rauke
    -Buttermilch-Zitroneneis

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Hey Steph,

    ich habe zwar nicht für Israel gestimmt aber das wird bestimmt trotzdem ganz schön interessant, da ich mich mit der israelischen Küche bisher kaum, nee eigentlich gar nicht befasst habe, bin ich schon ganz gespannt.
    Aus deiner Warteschleife würden mich ganz besonders die Zitronen-Quark-Schnecken interessieren und auch die Espresso-Schoko-Donuts.

    VG Bella

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Steph,

    ich lese deinen Blog erst seit ein paar Wochen, schau seit dem aber regelmäßig ob es was neues gibt oder schaue mir ein paar alte Rezepte an :)
    Macht wirklich Spaß, tolle Rezepte, tolle Fotos und unterhaltsam zu lesen.

    In der Warteschleife hab ich auch schon gestöbert und bin sofort an dem Guinness-Schoko-Kuchen hängen geblieben. Hab sogar schon im Inet nach Rezepten für einen solchen Kuchen gesucht, weil ich den unbedingt mal backen möchte. Aber noch lieber würde ich natürlich dein Rezept nachbacken!

    Außerdem sehen vegetarisch gefüllten Auberginen sehhr lecker aus.

    Liebe Grüße
    Sophia

    PS: Heute gibt es deine rote Grütze ;)

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt im Sommer suche ich nach dem ultimativen Schokoladen-Eis Rezept. Deshalb interessert mich Dein Schokoladen Eis Rezept natürlich sehr!
    Aber alternativ kann ich mich auch für die gefüllten Auberginen begeistern! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    deine Rezepte sind immer toll und ich finde es immer wieder inspirierend auf deinem Blog zu stöbern.
    Ich würde mich riesig über das Rhabarberkuchen-Rezept freuen. Der Teig sieht toll aus und ich habe schon letztes Jahr endlos nach einem guten Rhabarber-Rezept gesucht und bin nicht richtig glücklich geworden.
    Außerdem passt das ja auch (noch) super zur Jahreszeit :)

    Liebe Grüße
    Sinny

    AntwortenLöschen
  7. juhu, ich freue mich schon auf die Woche :-) Viel Spaß beim "Einarbeiten"
    Und ich wünsche mir das Quark-Zitronen-Schnecken-Rezept! Sieht aber alles sehr lecker aus, was du du so fabrizierst!!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Steph,

    die Tarte au Citron aus der Warteschleife sieht wunderbar aus, und die Burger Buns würden mich auch seeeeehr interessieren. Die sind fertig ja immer ein bisschen...bäh... ;-)

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  9. Rezepte aus Israel! Das interessiert mich ja enorm, denn diese Küche ist mir weitgehend unbekannt und ich probiere liebend gern neue Sachen aus.

    aus Deiner Warteliste würde mich ja das Schokoladeneis sehr interessieren. Das sieht so schön cremig aus und das finde ich immer enorm schwierig. Und was machst Du mit der Zitronenessenz.

    AntwortenLöschen
  10. Lütticher Waffeln, Sol-Wachteleier, Eierlikör-Donuts und Zwiebelsuppe sind meine Favoriten in der Warteschleife (in dieser Reihenfolge).

    Aber ich freu mich ja auf alle deine Posts ;).

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Was britische Rezepte betrifft: unbedingt Welsh Cakes und Roast Potatoes :D

    Favs von der Warteliste:
    Buttermilch-Zitroneneis
    glacée au chocolat
    Tarte au Citron
    Pissaladière
    Bratkartoffeln mit Queller
    Vegetarisch gefüllte Auberginen
    Umami-Paste

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Steph :)
    ich freu mich auf die Israelwoche! Wenn du noch nach Rezepten suchst schau doch mal in das Kochbuch von Ottolenghi mit Titel "Jerusalem"... das find ich ganz gut.

    In der Warteschleife reizt mich vor allem die vegetarisch gefüllte Aubergine. :)
    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  13. Da sind eine Menge toller Rezepte dabei. Mein Favorit wäre aber:

    Chili -Tortilla-Chicken-Nuggets mit Guacamole!!

    Die sehen soooo lecker aus!!

    Viele Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  14. Super, vielen Dank für Eure Anregungen. Ihr habt mir sehr bei der Entscheidung für die nächsten Blogbeiträge geholfen! Neben den saisonalen Rezepten werd ich versuchen, die von Euch genannten in der nächsten Zeit auch zu bloggen - bis auf die Zwiebelsuppe, die wird sicher noch bis zum Herbst warten müssen ;o)

    @ Nadi
    Der Zitronenextrakt ist eine Alternative zum Vanilleextrakt - es muss ja nicht immer Vanille sein.

    @ Lisa
    Jerusalem hab ich, wie auch ein paar andere von Ottolengi. Wenn ich jetzt noch ein paar "Familienrezepte" bekomme und in den entsprechenden Foodblogs stöbere, sollte da eigentlich ne interessante Mischung bei rauskommen ;o)

    AntwortenLöschen
  15. Die Küche Israels oder die jüdische Küche finde ich auch sehr interessant, auf diese Themenwoche freue ich mich schon. In Polen, wo ich herkomme sieht man häufiger Einflüsse aus der jüdischen Küche und mir schmeckt das sehr gut. Es gibt dort auch einige sehr gute Restaurants mit jüdischer Küche, am liebsten esse ich Gefillter Fisch und Kołduny (kleine mit Fleisch gefüllte Teigtaschen) in Borscht, aber es gibt auch noch viele andere tolle Gerichte. Meine Mutter hat mir aus ihrem letzten Israel Urlaub ein tolles Buch mitgebracht, The Book of new Israeli Food, steht auch schon länger auf meiner Nachkochliste.
    Bin gespannt was hier dann präsentiert wird.

    AntwortenLöschen
  16. oh Du bist der Wahnsinn, was für tolle Sachen und traumhafte Fotos!!!

    Chili-Tortilla-nuggets
    Zitronen-Ricotta-Parfait
    Tarte au citron
    Zitronen-Quark-Schnecken
    Gyros-Pita
    Pita-Brote
    Buttermilch-Scones
    Durstlöscher
    gefüllte Auberginen
    Heringssalat

    haaaaaaaaaaaaaaaach ich könnte endlos weitermachen, hihi, das war glaub nicht die Aufgabenstellung ;-)
    Eine schöne Sommerwoche,
    herzliche Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  17. Jetzt hab ich doch tatsächlich vergessen mein allerliebstes Gericht aus der jüdischen Küche zu erwähnen, Kawior po Zydowsku( Jüdischer Kawiar), so wie meine Mutter ihn macht. Das ist eine Geflügellebercreme, gibts bei uns immer zu Ostern.

    AntwortenLöschen
  18. holunderbluete aka Vroni17. Juni 2013 um 13:31

    Für meinen Irlandophilen Freund wäre ich auch sehr an dem Guinnesskuchen interessiert. Außerdem an den Backofenkartoffeln mit Za'atar und dem Krabbenfond :)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Steph,
    ja, das Thema gefällt mir (dafür hab ich auch abgestimmt). Bin dieses Wochenende gleich zufällig über ein Rezept in der Zeit gestossen, was es bei mir bald gebenwird: Shakshuka!

    http://www.zeit.de/2013/25/wochenmarkt-shakshuka-sosse-paprika

    Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Steph, es ist alles schon gesagt in den Kommentaren. Ich werde neugierig dem Israel-Kochexperiment folgen. Mein persönlicher Faovorit für das nächste Rezept:
    Zitronen-Quark-Schnecken
    Gruß
    Barbara

    AntwortenLöschen
  21. Wow das klingt wirklich interessant :) Ich könnte mal meinen alten Schulfreund aus Israel fragen was sein Lieblingsrezept ist das ist eine tolle Idee .... :-)

    AntwortenLöschen
  22. Auf die Israel-Woche bin ich schon sehr gespannt, hört sich toll an!

    Und meine Favoriten von der Warteschleife (obwohl es da schwer fällt, sich auf einige zu beschränken), wären:

    Krabbenfrikadellen
    Schoko-Espresso-Donuts
    Zitronen-Quark-Schnecken

    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,
    den Zitronen-Parfait, bitte, bitte!
    Andra

    AntwortenLöschen
  24. Kräuterwaffeln: Ein herzhaftes Waffelrezept - super!
    Gurkensirup: Klingt spannend.
    Schoko-Espresso-Donuts: Was süßes zum Wachwerden
    Zitronen-Extrakt: Da kann ich mir soooo viele Verwendungsmöglichkeiten für vorstellen
    Umami-Paste: Hmmmm Umami!
    Guinness-Schoko-Kuchen: Klingt ausprobierwürdig!
    Sol-Wachteleier: Ist bestimmt was tolles zum Verschenken!

    AntwortenLöschen
  25. Wow, bei den Temeperaturen will ich unbedingt das Zitronen-Buttermilch Eis machen!!! Cidre-Huhn interessiert mcih ach, und die Zwiebelsuppe, da habe ich zwar ein ~Rezept, aber interessiere mich immer fuer Alternativen..
    Gruss,
    Klara

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!