Blogroll

Zitronen-Soda

So, heut mal wieder kurz und knackig. 

Zitronenbrause (ich liebe das Wort Brause ;o) ), eine Kugel Zitroneneis, eine unbehandelte Bio-Zitrone und ein paar Eiswürfel, mehr brauchen wir heut nicht. 
Nehmt nicht dieses klebrig süße Sprite-Zeugs, sondern eine nicht ganz so süße Zitronenbrause, ansonsten bringen aber auch die Zitronenscheiben einen kleinen Säurekick. 

Dieses Getränk ist jetzt nicht das ultimative Kaltgetränk, aber wir brauchen ja auch n büschen Abwechslung, und da schmeckt so ein Zitronen-Soda ab und zu mal ganz gut. 


Zutaten
Zitronenbrause
1 Kugel Zitroneneis
ein paar Scheiben Bio-Zitrone
Eiswürfel

Zubereitung
Eiswürfel und einige dünne Scheiben Zitrone in ein eisgekühltes Glas geben. Eine Kugel Zitroneneis darauf und mit Zitronenbrause auffüllen. 


Und morgen gibt's dann wieder ein richtiges Rezept :o)

Kommentare

  1. Und ganz ab und zu die Brause durch Prosecco ersetzen.....
    VG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Boah, ej! Da hab' ich voll "Spritze-Zeugs" gelesen! Also sowas, tsssss

    AntwortenLöschen
  3. Zironensoda nehm' ich im Sommer immer in Wien im Kaffeehaus wenn ich meine Mama besuche: Sodawasser (ist ja billiger als Mineralwasser) und Zitonensaft, in den besseren Etablissements selbstgepresst, woanders aus der Plastikzitrone gespritzt. Ist aber super zu empfehlen (falls mal das Zitroneneis nicht da ist), denn es ist ungesuesst und bei feuchten Heisstemperaturen eine riesige Erleichterung!

    AntwortenLöschen
  4. @ Claudi
    Soso, Du outest Dich also als Prosecco-Lerche :o)

    @ Jutta
    Deine Variante trinkt meine Mama auch immer, sehr erfrischend!

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!