Italienischer Nudelsalat

Heut gibt's mal wieder einen Salat, der sich problemlos mehrere Tage hält und der einen oder 2 Tage nach der Fertigstellung sogar noch viel besser schmeckt als am 1. Tag. Er ist problemlos abwandelbar und lässt sich prima an die vorhandenen Vorräte anpassen. 
Wichtig ist, eine kurze Pasta, sog. Pasta corta zu wählen, die beim Vermengen nicht zu sehr zerbröselt. Ich nehme in diesen Fällen am liebsten Orecchiette, die halten prima ihre Form und lassen sich unterwegs oder im Büro sehr gut essen.
Wenn der Salat an Tag 2, 3 oder 4 ein wenig trocken wird, einfach mit einem Schuss Olivenöl nachhelfen oder wenn vorhanden, etwas Pesto rosso dazugeben, dann wird der Salat wieder schön saftig.

Zutaten
500 g Orecchiette
6 EL Olivenöl
1 Handvoll Softtomaten 
1 EL Kapern
2 EL Weißweinessig 
1 Knoblauchzehe 
400 g Mozzarella in Würfel geschnitten
2 Handvoll schwarze Oliven, grob gehackt
1 Bund Basilikum, in Streifen geschnitten
1 Handvoll frisch geriebener Parmesan

Zubereitung  
Olivenöl, Softtomaten, Kapern, Essig und Knoblauch in einen Blender geben und solange mixen, bis die Tomaten sehr fein gemixt und eine glatte Creme entstanden ist. Beiseite stellen. Nudeln kochen, abgießen und die Tomatencreme unterheben. Die Nudeln auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. 
In der Zwischenzeit den Mozarella würfeln, die Oliven hacken, den Parmesan reiben und den Basilikum in Streifen schneiden. Alles miteinander verrühren und evtl. noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen. 

Kommentare:

Anna Blume hat gesagt…

oooh mal wieder ein tolles rezept von dir, das ich unbedingt ausprobieren muss. passend zum wetter!! danke =)

lamiacucina hat gesagt…

Den Salat schnapp ich mir, genau richtig für mich und das warme Wetter. lg.

ORsi hat gesagt…

genau das richtige für gestresste büro-angestellte! notiert!

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Ich bin längst kein Fan von Nudesalat, aber der hier gefällt mir ausgezeichnet.

Dorrie hat gesagt…

Klingt toll, und ich sehe schon den Schafskäse, die Hähnchenbrust, den Räucherfisch, das Steak, alles was ich mag und auch noch manchmal zugeben könnte. Und dass man den Salat auch 4 Tage aufbewahren kann, lässt meine Faulheit vor Freude hüpfen.

Was sind denn "Softtomaten"? Die sind mir bisher noch nirgendwo über den Weg gerollt.

Steph hat gesagt…

Moin Dorrie,

freut mich sehr, dass Dir der Salat gefällt ;o)

Softtomaten sind getrocknete, eingelegte Tomaten, die nicht vorher weich gekocht werden müssen, sondern so verwendet werden können.

Marion hat gesagt…

Das ist mal ein tolles Rezept - habe den Salat heute mittag gemacht und bin restlos begeistert :-)
Der ist ja so was von lecker - danke für's Rezept! Das wird jetzt für den Rest der Sommersaison am Kühlschrank hängen :-)

Anonym hat gesagt…

Heilige Makrele der ist sowas von lecker!!!

Anonym hat gesagt…

Letztes WE hab ich den Salat fürs Picknick gemacht. Vielen Dank für ein neues Lieblingsgericht!!

Dorrie hat gesagt…

Der Salat ist gerade fertig geworden - schmeckt super lecker!

Steph hat gesagt…

Freut mich sehr, dass er Euch schmeckt!

Anonym hat gesagt…

Hi Steph,

letzte Woche habe ich deinen italienischen Nudelsalat nachgekocht und weil ich so begeistert davon war, habe ich das Rezept auf meinen Blog gestellt (mit Verlinkung zu dir natürlich). Er schmeckt wirklich sehr lecker!

http://www.iheartfood.de/?p=3132

Eine Frage habe ich jedoch: Wo kaufst du diese Softtomaten? :-)

Viele Grüße,
Sandra

Sonja Hagen hat gesagt…

Ich habe heute Deinen Nudelsalat ausprobiert, kann nur sagen einfach lecker !!

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben