Vanille-Zitronensterne

Freitags ist im Kuriositätenladen nicht Fisch-, sondern Kekstag - zumindest bis Weihnachten ;o) Und weil ich letzte Woche die wahrscheinlich hübschesten Kekse meines Standard-Sortiments präsentiert hab, folgen heute gleich meine Lieblingskekse.


Im Prinzip sehen diese Kekse ja sehr simpel aus, aber das täuscht. Die Tücke liegt im Detail, denn man darf sich nicht verleiten lassen, den Keksteig mit einer anderen Form als dem Sternchen-Ausstecher zu bearbeiten - dann schmecken sie überhaupt nicht!
Ich habe dutzende Ausstecher, alle möglichen Tiere, Teekesselchen, Knochen, Stinkefüße, usw. usf. Aber benutz ich sie auch? Nein, eindeutig nein. Ich benutze genau zwei Ausstecher, nämlich einen kleinen eckigen und eben diesen heiß geliebten Sternchen-Ausstecher.

Jedes Mal wenn ich Ausstecher-Kekse mache, hole ich mit dem wagemutigen Vorsatz, diesmal ein anderes Motiv zu verwenden, meine Sammlung hervor, stöbere darin, schau mir einige Formen genauer an und hänge meine Sammlung dann wieder an ihren Haken ... Bis zum nächsten Mal, dann wiederholt sich dieses Spiel.

Nun aber nochmal zu den Keksen. Es sind mal wieder sehr unspektakuläre, einfache Kekse - Vanille und Zitrone, sonst nichts. Ich mag das :o)

Zutaten
200 g Butter, zimmertemperiert
400 g Mehl
120 g Zucker
1 Ei
Abrieb einer Zitrone
Saft einer halben Zitrone
Mark einer Vanilleschote

Zum Bestreichen
2 EL Milch
2 Eier

Zubereitung
Butter, Mehl, Zucker, Vanillemark, Zitronensaft, -abrieb und 1 Ei zu einem Mürbteig verarbeiten. In Folie wickeln und midnestens 1 Stunde kühl stellen. Man kann den Keksteig aber auch schon am Vortag zubereiten.
Den Teig ca. 15 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und etwas Temperatur annehmen lassen.
Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte ausrollen und Sterne ausstechen. Die Sterne auf ein Blech oder ein Brett legen und erneut für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben - die Kekse behalten so beim Backen besser die Form.
Sternchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
2 Eigelbe mit 2 EL Milch verrühren und die Sterne damit bestreichen.
Im auf 200°C vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen, bis die Kekse goldgelb sind.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Toll - diese "einfachen" Kekse sind es auch, die ich sehr mag!

Milliways hat gesagt…

Als Weihnachtsplätzchen-Muffel muss ich zugeben, dass sich das Rezept sehr lecker anhört!

Anonym hat gesagt…

Hmmmm - essen jaaaa.... Backen???... Muss man die auch und da klemmt das immer bei mir. Weiß gar nicht, warum ich das nicht so gerne mache. Alles, was sich in Scheiben von der Rolle schneiden lässt geht ja noch an (Friesenkekse, Heidesand) - aber ausstechen?
Danke für den Tip mit der Sternchenform - das wird es wohl sein, was ich dringend beachten muss! ;-)
LG Heidi

Steph hat gesagt…

@ Eva
Die einfachen sind meistens die besten :o)

@ milli
Es hört sich nicht nur lecker an, die Kekse sind auch lecker!

@ Heidi
Ohne Sternchen-Ausstecher wird das nix ;o)
Am liebsten mach ich übrigens auch solche Kekse, die man von der Rolle schneidet - die Ausstecherei ist doch nen Tick langwieriger

Siesschniss hat gesagt…

*g* Bei mir ist es umgekehrt ich benutze fast nie meine Lieblingsausstecher. Einfach weil bei der Katze immer der Schwanz abbricht und bei dem Rentier (oder ist es ein Elch?) immer das Geweih..

@Heidi&Steph
Ich finde gerade das Ausstechen bem Kekse backen am Schönsten. Vorallem wird man ja auch mit was besonders Leckerem belohnt das auch noch hübsch aussieht.

Steph hat gesagt…

Genau aus dem Grund benutz ich immer die gleichen Ausstecher - die ganzen kleinen Henkel, Beinchen, Rüssel, usw. brechen grundsätzlich ab oder werden beim Backen viel zu dunkel ... Mit meinem wunderschönen Sternchen-Ausstecher passiert das nicht ;o)

ostwestwind hat gesagt…

Ich bin bekennende Keksausstechen-Vermeiderin.

Einfach schöne Kekse

Sivie hat gesagt…

Ich gehöre ja auch zur Rollenabschneidefraktion, aber Kinder lieben Ausstechen. Morgen geht's los.

Anikó hat gesagt…

Ich finde zu Weihnachtsplätzchen gehört ausstechen einfach dazu! Und die Kombi Zitrone+Vanille ist einfach unschlagbar :-)
P.S.: Besitze gar keinen Sternausstecher, darf ich auch mit nem Mondausstecher mitspielen? ;-)

Petra M. hat gesagt…

Habe die Plätzchen gestern nachgebacken.
Superlecker!
Habe mich an die Vorgabe gehalten und nur Sterne und Sternschnuppen zum Ausstechen benutzt :-)

Vielen Dank für das tolle Rezept

Steph hat gesagt…

@ Anikó
Ein Mindausstecher wird wohl gerade so gehen ;o)

@ Petra
Vorbildlich! ;o)
Freut mich sehr, dass Dir die Kekse schmecken

Anne hat gesagt…

Ich habe die Kekse heute gebacken und ich kann versichern: auch in Blumenform schmecken sie - was vielleicht daran liegt, dass ich sie statt mit Ei nach dem Backen mit einem Zitronen-Vanille-Sirup bestrichen habe.

Steph hat gesagt…

@ Anne
Das war bestimmt nur ein Zufall, da haste mächtig Glück gehabt ;o)
Nee, Spässken - freut mich sehr, dass sie Dir geschmeckt haben. Der Sirup ist übrigens eine klasse Idee!

Kaoskoch hat gesagt…

Bei mir gibt es gleich eine zweite Runde Plätzchen-Backen, und nach gründlicher Sichtung meiner Ausstecher-Sammlung werde ich tapfer einen Selbstversuch starten. Ausgangsfrage: Schmecken Vanille-Zitronen-Sterne auch als Engel? ;o)

Steph hat gesagt…

Oha, jetzt wird's aber wirklich experimentell!
Wenn Du ganz wagemutig bist, kannste es ja mal probieren, aber mach mich im Nachhinein nicht dafür verantwortlich wenn die Kekse nicht schmecken ;o)

Anonym hat gesagt…

So, die Kekse sind gebacken, und da sie in Engelsform natürlich üüüüüberhaupt nich schmecken, habe ich außer großen und kleinen Engeln auch ein paar Sternschnuppen gemacht, damit sie wenigstens ein bisschen schmecken ;o) Der Stern ist bei uns halt für die Kekssorte vorbehalten, die bei Strafe in diesem Block verboten ist.

Der Teig ist prima zum Ausstechen, sogar die winzig kleinen Engelsfüsschen kamen mit 'raus. Fotos gibt's bei Hamburg kocht, wenn ich in diesem Leben noch mal zum Bloggen komme ... Und es ist endlich mal ein Keksrezept, bei dem ich nicht den Zucker drastisch reduzieren musste.

Kaoskoch, deren Identität hier gerade nicht erkannt wird, warum auch immer

Steph hat gesagt…

Soso, wieder inkognito unterwegs ;o)

Sehr vernünftig, dass Du wenigstens ein paar der Kekse so gebacken hast, dass sie auch nach was schmecken - schade nur um die ganzen Engel ... Naja, kannste ja an den Tannebaum hängen ;o)

Ich find den Teig auch wirklich gut - für Ausstecherkekse wirklich gut zu bearbeiten.

Bin schon gespannt auf die Bilder :O)

Mini Mochi hat gesagt…

Auch die Kekse musste ich natürlich in meinem Plätzchen-Backmarathon ausprobieren =)

Ich sage nur: Suchtmittel!!!

Genial lecker, vielen Dank für das Rezept!!!

Steph hat gesagt…

@ Mini Mochi
Für mich sind das auch absolute Süchtigmacher - einfach aber unheimlich gut!

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben