Hamburg kocht! - Das erste Kochtreffen

Letzten Freitagabend in einer kleinen, gemütlichen Mietküche mitten im Hamburger Schanzenviertel:
Eine Gruppe von 18 wildgewordenen Hobbyköchen schnippelte, rührte, hackte und bruzelte um die Wette. Es wurde viel gelacht, getratscht, neue Bekanntschaften geschlossen und bereits bestehende vertieft - kurz, es war ein wirklich gelungener, schöner Abend und trotz einiger Tücken, die uns der etwas eigenwillige Gasherd bereitete, bekamen wir 4 leckere Gänge auf den Tisch.
Bilder der einzelnen Gänge findet Ihr beispielsweise hier, ich hab mehr "Drumrum" geknipst und würd Euch gern zeigen, wo wir uns herumgetrieben haben ;o)


Schon vor der Eingangstür wächst der Wein, wenn das nicht ein einladendes Entrée ist ...


Besonders der Essbereich ist sehr gemütlich eingerichtet - fast wie zuhause, überall steht irgendwas rum ;o)


Die Ausstattung der Küche ist einfach, aber im Großen und Ganzen ausreichend - allein der Gasherd hat uns ob seiner sehr unterschiedlich heizenden Gasflammen einige Schwierigkeiten bereitet.


Wuselige Aktivität überall - 18 Hobbyköche müssen auf relativ kleinem Raum erstmal untergebracht werden ;o)


Ein Kronleuchter hier, schöne Kerzenständer und Teelichter dort - die Beleuchtung hätte zum Kochen (und besonders zum Fotografieren ;o) ) sicher etwas heller sein können, zum anschließenden Essen und Klönen war sie aber perfekt und richtig gemütlich.

Danke an dieser Stelle an Susas kochwütende Begleitung, die musikalische Untermalung war wirklich toll!

Es wird sicher ein nächstes Treffen geben, die Planung dafür beginnt gerade. In unserem Blog werdet Ihr über alles auf dem Laufenden gehalten und wir würden uns sehr über Themenvorschläge freuen.

Schön war's!

Kommentare:

Hühnerknie de Luxe hat gesagt…

Oh ja! Richtig schön wars!
Das Ambiente ringsrum hast du jedenfalls toll eingefangen.
Den Labskaus fand ich so toll, dass ich ihn schon meiner Familie angedroht habe.
Allerdings hätten ein paar gehackte Pistazien das Dessert unheimlich aufgewertet ;o).

Schade, dass ich so schnell nicht wieder nach Hamburg komme.

Lg, Dotie

Rebecca-Lecka hat gesagt…

Schade, dass ich nicht dabei sein konnte... :(

Steph hat gesagt…

@ Dotie
Ich bin sehr gespannt, wie das erste Finsterwälder Labskaus bei Deiner Familie ankommen wird - da machste Fotos, nech?

@ Rebecca
Wir planen doch schon das nächste Treffen, bis dahin bist Du sicher wieder ganz fit und kannst dann fleißig mitbruzeln :o)

Eline hat gesagt…

Das orientalisch angehauchte Menü hat Ähnlichkeit mit dem ersten Weihnachtsmenü-Vorschlag im CK. Oder täusche ich mich?
jedenfalls sieht der Bericht nach viel Spass und guter Laune aus. Ich bewundere alle, die in einer grossen Gruppe kochen können, dazu bin ich zu eigenbrötlerisch.

Steph hat gesagt…

@ Eline
Ich hab keine Ahnung, wie das von Dir genannte Menü im CK aussah, ich bin dort ja nicht mehr aktiv.
Es war aber eine ziemlich gewagte Kombination ;o)

Steph hat gesagt…

nochmal @ Eline
Ich kann sehr gut verstehen, dass Du nicht in Gruppen kochen kannst, für mich ist das auch nicht ohne ;o)
Man muss halt das alleinige Kochen in den eigenen Vier Wänden komplett von einer solchen Veranstaltung trennen, dann klappt das schon und zudem steht ja der Spaß an der Veranstaltung im Vordergrund und der kommt von ganz allein :o)

Kaoskoch hat gesagt…

@ Steph, Du musst mir unbedingt mal Nachhilfe im Fotozusammenbasteln und Fotoeinstellen geben ... Bei mir manchen die nie, was sie sollen, nur was sie wollen.

@ Eline, meinst Du das aktuelle Menü? Bis auf Rote Beete, Ras el Hanout, Zimt und Orangen sehe ich da keine Ähnlichkeiten. Und selbst wenn - so what?

Steph hat gesagt…

Von welchem Menü ist denn überhaupt die Rede?

Und ne Foto-Bastelstunde können wir gern einlegen, sag nur Bescheid.

Steph hat gesagt…

So, nu weiß ich wohl, um welches Menü es geht :o)
Also unser Menü hat mit dem im CK veröffentlichten wirklich so gut wie gar nichts gemein.
So wie wir das zusammengeschustert haben, wäre das auch sehr abwegig ;o)

Wir haben uns bei dem Menü daran orientiert, möglichst (ist uns aber nicht immer gelungen) eine norddeutsche und eine orientalische Komponente zu servieren und die einzelnen Gänge möglichst einfach zu halten, da wir ja nicht im Detail wussten, was uns in der Küche erwarten würde.
Die einzige Parallele ist wohl, dass beide Menüs orientalisch angehaucht sind, das ist aber auch schon alles.

Susa hat gesagt…

Nochmal herzlichen Dank, das war von vorn bis hinten ein sehr sehr netter Abend! Mein kochwütiger Anhang freute sich sehr über Dein Lob und hört nun auf, sich wegen des Espressos zu grämen ;-)

Steph hat gesagt…

Eine ganz fiese Espresso-Attacke war das! ;o)
Nein, Unsinn. Wir hatten alle Probleme mit den Espressokochern und dem Herd, da war es eigentlich vorprogrammiert, dass sich irgendwann einer verabschieden würde. Dass es Deinen kochwütigen Anhang getroffen hat war natürlich bitter für ihn ;o)

JOK hat gesagt…

auch dir speziell gilt unser Dank, wir haben den Abend wirklich genossen und uns gefreut, so eine grosse Anzahl wirklich sypathischer Menschen kennenlernen zu können.

Wir hoffen auf ein nächstes Mal

Liebe Grüsse von Nati und JOK

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Tolle Fotos - und die verschiedenen Berichte und Kommentare zeugen von einem wunderbaren Abend!

Sivie hat gesagt…

Das war ein netter Abend. Vielen Dank nochmal für's Organisieren.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben