Rhabarber-Streuselschnecken

Beim letzten Besuch meiner Eltern brachten sie mir Rhabarber aus dem Garten mit, der natürlich schleunigst verarbeitet werden musste. Ich liebe Rhabarber, vertrage ihn, ob seines hohen Oxalsäuregehalts nur leider nicht so gut - nachdem ich im letzten Jahr Rhabarberlimonade gemacht hatte, ging es mir tagelang hundeelend ... (und trotzdem werd ich dieses Jahr wieder Sirup machen, der schmeckt einfach zu lecker ;o) )
Diese Streuselschnecken vertrag ich hingegen bestens, also die ideale Möglichkeit, den Rhabarber zu verarbeiten. Da wir ja nur zu zweit sind, mein Mitesser und ich, sind Kuchenteilchen, Muffins, etc. für uns besonders ideal, da ich die Kuchen einfrieren und dann bei "Bedarf" ;o) schnell auftauen kann. Mit diesen Streuselschnecken mach ich es genauso.
Die Füllung der Schnecken ist relativ sauer, denn das Gebäck bezieht quasi seine gesamte Süße aus den Streuseln, sowie dem Puderzucker, der zum Schluss darüber gesiebt wird.
Gerade diese Kombination von süß und sauer ist es aber, was ich an den Schnecken so besonders gerne mag. Wer es nicht so sauer mag, streut einfach noch etwas Zucker über die Füllung.

ZutatenTeig
500 g Mehl
1 Tütchen Trockenhefe
50 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
70 g weiche Butter
150 ml Milch

Streusel 70 g Butter
120 g Mehl
50 g Zucker
1 Msp Backpulver
1/2 TL gemahlene Vanille

Füllung 2 Eigelb
50 ml Sahne
300 g geputzter Rhabarber

Zubereitung
Das Mehl mit dem Zucker, Salz und der Trockenhefe trocken verrühren. Eier, Milch und Butter dazugeben und alles gründlich zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.
In der Zwischenzeit die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln verkneten, bzw. verreiben.
Für die Füllung, den Rhabarber schälen und in ca. 1/2 cm große Stückchen schneiden. Die Eigelbe mit der Sahne verrühren.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 40x30 cm Größe ausrollen. Mit der Hälfte der Eigelbmischung bestreichen und den Rhabarber darüber verteilen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und mit einem scharfen Messer Scheiben von ca. 2 cm Dicke abschneiden.
Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Mit der restlichen Eigelbmischung bestreichen, dabei die Mischung richtig in die Schnecken laufen lassen und mit den Streuseln bestreuen.
Die Rhabarberschnecken im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.


Kommentare:

Cuoche dell'altro mondo hat gesagt…

So was darf ich mir morgens nicht mit leerem Magen anschauen! Diese Schnecken sind wunderbar. Kommen auch in die to-do-Liste.
Ciao
Alex

rebeccalecka hat gesagt…

Ich liebe Streuselschnecken!!! Hab heute nachmittag frei...her damit!!!

Bolli's Kitchen hat gesagt…

geniale Sache!!!!!!!!!!!!!

rike hat gesagt…

Klingt lecker! Sobald sich mein Rhabarber von meiner letzten Attacke erholt hat, will ich das unbedingt mal backen!

hanna hat gesagt…

die schneckchen sehen superlecker aus, werde ich sofort probieren.

sammelhamster hat gesagt…

Hunger!!!

Denver hat gesagt…

Die Kombination aus Streuseln und Rhabarber finde ich immer sehr lecker. Wenn es dann noch so toll aussieht kann man ja nur Hunger bekommen.

Anikó hat gesagt…

Mmmmh, lecker ... könnte ich gut eine von vertrage ... Ich hoffe, ich kann die mal nachbacken :-)

Steph hat gesagt…

@ Alex
Eine Streuselschnecke zum Frühstück ist doch auch was Feines ;o)

@ Rebecca
Streusel sind so ziemlich das Leckerste überhaupt - ich kann auch nur schwer an einer Streuselschnecke vorbei

@ rike
Für die Schnecken brauchts ja nicht viel Rhabarber, 2-3 Stangen reichen da schon ;o)

@ hanna
Nur zu, ich bin gespannt, ob sie Dir schmecken

@ Anikó
Die Rhabarberzeit dauert ja noch n büschen ;o)

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Hab grad Blätterteigplatten ins Haus geholt, noch Rhabarber rumliegen und das hier ist doch ne schöne Idee fürs kommende Wochenende. Lecker!

Anonym hat gesagt…

Hallo,
bei den Bildern läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen.
Frage: Reicht Ei und Fett für den Hefeteig???
Keine Flüssigkeit ????

Steph hat gesagt…

Asche auf mein Haupt - natürlich reicht Ei und Fett nicht aus, das würden dann wohl eher auch Streusel werden ... Ich hab schlicht die Milch in der Zutatenliste unterschlagen.
Hab den Fehler sofort behoben, nun ist die Milch auch dort aufgeführt.

Steph hat gesagt…

P.S.: Danke übrigens für den Hinweis ;o)

Anonym hat gesagt…

Danke für die Korrektur.
Nicht nur das Bild macht Appetit.Ich habe das Rezept auch gleich umgesetzt .
Einfrieren- was ist das. Es ist nicht ein Krümel über. Alle waren der gleichen Meinung.
Köstlich,erfrischend und nicht so pappig süß einfach rundum Lecker!!!
Danke für das Rezept.
Liebe Grüße Jutta

lamiacucina hat gesagt…

die sehen wirklich gut aus. Obwohl ich nur selten Rhabarber esse, dafür würde ich gerne die Oxalsäure in Kauf nehmen.

Steph hat gesagt…

@ Jutta
Vielen Dank für die liebe Rückmeldung, freut mich sehr, dasss Euch die Schnecken auch so gut geschmeckt haben :o)

@ Robert
Bei dem büschen Rhabarber pro Schnecke merkt man die Säure auch gar nicht ;o)

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph, Oxalsäure wird durch Calcium unschädlich gemacht - bei Problemen mit der Verträglichkeit einfach irgendein Milchprodukt - Sahne, Eis, Quark, was immer Du willst! - dazu essen oder trinken. Gruß Lene, die in letzter Zeit ständig in Deinem Blog abhängt. ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph,

ich habe heute die Streuseschnecken gebacken und sie waren unheimlich lecker.
Obwohl ich sonst in jedem Kuchenrezept den Zucker reduziere werde ich beim nächsten Mal den Rhabarber noch zusätzlich zuckern und auch etwas mehr Rhabarber nehmen.
Tolles Rezept und zudem noch schnell und einfach zu machen.
Vielen Dank und viele Grüße von Nicole

Sonja hat gesagt…

Liebe Stephanie, ich habe letzte Woche Deine Rhabarber-Streusel-Schnecken gebacken. Die waren ein Gedicht. Mein Mann mag normal nicht so gerne Rhabarber, aber über die Schnecken ist er regelhaft hergefallen. Einfach nur SUPER. Lg Sonja

Sonja hat gesagt…

Liebe Stephanie, ich habe letzte Woche Deine Rhabarber-Streusel-Schnecken gebacken. Die waren ein Gedicht. Mein Mann mag normal nicht so gerne Rhabarber, aber über die Schnecken ist er regelhaft hergefallen. Einfach nur SUPER. Lg Sonja

Nicole hat gesagt…

Ich liebe diese Streuselschnecken. Ich habe sie schon oft gebacken und friere auch immer einen kleinen Vorrat ein. :-)

Zuletzt habe ich Zwetschgen-Streuselschnecken daraus gemacht. Die waren auch sehr, sehr lecker (aber nicht so perfekt wie die mit Rhabarber ;-))

Und Weizen-Vollkornmehl habe ich auch schon dafür verwendet, das funktioniert auch super.

Danke für das tolle Rezept.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Vorratsregal

5-Gewürze-Pulver Ahornsirup Ajvar Anchovis Apfelessig Apfelsaft Auberginen Avocado Baharat Basilikum Biber Salçası Bier Birnen Blauschimmelkäse Blüten Bohnen Bohnenkraut Brokkoli Brombeeren Brunnenkresse Buchweizen Bulgur Buttercreme Buttermilch Bärlauch Campari Cassis Champignons Chili Chinkiang-Essig Cidre Cognac Coppa Couscous Crème fraîche Cumin Curry Dill Eier Eierlikör Erdbeeren Erdnüsse Espresso Estragon Fenchel Fenchelsaat Feta Filoteig Fisch Fischfond Fischsauce Forelle Fregola Frischkäse Fruchtpulver Frühlingszwiebeln Geflügel Gemüsebrühe Gin Glasnudeln Granatapfel Grapefruit Grieß grüne Bohnen Guinness Gurke Hackfleisch Haferflocken Hartkäse Hefeteig Hering Himbeeren Holunder Honig Hühnchen Hühnerbrühe Hülsenfrüchte Ingwer Innereien Invertzuckersirup Joghurt Johannisbeeren Kaffee Kakaonibs Kakaopulver Kapern Kardamom Karotten Kartoffeln Kaviar Kerbel Ketjap Manis Kichererbsen Kichererbsenmehl Kohl Kohlrabi Kokosöl Koriandergrün Koriandersaat Krabben Kresse Krustentiere Kurkuma Käse Kürbis Kürbiskerne Kürbiskernöl Lachs Lachsforelle Lauch Leber Lemon Myrtle Limette Linsen Mais Majoran Mandeln Mango Mangold Maronen Marshmallows Marzipan Mascarpone Matjes Mayonnaise Meerrettich Miesmuscheln Milchpulver Minze Mohn Mu-Err-Pilze Muscheln Muscheln und Meeresfrüchte Muskat Mönchsbart Nelken Noilly Prat Nüsse Obstbrand Ochsenschwanz Oliven Orangen Orangenextrakt Oregano Paprika Paprikapulver Pastinaken Pastis Petersilie Petersilienwurzel Pflaumen Pilze Piment Pinienkerne Pistazien Polenta Portwein Prosecco Quark Quinoa Reis Reisessig Rhabarber Ricotta Rind Rinderfond rosa Pfeffer Rosinen Rosmarin Rote Beete rote Zwiebeln Rotkohl Rotwein Rucola Räucherfisch Safran Sahne Saibling Salbei Salzhering Sauerkraut saure Sahne Schalotten Schinken Schmorgurken Schnittlauch Schokolade Schwarzkümmel Schwein Sellerie Senf Senfsaat Sesam Sesamöl Shao Xing Shiitake-Pilze Sichuan-Pfeffer Sirup Sojasauce Sonnenblumenkerne Spargel Speck Spinat Steckrübe Sternanis Sumach Süßkartoffeln Tahini Thymian Tofu Tomaten Tonkabohne Topinambur Vanille Vanilleextrakt Wacholderbeeren Walnüsse Wassermelone Weichkäse Wein Weißkohl Weißwein Whisky Wild Wildschwein Wirsing Yufkateig Za'atar Zimt Zitrone Zucchini Zwetschen Zwiebeln Äpfel

Beliebteste Beiträge des letzten Monats

Lieferdienst

Translate

Vorratskeller

Nach oben