Orangen-Vanille-Tupfen

Zutaten 
1 unbehandelte Orange
300 g weiche Butter
100 g Puderzucker
1 Prise Salz
das Mark einer Vanilleschote
2 Eigelb
400 g Mehl

Für die Füllung
100 g weiche Butter
100 g Puderzucker
10 ml Orangenblütenwasser

Zubereitung

Die Orangenschale abreiben. Weiche Butter, Puderzucker, 1 Prise Salz, Vanillemark und Orangenschale mit dem Mixer ca. 4 Minuten sehr schaumig schlagen, das Eigelb hinzufügen und unterschlagen. Das gesiebte Mehl mit dem Mixer nur kurz unterrühren, so dass sich das Mehl mit der Buttermischung verbindet, nicht mehr lange rühren. So werden die Kekse später besonders mürbe.
Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleich große Tupfen spritzen.
Die Tupfen bei 180° C auf mittlerer Schiene in 10 - 12 Minuten goldbraun backen. Die Plätzchen vollständig auskühlen lassen.
Für die Füllung Butter, Puderzucker und Orangenblütenwasser mit dem Mixer schaumig schlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die flache Seite der Tropfen etwas Creme spritzen. Ein zweites Plätzchen mit der flachen Seite darauf setzen und leicht andrücken. Ergibt etwa 40 Stück

1 Kommentar:

Unknown hat gesagt…

Hilfe Hilfe Hilfe. Ich habe dein Rezept gefunden und war sehr begeistert. Den Teig hätte ich auch roh essen können ;) Leider sind alle Tupfen beim Backen auseinander gelaufen. Schmecken immer noch gut aber sind hauchdünn und nicht mal mehr anzufassen, geschweige denn zu füllen, so mürbe. Was habe ich falsch gemacht??
Liebe Grüße von Bastel, die die unbedingt nochmal backen will. Dann aber richtig.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben