Blogroll

Ich sag Dankeschön...

... und natürlich NICHT auf Wiedersehen - wo kommen wir denn da hin ;o)

Ich möchte aber, an einem meiner eigentlich blogfreien Tage und aus aktuellem Anlass, die Gelegenheit nutzen und mich bei Euch bedanken. Ich bedanke mich bei all den treuen Leser, die seit vielen Jahren (es fehlt nicht mehr viel, dann sind es schon 9) regelmäßig bei mir reinschauen, fleißig meine Rezepte nachkochen und -backen und mir immer wieder Rückmeldungen geben, ob und wie meine Rezepte geklappt und geschmeckt haben. 
Ich freue mich über jeden Kommentar und jede Mail, auch wenn es bei mir manchmal etwas länger mit der Antwort dauert - das ist dann dem Arbeitsaufwand geschuldet, der in meinem Blog steckt und natürlich auch meinem Privatleben. Manchmal möchte ich, nachdem ich stundenlang nach Rezeptideen gestöbert, meine eigenen Rezepte und Texte geschrieben und Bilder bearbeitet habe, den Laptop einfach mal zuklappen und dann dauert es schon ab und zu n büschen länger. Ich hoffe, Ihr habt dafür Verständnis. Wenn ich tatsächlich einen Kommentar oder eine Mail komplett übersehe, sprecht mich ruhig noch einmal darauf an. Ich bin zugegeben auch ordentlich schusselig und vergesslich, da steckt dann also keine böse Absicht hinter.
Nichtsdestotrotz weiß ich Eure Rückmeldungen sehr zu schätzen und freue mich, eine so aufgeschlossene und freundliche Leserschaft zu haben. Das ist heutzutage, besonders in einem Medium wie dem Internet, nicht mehr selbstverständlich, deshalb bin ich umso glücklicher, Euch zu haben.

Ein weiterer Punkt, den ich heute gerne ansprechen möchte, sind die großen Freuden, die Ihr mir immer wieder macht und die für mich jedes Mal ein über-raschendes, vorgezogenes Weihnachten sind. 
Ihr wisst vielleicht, dass ich in der Sidebar einen Amazon-Wunschzettel verlinkt habe, auf dem ich Kochbücher, etc. sammle, die ich mir bei Zeiten anschaffen möchte. Gerade erst Anfang dieser Woche ist ein Päckchen mit zwei unglaublich großartigen Büchern von dieser Liste angekommen, ein Geschenk einer Leserin, die ich leider nicht per Mail oder auf anderem Wege erreiche, bei der ich mich aber trotzdem unbedingt bedanken möchte - und bei dieser Gelegenheit auch bei allen anderen Leser*innen, die mir schon auf diesem Wege eine Freude gemacht haben.
Da ich nicht weiß, ob diese Personen namentlich genannt werden möchten, belasse ich es bei einem anonymen Dank, die "Verantwortlichen" wissen ja, dass sie gemeint sind.
Vielen, vielen Dank, 
Ihr habt mir eine riesige Freude gemacht!

So, ich finde, das muss auch mal gesagt werden. Am Sonntag geht's dann wie gewohnt mit einem Rezept weiter und nächste Woche hab ich eine ganz tolle Überraschung für Euch, dann gibt's nämlich den schönsten Kochtopf der ganzen weiten Welt für Euch zu gewinnen!

Kommentare

  1. Hallo Steph,

    ich gehöre zu den stillen Lesern, die immer da sind, aber nie oder nur sehr selten kommentieren.
    Heute möchte ich aber die Gelegenheit nutzen um den Dank aus vollstem Herzen zurück zu geben.
    Der kleine Kuriositätenladen ist für mich die erste Adresse bei der Rezeptsuche. Das geniale Kartoffelbrot aus dem Topf, Lemon Curd, der Himbeerquarkgugelhopf und der Quinoasalat mit Feta, um nur einige zu nennen, gehören für mich zum festen Küchenrepertoire.
    Die Bilder zu den Rezepten sind wirklich immer eine Augenweide.
    Also hiermit auch dir nochmal ein dickes Dankeschön ein erwartungsfrohes "Weiter so"!

    VG
    Gabi B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das geht runter wie Öl. Ich danke Dir herzlich für die Rückmeldung, Gabi!

      Löschen
  2. Liebe Steph,

    ich glaube, ich lese etwa seit Sommer 2011 regelmäßig bei dir mit. Und regelmäßig bin ich begeistert von deinen Rezepten, den Fotos, die einem den Mund wässrig machen und überhaupt! Anfangs habe ich auch nur still mitgelesen, in letzter Zeit kommentiere ich immer wieder mal - auch wenn ich nichts sooo wichtiges zu sagen habe. Ich denke, das ist ziemlich doof, wenn man so ins Leere bloggt.
    Auch von mir ein ganz herzliches Dankeschön!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast absolut Recht, Sandra. Früher hab ich gedacht, dass Leserkommentare gar nicht sooo wichtig sind, weil ich ja an meiner Blogstatistik sehe, dass und wie oft ich gelesen werde.
      Allerdings macht es doch einen enormen Unterschied, wenn man als Blogger Rückmeldungen bekommt und daran erinnert wird, dass da draußen Hobbyköche sind, die genauso viel Freude am Kochen haben, wie ich selbst.

      Und es ist einfach großartig, zu erfahren, was andere aus meinen Rezepten machen. Ich selbst arbeite ja auch eigentlich jedes Rezept um, das mir in die Finger kommt und so geht es sicher auch vielen anderen, die meine Rezepte an ihren Geschmack und die vorhandenen Möglichkeiten anpassen. Das finde ich unglaublich spannend und lerne selbst eine Menge davon.

      Löschen
  3. Liebe Steph,

    auch ich bin eine eifrige aber stille Leserin deines Blogs.
    Ich erfreue mich an jedem deiner Beiträge, an deinen schönen Fotos und der wunderbaren Sammlung von Geschirr, Besteck und Küchendeko, die man bei dir bewundern darf.
    Mein allerliebstes, bei dir gefundenes Rezept ist das "Ragù alla Bolognese". Wann immer diese Gläser im Regal zur Neige gehen wird schnell Nachschub gekocht.
    Auch deine Vanille-Safran-Birnen fehlen nie im Vorratskämmerchen.

    Vielen Dank für deine Ideen und die herrlichen Beiträge, in denen du sie vorstellst!

    Herzliche Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die Rückmeldung, Franzi! Mich freut besonders, dass Du auch meinen ganzen Dekokram magst, denn das gehört mehr und mehr zu meinem Blog und ist Ausdruck meines persönlichen Geschmacks.
      Ich liebe diesen ganzen Tüdelkram :o)

      Löschen
  4. Hallo Steph, Auch ich, eine Niederlandische, besuche Ihre Seite sehr oft. Er gehört zu meinen Lieblingsseiten. Vor allem die Rezepte für das Wecken und / oder die Lagerung, die ich sehr schätze und in meinem regelmäßigen repetoire aufgenommen habe.
    (Ich hoffe, ich habe nicht zu viele Fehler gemacht, meine deutsche Schrift ist nicht so gut)
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Marita,
      ein ganz großes Dankeschön, dass Du Dich zu Wort meldest und vielen Dank für Deine lieben Worte!
      Dein Deutsch ist übrigens ausgezeichnet, ich hab Dich prima verstanden :o)

      Löschen
  5. Hallo Steph,
    Ich Orte mich auch als "Wenigschreiberin", aber "Vielleserin" Deines Blogs. Neben den tollen Rezepten sprechen mich vor allem auch die tollen Bilder und das schöne Blogdesign an! Vielen Dank für Deine Kreativität und hoffentlich hast Du noch lange Spaß am Bloggen und lässt uns an Deiner Freude teilhaben!
    Liebe Grüße von Nikola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Nikola,
      ich danke Dir für den Kommentar. Toll, dass auch das Blogdesign so gut ankommt, das war ja ein langer und teilweise auch beschwerlicher Weg, bis alles so passte, wie ich mir das vorgestellt habe.
      Ich hoffe, Du bleibst mir noch ganz lange treu!

      Löschen
  6. Hi Steph,

    du bist es schuld, dass ich mich ans Einwecken gewagt habe 😜
    Nee, im Ernst, ich gucke jeden Tag, ob es was neues von dir gibt und koche also wirklich viel nach. Nun gut, nicht jedes Mal triffst du meinen Geschmack, aber es muss ja auch alles abgedeckt werden. Interessant ist es allemal. Also weiter sagen, ich freue mich immer auf deine inspierenden Rezepte.

    LG

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, diese Schuld nehme ich sehr gerne auf mich :o)
      Ich danke Dir für die lieben Worte und hoffe, dass Du noch ganz oft bei mir reinschauen wirst, Steffi!

      Löschen
  7. Ich weiß, ich bin ein bisschen spät dran. Aber ich wollte auch noch Danke sagen. Du bist inzwischen mein absoluter Lieblingskochblog. Wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll, schaue ich meistens erstmal bei dir rein. Einige Rezepte sind schon in meinen Standard eingegangen. Ich liebe z.B. die Gnocchetti Sardi mit dem Wurstragù, Sablés chocolat à la fleur de Sel, Confierten Knoblauch, Hibiskussalz und vieles mehr. Und dann deine Fotos! Die werden echt immer toller, mit deinem schicken Nippes (Nippes ist in Köln übrigens ein ganz reizendes Stadtviertel)... ich würde sofort ein Kochbuch mit deinen Rezepten UND deinen Fotos kaufen.
    Dankbare Grüße aus Köln
    P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, vielen Dank für den Kommentar, Petra. Mich freut sehr, dass auch mein Nippes so gut ankommt, denn der gehört mittlerweile auch sehr zu meinem Blog.
      Ich hoffe, Du bist mir noch ganz lange treu!

      Löschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!