Impressionen und Rezepte vom 1. KuLa-Kochtreffen

Ich bin Euch noch einen detaillierten Bericht über das Kochtreffen schuldig, Ihr sollt ja schließlich wissen, was wir alles gekocht, getrunken und gegessen haben :o)

Doreen war besonders fleißig und hat gaaaanz viele Bilder bei yelp veröffentlicht. Die Bilder könnt Ihr Euch hier anschauen, lest Euch aber auch unbedingt noch ihre Zusammenfassung des Tages durch. 
Bella hat gestern bereits einen Blogbeitrag zum Kochtreffen veröffentlicht und dort auch eine Menge Bilder eingebunden. 
Vielen Dank Ihr Beiden für die lieben Worte und auch vielen Dank an alle anderen Teilnehmer, die sich in der Zwischenzeit per Mail bei mir gemeldet haben - Ihr wart wirklich toll und habt den Tag erst perfekt gemacht! 
Bevor ich es komplett vergesse, möchte ich mich auch noch bei Sebi und Alin von der Hüttenhilfe bedanken, die beiden haben nämlich die Mietkosten für das Loft übernommen und so dafür gesorgt, dass das Kochtreffen ein regelrechtes Schnäppchen war.

Als nächstes stehen für mich jetzt erstmal die Planungen eines Forentreffens im Herbst an. Es ist daher wahrscheinlich, dass das nächste KuLa-Kochtreffen erst im nächsten Jahr, wahrscheinlich im Frühjahr und Frühsommer stattfindet. Nicht nur, weil die Planungen für so ein Event ja nicht ganz ohne sind, sondern vor allem weil ich erstmal einen freien Termin im Loft erwischen muss - die sind ja auch sehr gut besucht und daher schon sehr weit voraus ausgebucht. 

So, und nun noch zu den Rezepten vom Samstag! 


Auf den Bildern habt Ihr ja gesehen, dass wir sehr fleißig genudelt haben. Es gab unter Anderem: 

Als Saucen hab ich ein Glas meiner Bolognese mitgebracht und drei verschiedene Sorten Pesto besorgt. Der Käse für obendruff war der beste Käse von Welt, mein heißgeliebter Nordländer.
Garganelli und die Kakao-Vanillenudeln hab ich noch nicht gebloggt, das werd ich in der nächsten Zeit aber auf jeden Fall nachholen. 

Auf Wunsch einiger Teilnehmer hab ich vier verschiedene Eissorten vorbereitet:

Dazu gab es drei Saucen:

Die Himbeersauce bestand nur aus gefrorenen und pürierten Himbeeren und Puderzucker, dafür braucht Ihr sicher kein Rezept. Das für das Schokoladeneis und die Vanillesauce reiche ich aber demnächst auch noch nach. 

Salat gab es natürlich auch:

Einige von Euch haben außerdem meine heißgeliebten Schwarz- und Kakaoessig (die Website des Kakao Kontors wird grad überarbeitet) probieren können. 

Ansonsten gab es noch:

Seid Ihr eigentlich satt geworden? ;o)

Kommentare:

Katja hat gesagt…

Das liest sich alles so lecker!
Und das du Bel Arbeit im Vorfeld hattest, glaublich dir blind!

Bei uns ist auch das Pastafieber ausgebrochen. Mein Mann fragte schon, wann wir denn wieder "diese dicken handgedrehten Spagetti" machen:-)

LG Katja

Knoten-Susi hat gesagt…

Pappsatt :-)

Und um einige (Nudel-)Erfahrung reicher!

Anonym hat gesagt…

War ein toller Tag, Danke!

Steph hat gesagt…

@ Katja
Hach, Pici sind schon ne ganz feine Sache :o)

@ Knoten-Susi
Wunderbar, so sollte das sein!

@ Anonym
Wer immer Du bist, vielen Dank :o)

Melanie hat gesagt…

Ich würds super finden wenn du mit deinen Rezepten (oder von mir aus auch als extra Post) mal mehr von deinen Werkzeugen vorstellst. Ich bin nämlich momentan dabei mich mal langsam von meiner billigen Küchen-Erstausstattung zu verabschieden und mir ordentliche Küchenutensilien zu kaufen, finde es aber immer extrem schwer das passende zu finden. Zumal ich nunmal auch kein Profi-Koch bin und mir mittelpreisiges aber ordentliches Küchenzubehör sicher ausreicht.
Wäre toll wenn du häufiger mal ausführlich auf verschiedene Geräte/Werkzeuge in deiner Küche eingehen könntest und was deiner Meinung nach die Vor- und Nachteile sind.
Viele Grüße

Steph hat gesagt…

Das ist eine interessante Anregung, Melanie! Was interessiert Dich denn genau? Denn so toll ist meine Ausstattung ja auch nicht - für meine Zwecke reicht's aber ;-)

Melanie hat gesagt…

Gerade dass deine Ausstattung vermutlich auch nicht "sooo toll" ist, finde ich ja gut. Dir scheinen deine Gerichte mit deiner Ausstattung ja aber gut zu schmecken und zu gelingen, also kann es ja nicht so verkehrt sein :-)

Eigentlich finde ich alle Geräte und Utensilien interessant. Besonders aber natürlich die essenziellen Dinge wie Küchenmaschine, Messer, Töpfe, Pfannen (v.a. bei Pfannen tue ich mich schwer, Beschichtung etc. - Langzeiterfahrungen helfen da sicher sehr). Aber je nach Gericht evtl. auch spezielle Geräte oder Helfer (z.B. besondere Töpfe, Pfannen & Werkzeuge, die für das spezielle Gericht hilfreich sind).

Manchmal kann aber auch einfach ein Tipp für nen guten Milchschäumer oder Espressokocher ganz nett sein. Auch deine Meinung darüber, was vielleicht gerade NICHT notwendig ist oder was man zweckentfremden kann, ist sicher praktisch :-)

Steph hat gesagt…

Ich werd mal schauen, inwieweit ich solche Beiträge/Informationen in meine Rezepte einbinden kann, denn zugegeben sind solche Texte für mich nicht unbedingt die spannendsten ;o)
Einige wenige Beiträge findest Du auch in der Kategorie "Pötte & Pannen"

http://www.kuriositaetenladen.com/search/label/P%C3%B6tte%20un%20Pannen

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben