Puddingstreuselschneckenkuchen

Schon wieder Puddingschnecken? 
Ich weiß, ich hab mal grad vor nem knappen Monat die erste Version der Puddingschnecken gebloggt, meinem Mitesser und mir haben diese kleinen Schnecken aber so gut gefallen, dass ich mir noch eine kleine Abwandlung überlegt habe - ich hab im wahrsten Sinne des Wortes noch einen draufgesetzt.
Die Schnecken waren ja schon ziemlich klasse, genauer gesagt haben sie sich innerhalb kürzester Zeit zum Lieblingsgebäck meines Mitessers entwickelt, dass es aber immer noch besser geht, beweise ich Euch heute.
Unsinn, vergesst was ich geschrieben habe. Irgendwann ist Schluss, denn besser als dieser Puddingstreuselschneckenkuchen (ich liebe dieses Wort) geht's nicht. Ende der Fahnenstange, mehr ist einfach nicht drin.
     
Neben Hefegebäck sind Streusel, in welcher Form auch immer, für mich eine der leckersten Dinge überhaupt. Für einen Pflaumenkuchen mit Streuseln lasse ich beispielsweise so ziemlich jeden anderen Kuchen stehen. Apple-Crumble ist ein weiteres Beispiel: frischgebackener Apple-Crumble mit hausgemachter Vanillesauce ist besser als jeder Schokokuchen und führt mich innerhalb kürzester Zeit direkt in den siebten Kuchenhimmel.
Was liegt also näher, als die Puddingschnecken noch ein wenig zu pimpen und ihnen eine großzügige Portion Streusel zu gönnen? Nichts, im Gegenteil, das ist eigentlich sogar unausweichlich, die einzig logische Konsequenz.
 
Natürlich kann man die Puddingstreuselschnecken genauso machen wie in der ersten Version, also als einzelnen Schnecken auf ein Backblech setzen und genauso wie bei den Rhabarber-Streuselschnecken jeweils eine Handvoll Streusel auf die Schnecken setzen. Der Abwechslung halber und weil ich finde, dass ein solcher "Rosenkuchen" besonders hübsch ist und natürlich nicht zu vergessen, weil so noch mehr Streusel auf die Schnecken passen, gibt's heute die Variante aus der Springform - hat zusätzlich noch den Vorteil, dass man auch mehr Pudding in den Schnecken unterbringen kann, weil die Schnecken so rundherum Halt haben und durch die größere Puddingmenge nicht auseinandergedrückt werden.

Die komplette Puddingmenge aus dem unten aufgeführten Rezept hab ich nicht auf dem ausgerollten Hefeteig verstrichen, ein klitzekleines Probierschüsselchen war für meinen Mitesser gedacht, Ihr dürft also getrost ein wenig naschen. 
Bitte wundert Euch auch nicht, wenn Euer Kuchen etwas höher wird, ich musste nämlich erstmal heraustüfteln, wieviele Schnecken in eine Springform passen und hab die Teigrolle prompt in zuviele Schnecken geteilt. War aber auch nicht schlimm, so hatten wir den großen Kuchen und dazu noch eine Miniversion in meiner 18cm-Form :o)

Dieser Kuchen ist übrigens, trotzdem er einen Hefeteig zur Grundlage hat, ideal dazu geeignet, ihn am nächsten Tag mit ins Büro zu nehmen, denn durch den Pudding bleibt der Teig auch am nächsten und sogar übernächsten Tag noch ausgesprochen saftig - weitere Erfahrungswerte hab ich nicht, Ihr könnt Euch sicher denken warum... 

Also, lasst das Mittagessen heute einfach mal ausfallen und backt Euch lieber nen Puddingstreuselschneckenkuchen. Kocht Euch dazu noch nen White ChocMoc oder für die Nicht-Kaffeetrinker eine Hot Chocolate Deluxe und dann nichts wie ab aufs Sofa. Für den Fall lasst das Abendessen aber besser auch ausfallen ;o)

Schönen Sonntag Euch allen!
  
Vanillepudding

Zutaten
750 ml Milch
4 EL Zucker
1-2 Vanilleschoten (je nach Geschmack)
70 g Maisstärke (keine Kartoffelstärke!)
2 Eigelbe
40 g Butter

Zubereitung
Die Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Zusammen mit der Milch in einen Topf geben und die ausgekratzte Schote ebenfalls hinzufügen. Die Milch leicht erwärmen, vom Herd nehmen und ruhig eine Stunde oder auch länger ziehen lassen (Besonders aromatisch wird der Pudding, wenn die Milch am Vorabend mit der Vanille aufgekocht wird und dann über Nacht im Kühlschrank ziehen kann).
3 EL der erkalteten Milch abnehmen und zusammen mit der Speisestärke in einem kleinen Schüsselchen verrühren.
Die übrige Milch erneut erhitzen (die Vanilleschoten vorher entfernen), Zucker und Butter hinzufügen und zum Kochen bringen. Von der Platte nehmen und die Stärkemischung langsam unterrühren. Nochmal kurz aufkochen lassen, dann von der Platte ziehen. Die Eigelbe mit einem EL Milch verkleppern und vorsichtig unterrühren. Den Pudding komplett abkühlen lassen. Mehrfach mit einem Schneebesen umrühren, so dass sich keine Haut bildet.



Streusel

Zutaten
70 g zimmertemperierte Butter
70 g Rohrohrzucker
100 g Mehl
1/2 TL gemahlene Vanille, Vanille-Extrakt oder das Mark einer Vanilleschote

Zubereitung
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und möglichst schnell zu feinen Streuseln verkneten. Die Streusel sollen nicht zu dick, sondern möglichst kleinkrümelig sein.



Hefeteig

Zutaten
500 g Mehl, Typ 405
1/2 - 1 Würfel Frischhefe
250 ml Milch
50 g Zucker
1 TL Salz
1 Ei
75 g weiche Butter
1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung
Alle Zutaten zu einem Hefeteig verarbeiten und abgedeckt ruhen lassen. Eine ausführliche Anleitung findet Ihr hier.
Den vollständig aufgegangenen Hefeteig zu einem Rechteck von 50x30 cm ausrollen und gleichmäßig mit dem Pudding bestreichen. Von der Längsseite aufrollen und in 9 Schnecken schneiden.  
7 Schnecken im Kreis in eine gefettete Springform setzen, zwei in die Mitte. Mit den Streuseln bestreuen und nochmals abgedeckt für ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Kuchen im auf 180°C vorgeheizten Backofen für ca. 35-45 Minuten backen, bis die Schnecken, bzw. Streusel goldbraun sind.


Zuckerguss
Zutaten
200 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft
Milch nach Bedarf

Zubereitung
Alle Zutaten miteinander zu einem glatten Guss verrühren und die Puddingschnecken damit bestreichen, sobald sie aus dem Backofen kommen.
Auf einem Kuchenrost komplett abkühlen lassen.

Kommentare:

Blickwinkel hat gesagt…

aaaahhhhh!wieso schon wieder?-Wieso nicht?!
Mir läuft jedenfalls schon beim ansehen der Bilder das Wasser im Mund zusammen!-Die muss ich unbedingt auch mal versuchen nach zu backen!-danke für´s Rezept!

- von denen kann man doch nie genug bekommen in sämtlichen Versionen :-)
Viele liebe Grüße
Esther

gutesfuerleibundseele hat gesagt…

Klingt einfach H I M M L I S C H ! ! !
Liebe Grüße, Renate

Andrea hat gesagt…

Mmmm, sieht sehr lecker aus. Bei uns gab es gestern Zimtschnecken. Die habe ich im Muffinblech gebacken. Das ging auch super.
Liebe Grüße,
Andrea

shira-hime hat gesagt…

mhhhh, das sieht lecker aus!

und mein Liebster ist auch so ein Schnecken-Fan, da kann ich ihm mit dem Kuchen bestimmt positiv überraschen =)

liebe Grüße
shira

Irene Thut-Bangerter hat gesagt…

Sieht der herrlich aus! Ich liebe Sue auch die Hefeschnecken, Ofenwarm am allerliebsten!
Liebs Grüessli
Irene

Winterkatze hat gesagt…

Oh, ich bin hingerissen von diesem Rezept und werde es fürs kommende Wochenende mal fest einplanen. Das sieht so lecker aus! :)

Heidi, die II. hat gesagt…

Gierig, wie ich bin würde ich ja auch noch den Überschuss am Vanillepudding einfach oben drauf verteilen und dann erst die Streusel drauf tun… *ganzbreitgrins…
Sieht wirklich lecker aus und mal was anderes, als die ewigen Zimtrollen…
Pah… da fällt mir ein… lecker Nuss- oder Apfelfüllung… Männo - Du kannst mich doch nicht sooo infizieren…

Katy hat gesagt…

ui, da ist ja das Prachtstück.....ich kann mir gut vorstellen, wie der schmeckt, denn die Schnecken alleine sind ja schon ne Wucht....vielen lieben Dank für die Veröffentlichung dieses tollen Rezeptes... :-)
Liebe Grüße,
Katy

lealu hat gesagt…

Omnomnom! Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Und die Bilder sind soooo schön geworden. Der hat bestimmt toll geschmeckt.
Schönen Sonntagabend! lealu

Amy hat gesagt…

Oooooooooh! Sowas ähnliches gab es rund um Ostern herum im französisch angehauchten Special-Sortiment bei irgendeinem Discounter. Ich dachte mir schon damals, dass die Idee ja toll ist und ich das unbedingt mal nachmachen muss, weil die Fertigversion ja nie so toll schmeckt wie aussieht ;) Und jetzt habe ich endlich das richtige Rezept dafür, ich freue mich :) Das MUSS ich ausprobieren :D Ich bin gerade eh in Backlaune. Nur dem Hefeteig bzw meiner Fähigkeit, den nicht zu versauen, traue ich nicht so recht....

Chris(luxuskruemel.de) hat gesagt…

voll gemein, jetzt hab ich Hunger. Das ist wieder so ein Rezept zum Nachbacken.

butterflies-lify-cycle hat gesagt…

Grandios!!!! Einfach unbeschreiblich lecker!!! Vorhin gebacken und konnte es kaum abwarten bis der Kuchen abgekühlt ist. Meinen Mitessern hat es auch sehr gut geschmeckt! Das Rezept ist nun abgespeichert und wird garantiert noch das ein oder andere Mal wieder nachgebacken...so, ich geh mir noch ein Stückchen klauen ;) Hefeteig+Pudding+Streusel = oberlecker
Vielen Dank für das tolle Rezept!

Anonym hat gesagt…

Das sieht ja lecker aus! ibts demnächst zum Adventskaffee...welche Größe soll die Springform denn haben?
Sabine

Daniela hat gesagt…

Für meine beste Freundin sollte es ein Geburtstagskuchn sein. Voraussetzungen: Keine fette Torte, eher etwas klassisch und wg. stillen ohne Alkohol. Also die perfekte Gelegenheit für Deinen tollen Puddingschneckenkuchen! Ging total prima, trotz Trockenhefe (ich hab dem Hefewürfel im Kühlschrank irgendwie nicht mehr getraut, trotz nicht erreichtem MHD)und obwohl der Mann die falsche Stärke gekauft hat und ich daher auf zwei Tüten Dr. O-Pudding zurückgreifen musste.

Werde die Bilder vom Herstellungsprozess auf meinem Blog veröffentlichen, da ich jedoch am Rezept nix für mich verändert habe, verlinke ich direkt hierher. Vielen Dank für das schöne Rezept!

Em hat gesagt…

Liebe Steph,
Gestern habe ich Deinen Kuchen nachgebacken und es war der Hammer! So einen fluffigen Hefeteig habe ich noch nie hinbekommen - ich wette es liegt nicht zuletzt an Deinem Tipp mit dem Müllsack ( der Teig ist gewachsen wie verrückt)! Der Pudding ist eher eine Sauce geworden (ich glaub ich hab ihn mit der Stärke nicht genug aufkochen lassen...) aber das hat der Sache keinen Abbruch getan. Extrem lecker und ein tolles Rezept!
Liebe Grüße,
Em

Sabine hat gesagt…

Hallo Steph!

Gerade habe ich Deinen schönen Blog entdeckt.
Der Puddingstreuselschneckenkuchen sieht ja
sehr lecker aus. Auf Deiner Rezepteseite werde
ich gleich einmal etwas stöbern.
Viel Spaß weiterhin beim bloggen wünscht Dir
Sabine aus Dortmund

Anonym hat gesagt…

hallo, gestern hab ich deinen blog (und mit ihm 23984 rezepte, die ich unbedingt mal ausprobieren muss :P) entdeckt! hab dann auch gleich mal den puddingstreuselschneckenkuchen ausprobiert und muss sagen, dass, obwohl ich mich das erste mal an nen hefeteig getraut hab, alles super funktioniert hat!! :-))
Danke für die tollen Ideen und liebe Grüße!!
Georgia :-)

Anna hat gesagt…

Hallo Steph :-)

Dieses wunderbar klingende Prachtstück möchte ich jetzt zu Ostern ausprobieren - da hätte ich aber nochmal eine (blöde) Frage: ich würde den Kuchen Samstag machen, er soll aber erst am Montag seinen Auftritt haben. Normalerweise lager ich Hefekuchen bis dahin abgedeckt bei Zimmertemperatur, bin in diesem Fall aber unschlüssig wegen des enthaltenen Puddings. Sollte er lieber im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Alles Liebe
Anna

 

Nachbarschaft

Vorratskammer

Ahornsirup Ajvar Anchovis Apfelessig Apfelsaft Auberginen Avocado Balsamico Biber Salçası Bier Birnen Blauschimmelkäse Blüten Bohnen Brokkoli Brombeeren Brunnenkresse Buchweizen Bulgur Buttercreme Buttermilch Bärlauch Campari Cassis Champignons Chinkiang-Essig Cidre Cognac Coppa Couscous Crème fraîche Curry Eier Eierlikör Erdbeeren Erdnüsse Espresso Fenchel Feta Filoteig Fisch Fischfond Fischsauce Forelle Fregola Frischkäse Fruchtpulver Frühlingszwiebeln Geflügel Gemüsebrühe Gin Glasnudeln Granatapfel Grand Marnier Grapefruit Grieß grüne Bohnen grüner Spargel Guinness Gurke Hackfleisch Haferflocken Hartkäse Hefeteig Hering Hibiskus Himbeeren Holunder Hühnchen Hühnerbrühe Hülsenfrüchte Ingwer Innereien Invertzuckersirup Joghurt Johannisbeeren Kaffee Kakaonibs Kakaopulver Kapern Karotten Kartoffeln Kaviar Kerbel Ketjap Manis Kichererbsen Kichererbsenmehl Kohl Kohlrabi Kokosöl Koriandergrün Krabben Kresse Krustentiere Käse Kürbis Kürbiskerne Kürbiskernöl Lachs Lachsforelle Lauch Leber Lemon Myrtle Limette Linsen Macadamianüsse Mais Mandeln Mango Mangold Maronen Marsala Marshmallows Marzipan Mascarpone Matjes Mayonnaise Meerrettich Miesmuscheln Milchpulver Minze Mohn Mu-Err-Pilze Muscheln Muscheln und Meeresfrüchte Mönchsbart Noilly Prat Nüsse Obstbrand Ochsenschwanz Oliven Orangen Orangenextrakt Paprika Pastinaken Pastis Petersilienwurzel Pflaumen Pilze Pinienkerne Pistazien Polenta Portwein Prosecco Quark Quinoa Radieschen Reis Reisessig Rhabarber Ricotta Rind Rinderfond Rosinen Rosmarin Rote Beete rote Zwiebeln Rotkohl Rotwein Rucola Räucherfisch Safran Sahne Saibling Salzhering Salzzitronen Sauerkraut saure Sahne Schalotten Schinken Schmorgurken Schokolade Scholle Schwein Sellerie Senf Sesam Sesamöl Shao Xing Shiitake-Pilze Sojasauce Sojasprossen Sonnenblumenkerne Spargel Speck Spinat Steckrübe Sumach Süßkartoffeln Tahini Tofu Tomaten Topinambur Vanilleextrakt Walnüsse Wassermelone Weichkäse Wein Weißkohl Weißwein Whisky Wild Wildschwein Wirsing Yufkateig Zucchini Zuckerrübensirup Zwetschen Zwiebeln Äpfel

Die beliebtesten Beiträge des letzten Monats

Lieferdienst

Translate

Vorratskeller

Nach oben