Blogroll

Dat wohr besonners good - März

MannMannMann, schon wieder Ende des Monats, es wird also hohe Zeit für meinen monatlichen Rückblick und kaum hab ich diese Kategorie eingeführt, wird's auch schon kompliziert.
Kompliziert deshalb, weil ich ja eigentlich nur 3 Rezepte pro Monat besonders hervorheben wollte ... Geht diesen Monat nicht, dafür gab es einfach zuviele Gerichte, die für meinen Geschmack sogar das Zeug für einen Platz in der Hall of Fame (quasi einem "Best of Alle Rezepte" - bereite ich derzeit grad vor) hätten. Im März waren für meinen Geschmack also nicht 3, sondern 5 Rezepte "besonners good" ...
Die wahrscheinlich leckersten Waffeln der Welt, besonders natürlich mit original belgischem Perlzucker - ein Traum! 
 
Hab grad noch mal dran "geschnüffelt" - Wahnsinn! Dieser Stoff verdient die Bezeichnung Extrakt wirklich, denn was einem da in die Nase steigt ist Vanille pur - schon jetzt nicht mehr aus meiner Küche wegzudenken!

Wie ich schon im Beitrag geschrieben habe, eines meiner absoluten Lieblingsessen, von dem ich wahrscheinlich schon morgens direkt nach dem Aufstehen eine große Portion verdrücken könnte. 

Mein allerliebstes Lieblings-Muschelrezept, da gibt's gar nix zu diskutieren und außerdem der Anlass, bei dem ich Cidre für mich entdeckt habe - der Beginn einer ganz großen Liebe ;o)

Mal wieder ein vegetarisches Rezept, bei dem selbst der "eingefleischteste" Fleischesser nicht im Traum auf die Idee kommen würde, dass da was fehlt - solche Rezepte braucht die Welt ;O)

Und wenn Ihr Euch jetzt wundert, dass es die Macadamia-Schoko-Butter nicht in meine persönliche Bestenliste geschafft hat - ich mag die noch nicht gebloggte Erdnuss-Version einfach lieber, aber dazu demnächst mehr ;o)

Kommentare

  1. Das ist wirklich gut, mit der Übersicht am Monatsende - erinnert mich daran, dass ich das Ragout mal nachkochen wollte, das ist mein Favorit und sieht wirklich zum reinsetzen aus.

    AntwortenLöschen
  2. ...und ich wollte eigentlich gerade nach dem Ravioli-Rezept schauen.
    Ich hab da so nen Mann, der braucht mal ne ordentliche Portion Soulfood... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @ Christina
    Sehr gute Wahl! :o)

    @ Sarah
    Oha, dann aber mal nix wie ran an die Nudel - viel Spaß dabei :O)

    AntwortenLöschen
  4. Deine Lütticher Waffeln hab ich übrigens die Tage nachgebacken. Der HAMMER!!!

    AntwortenLöschen
  5. Siehste, meine Rede! ;O)

    Freut mich sehr, dass sie Dir auch so gut geschmeckt haben - wir hatten heute eine zum Frühstück, die mussten weg ;O)

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab leider in meiner Kindheit einmal ein schlechtes Erlebniss mit diesen Waffeln gehabt, daher trau ich mich da leider irgendwie nicht dran :( Irgendwie sind Waffeln für mich weich...irgendwas sträubt sich gegen härtere Waffeln xD

    AntwortenLöschen
  7. Gib Dir nen Ruck Cornelia, die sind soooooo lecker! ;O)
    Außerdem haben die den Vorteil, dass man sie wie nen Knoppers zwischendurch als Frühstückchen essen kann - das kannste mit weichen Waffeln nich!

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Idee mit der Übersicht.
    Der Ochsenschwanz mußte wegen akutem Unwohlsein in den Kälteschlaf. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben; der kommt schon noch dran. Und die Muscheln auch. Und und und....*seufz*.
    VG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Erinnerung!! Die Waffeln klingen gerade zu verführerisch - muss ganz schnell in die Küche...
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Da kriegt man ja glatt Huuuunger :)


    lg. Janina



    www.janinazais.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. @ claudi
    Schick mir den Ochsenschwanz, ich könnt schon wieder mal ;o)

    @ Sonja
    Und die schmecken erst!

    @ Janina
    So soll das sein ;O)

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!