Blogroll

Pappardelle mit der weltbesten Käsesauce

Heut geht's hier um innere Werte!
Vergesst adrett aufgezwirbelte Pastatürmchen und homöopathisch dosierte Saucen-kleckse neben 3 mit dem Geodreieck ausgerichteten Ravioli, heut stell ich Euch die beste Käsesauce der Welt vor und die kann man nicht hübsch aufm Teller anrichten, geht nicht. 
Da wird ne riesige Portion frischer Pasta gekocht und dann zackich in der Sauce geschwenkt, bevor eine groooße Portion auf dem Teller landet - mit Aufhübschen und nem besonders schicken Foto is da nix, denn bei diesem Pastagericht versagen meine Foodblogger-Instinkte komplett, da will ich nur noch eins - Essen! ;o)
Trotzdem möchte ich Euch dieses, mein absolutes Lieblings-Pastagericht natürlich nicht vorenthalten, also gibt's heut ne große Portion unscheinbarer Pasta mit (auf den ersten Blick) noch unscheinbarer Sauce - Ihr müsst mir einfach glauben, dass die Sauce ein Knaller ist. 

Vielleicht ist es auch ein büschen gemein, Euch die Sauce vorzustellen, denn der Hauptgrund, warum sie so lecker ist, wie sie ist, ist natürlich die Hauptzutat, der Käse und den gibt's nur hier im hohen Norden. 
Wenn Ihr meinen Käsehändler also nicht hier in HH besuchen könnt oder dort bestellen mögt, dann habt Ihr (sofern Ihr wie ich im hohen Norden wohnt), immer noch die Möglichkeit, an der Käsetheke nach Käsesorten vom Hof Backensholz Ausschau zu halten, vielleicht gibt's den ja auch in Eurer Nähe. Und ansonsten gilt wie immer, einfach einen richtig guten, eher milden Blauschimmelkäse besorgen, der Friesisch Blue ist zwar sehr würzig, aber ganz und gar nicht scharf.

Zutaten
1 confierte Knoblauchzehe
1 Schalotte, sehr fein gewürfelt
Olivenöl
200 ml Weißwein (Notiz für mich: Chardonnay Ihringer Winklerberg 2008)
400 ml Crème Fraîche
200 g Friesisch Blue
Salz und Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss

Pappardelle oder andere Pasta nach Wahl

Zubereitung
Schalotte in etwas Olivenöl glasig anschwitzen, Knoblauchzehe dazugeben, zerdrücken und mit Weißwein ablöschen. Weißwein einreduzieren lassen und die Crème Fraîche dazugeben. Einige Minuten einkochen lassen, dann die Temperatur reduzieren und den gewürfelten Käse bei niedriger Temperatur (die Sauce soll nicht mehr kochen) einrühren. Solange rühren, bis der Käse sich volständig aufgelöst hat.
In der Zwischenzeit Pasta al dente kochen und tropfnass zur Sauce geben. Durchschwenken, kurz ziehen lassen und servieren.  

Kommentare

  1. Lecker! Pappardelle sind so lecker! Und diese Käsesoße ... hört sich prima an!! GLG colores

    AntwortenLöschen
  2. Notiz an mich selber: Rezept ausdrucken, und im Sommer mitnehmen, wenn es nach Nordfriesland in die Ferien geht :-).
    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Katia

    AntwortenLöschen
  3. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen.
    Backenholzer Käse gibt es hier im Ruhrgebiet zu kaufen. Ich schätze auch die Butter sehr!

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, Käsesauce! Zum Anrichten würde ich sagen, man kann´s nicht noch schöner anrichten, als du es getan hast. Der Charakter des Gerichts soll ja rüberkommen und das hier ist nichts für Pikierte. Das ist ein Essen für jemand, der sich´s verdient hat ;-) Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Soulfood!
    Mehr gibt es dazu, glaub ich, nicht zu sagen.

    AntwortenLöschen
  6. Genau Soulfood! Besser kann man es nicht beschreiben.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. @ Colores
    Pappardelle sind auch eine meiner Lieblings-Pastasorten und wenn's nach mir ginge, würde meine Nudelmaschine die auch noch nen Ticken breiter schneiden - macht sie leider nicht *grummel ...

    @ Katia
    Oha, dann trifft also die Käsenation Schweiz auf Schleswig-Holstein, ich bin gespannt! :o)

    @ Freundin des guten Geschmacks
    Toll, das hätt ich gar nicht gedacht, dass der Käse mittlerweile so weit verbreitet ist - Qualität setzt sich halt durch ;o)

    @ Alex
    Genau, die riesige Portion hab ich mir verdient - so! ;o)

    @ Bengelchen und Manu
    Recht habt Ihr! ;o)

    AntwortenLöschen
  8. Yumm!! Zu schade dass ich Herrn V nicht davon überzeugen kann, dass warmer Käse zu den weltbesten Lebensmitteln gehört...!!! Schöne Grüße, Sabine.

    AntwortenLöschen
  9. Ich liiiiieeeeebe Käsesauce und dieses Bild macht echt Appetit. Da werde ich am Wochenden mal die Käsetheke stürmen.
    LG Elly

    AntwortenLöschen
  10. Du kannst Gedanken lesen... Gestern saß ich mit meinem Camembertbrot da und hatte solche Lust auf Nudeln mit Käsesauce... Danke!

    AntwortenLöschen
  11. Ha! Und schon weiß ich, was es heute zu Essen gibt! :D

    Ich werde wohl leider auf eine gefälschte Käsesorte zurückgreifen müssen, da ich von der genannten noch nie im Leben gehört habe. Gibts wohl im Süden nicht :O

    AntwortenLöschen
  12. @ Sabine
    Ganz Deiner Meinung! Ich mag Käse viel lieber erwärmt als zimmertemperiert.

    @ Elly
    Viel Erfolg!

    @ Sammelhamster
    Stimmt, kommt wirklich fast hin - Dein Mitesser hat Geschmack! :O)

    @ Frau Vorragend
    Dann taste Dich mit der Käsemenge am besten nach und nach ran, denn wenn Deine Käsesorte kräftiger ist, kann das böse nach hinten los gehen ;o)

    AntwortenLöschen
  13. Stellst Du uns Deine Nudelmaschine mal vor? Ich habe gehört, das es da doch große Unterschiede gibt, bis hin zum Prädikat unbrauchbar :(

    AntwortenLöschen
  14. Meine Nudelmaschine hab ich vor laaaaaanger Zeit im Pastakolleg mal vorgestellt, wenn ich noch mehr ins Detail gehen soll, sach Bescheid :o)

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt machst du mich aber ganz schön neidisch auf deinen Käsehändler! ;)

    AntwortenLöschen
  16. Also bei mir löst das Foto den Wunsch aus jetzt sofort eine rießige Schüssel davon mit auf mein Sofa zu nehmen und mich hoffnungslos daran zu überfuttern :)
    Und das obwohl ich gar keinen Blauschimmelkäse mag. Von daher: Alles richtig gemacht ^.^

    AntwortenLöschen
  17. Danke! Bei Amazon ist ja momentan die Marcato Atlas 150 ganz oben. Ich wüßte halt nicht ob mit Motor oder lieber puristisch und umweltfreundlich mit Kurbel...

    Außerdem sorge ich mich etwas wg. der Standfestigkeit. Die meisten werden ja mit Schraubzwinge geliefert und auch in den meisten Berichten schrauben die Anwender ihre Maschine fest oder sagen es sei wackelig weshalb man das Gerät noch festhalten müsse. Ich habe keinen Platz wo ich es festschrauben könnte, "sie" müsste also von alleine stehen...

    Außerdem habe ich gelesen das man Nudelmaschinen nur trocken reinigen darf. Klappt das? Wie machst Du das?

    Sollten all meine Fragen länger dauern, warte ich auch gern bis zum nächsten Pastakolleg :))

    AntwortenLöschen
  18. Welchen Käse könnte man denn alternativ nehmen, den es eigentlich überall zu kaufen gibt? Bei uns gibts den nämlich nicht!

    AntwortenLöschen
  19. So unhübsch finde ich diese Schmachtportion gar nicht, - ganz im Gegenteil! Die Pasta ist superappetitlich fotografiert und gefällt mir wesentlich besser als die meisten Türmchen-mit-Schäumchen-und-Klecks Arrangements (von Ausnahmen mal abgesehen).

    AntwortenLöschen
  20. @ Simone
    War pure Absicht ;O)

    @ Lilly
    Hab ich früher auch gedacht, seit ich aber diesen Käse kenne, esse ich auch Blauschimmelkäse - erwärmt versteht sich, so pur würd ich den auch nicht essen ;o)

    @ Melanie
    Die Atlas ist mit Sicherheit auch eine sehr gute Nudelmaschine, nur in einigen Details nicht ganz so hochwertig verarbeitet. Dafür hat sie den Vorteil, dass es für die Atlas eine größere Auswahl an Aufsätzen gibt, die sind bei der Imperia deutlich begrenzter (stört mich aber nicht, da die notwendigen Aufsätze ebenfalls erhältlich sind)

    Ich hab mir ganz bewusst gleich einen Motor gekauft, da meine Küche ja sehr klein ist und ich ebenfalls keinen Platz habe, die Nudelmaschine mittels Kurbel an einer Platte zu befestigen. Der Motor hat nicht nur den Vorteil, dass man beide Hände frei hat und sehr gemütlich nebenbei nudeln kann, sondern die Maschine steht so auch frei und muss nicht befestigt werden - das gilt aber sowohl für die Imperia, wie auch für die Atlas.

    Die Reinigung ist absolut unkompliziert, weil eigentlich so gut wie nicht notwendig. Pastateig ist ja in der Regel recht trocken, bzw. sollte zumindest nicht kleben und wird ständig bemehlt, so dass die Reinigung eigentlich nur darin besteht, das büschen Mehl zu entfernen und das mach ich entweder mit einem Tuch oder nem Pinsel - was halt grad da ist.
    Insgesamt kann man sagen, dass man irgendwas falsch gemacht haben muss, wenn man die Nudelmaschine wirklich reinigen muss.

    Wenn Du noch Fragen hast, nur zu ;o)

    @ Anonym
    Wie ich im Text geschrieben habe, alternativ einen guten, würzigen, aber trotzdem nicht scharfen Blauschimmelkäse, also Gorgonzola verwenden. Wenn Du keinen Favoriten hast, am Besten an der Käsetheke beraten lassen.

    @ nata
    Is halt nur n büschen triste, so farblich ;o)

    AntwortenLöschen
  21. So, bin jetzt gar nicht mehr neidisch, weil ich den Käse soeben in der Theke meines Supermarkts entdeckt habe. Sofort eingesteckt und probiert! Aber nur pur ohne Nüdels und ich find ihn fantastisch! Jipieeh!

    AntwortenLöschen
  22. Echt jetzt? Den gibt's bei Euch?

    Ha, ich bin begeistert!

    AntwortenLöschen
  23. Ja, ich bin auch voll von den Socken! Hier im tegut Supermarkt lag der Backensholzener einfach so rum und hat mich freudig angelächelt!

    AntwortenLöschen
  24. Hach wie schön, das freut mich wirklich riesig! Schleswig-Holsteinischer Käse erobert die große weite Welt!

    Ich hoffe, er schmeckt Dir genauso gut wie uns :O)

    AntwortenLöschen
  25. Liebsten Dank!!! Alle Nudelmaschinenfragen beantwortet :) Muss ich nur noch eine kaufen oder schenken lassen :))

    AntwortenLöschen
  26. Pappardelle sieht sehr gut aus. Vielen Dank für das Rezept, das werde ich sicher probieren.

    AntwortenLöschen
  27. Soooo, nachgekocht und für echt lecker befunden: Schau mal: http://ilfrullino.blogspot.com/
    Morgen gibt es eine Variante: die Käsesauce wird mit einer leckeren Tomatensauce addiert, dadurch wird der Genuss sicher multipliziert..*freu*.
    Frevel, Steph?
    @ Katia: wir sind im Sommer in Ostfriesland, tolle Idee: das Rezept wird mitgenommen!

    AntwortenLöschen
  28. @ Melanie
    Ich drück die Daumen, dass Du ganz schnell eine schöne Maschine bekommst!

    @ Il Frullino
    Überhaupt kein Frevel! ;o)
    Für mich ist ein Rezept auch keine starre Vorgabe, sondern "nur" ein Vorschlag - ich halt mich ja auch nie an ein Rezept, sondern wandel grundsätzlich jedes Rezept ab ;o)

    Freut mich aber sehr, dass es Euch geschmeckt hat und Ihr müsst im Urlaub unbedingt mal die hiesigen Käsesorten ausprobieren, die sind wirklich lecker!

    AntwortenLöschen
  29. 22.45 ich bewältige gerade meine Spucke nicht mehr... Ich habe sooooo lange Zähne nach diesem Gericht und nix davon im Haus um es zuzubereiten, was ob der Kaloriechenzufuhr um d i e s e Zeit vielleicht auch ganz gut ist?!
    Gelüschtige Grüße
    Ilona

    AntwortenLöschen
  30. Hähä, das ist eindeutig besser so, dass Du die Zutaten nicht im Haus hast - die Sauce ist doch seeeeehr mächtig ;o)

    AntwortenLöschen
  31. Ich habe schon ewig keine Käsesauce mehr gegessen. Aber wenn ich das so sehe, muss ich das unbedingt mal wieder machen.

    Danke übrigens nochmal für die Restauranttipps! Ich bin seit gestern aus Hamburg zurück und habe ordentlich geschlemmt! :-)

    AntwortenLöschen
  32. @ Charlotte
    Ich hoffe, Ihr hattet eine richtig schöne Zeit und habt die Tage hier oben in vollen Zügen genossen! :o)

    AntwortenLöschen
  33. Die Fotos sind doch super! Ich könnte jetzt sofort eine grooooße Portion verdrücken! Mir wird auch nie schlecht von zu viel Käsesoße ;)

    AntwortenLöschen
  34. Und was sehe ich heute im tegut in der Käsetheke liegen? Rischtisch!!! Ist das ein Knaller?

    AntwortenLöschen
  35. Das is echt n Ding. Da denkste, das is ne kleine Käserei und die Käsesorten gibt's nur hier oben und dabei beliefern die das gesamte Bundesgebiet ...
    Ich hoffe, der Käse schmeckt Euch!

    AntwortenLöschen
  36. Das war ohne Quatsch der beste Blauschimmel-Käse, den wir jemals gegessen haben. Ich hätte fast umdisponiert und den Käse mit ein wenig Brot so gegessen. Aber dann habe ich doch die Nudelsauce daraus fabriziert. Wir waren auf Cachetour und ich hatte keine Lust mehr auf große Kochaktionen, aber etwas Warmes sollte es schon sein. Watt lecker!!! Hat uns ganz toll geschmeckt. So toll, dass ich keine Fotos vom Essen gemacht habe, sondern nur vom Käse einen Tag zuvor.

    Dieser Friese wird hier permanent Einzug halten. Danke!!!

    AntwortenLöschen
  37. Toll, toll, toll, das freut mich riesig!
    Vielleicht gibt's ja noch andere Sorten von der Käserei Backensholz bei Euch, ich kann den Deichkäse (18 Monate gereift), Nordländer, Husumer und den Fabro sehr empfehlen.

    AntwortenLöschen
  38. Diese Käsesoße klang wirklich verlockend. Leider konnte ich in Osnabrück, trotz gründlicher Suche, den 'Friesisch Blue' nirgends erwerben und musste darum beim Nachkochen mit Gorgonzola vorlieb nehmen. Das Ergebnis schmeckte aber auch so schon ausgezeichnet.
    Mit Grüßen aus dem südlichen Niedersachsen
    Gourmandise

    PS:
    Vielen Dank auch für die Tipps bezüglich von Nudelmaschinen, die wir bei der Entscheidung für unseren Neuerwerb berücksichtigten.

    AntwortenLöschen
  39. Uii, das freut mich aber sehr! :o)

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!