Blogroll

Spaghetti alla carbonara

Ja, isses denn zu glauben?
Da hab ich schon alle erdenklichen Nudeln selbst gemacht, aber noch nie Spaghetti alla carbonara gekocht - ja noch nicht einmal gegessen!

Anscheinend schien mir dieses Gericht immer zu unspektakulär - was für ein unglaublicher Trugschluss!
Diese Spaghetti schmecken so dermaßen gut, dass sie eindeutig das Potential zum festen Standard, ja wenn nicht gar zum Lieblingsessen haben - ein absolutes Wohlfühlessen, dass neben dem tollen Geschmack noch den Vorteil hat, dass es wirklich fix gemacht ist.

Bei uns gab's dazu hausgemachte Spaghetti alla chitarra ... ein Traum!

Den Pancetta hab ich mir vom Schlachter in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden lassen, die ich dann wiederum in 0,5 cm breite Streifen geschnitten habe - natürlich kann man aber auch einfach Würfel schneiden, ganz wie es beliebt ;o) ...
Wer keinen Pancetta bekommt, nimmt durchwachsenen Speck.



Zutaten
400 g Spaghetti
1 Knoblauchzehe, geschält und halbiert
200 g Pancetta
3 Eier

120 g Parmesan, fein gerieben

frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung
In einer großen Pfanne den Pancetta auslassen und die Knoblauchzehe dazugeben und goldgelb anrösten. Falls sehr viel Fett austritt evtl. etwas abgießen. Die Pfanne beiseite stellen.

In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Spaghetti al dente garen.
Die Pfanne mit dem Pancetta erneut erhitzen. Die Spaghetti abseihen (1 Tasse des Kochwassers auffangen) und in die Pfanne zu dem ausgelassenen Pancetta geben - einige Minuten im Fett schwenken.

Die Eier in einer Schüssel verquirlen und den geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Pfeffer würzen.
Die Pfanne mit den Spaghetti vom Feuer nehmen und die Ei-Käse-Mischung einrühren. Mit etwas gehackter Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Kommentare

  1. für mich dann bitte ohne Petersilie.....

    AntwortenLöschen
  2. Schön, so mache ich es auch. Ja, es ist einfach aber sehr sehr lecker...

    AntwortenLöschen
  3. Das Gericht erinnert mich immer an meine Internatszeit, als wir es noch fertig aus der Tüte zubereiteten. Und ich dachte immer, dass muss man doch mal frisch kochen... Demnächst also nach Deinem Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. Ich koche das auch nur, wenn mich irgendwer dazu zwingt und wenn es dann auf dem Tisch steht, schmeckt es wirklich wundervoll. Keine Ahnung, woher diese Abneigung kommt, am Geschmack kann es nicht liegen.

    AntwortenLöschen
  5. simpel kann auch lecker sein, gerade bei Pasta. Den Spaghetti alla carbonara widme ich ein Kapitel in meinem Buch, das demnächst erscheint (kein Kochbuch, etwas Unterhaltsam-Informatives über kulinarische Legenden)

    AntwortenLöschen
  6. Is' ja'n Ding; ich habe tatsächlich auch noch nie Spaghetti alla carbonara gekocht und frage mich jetzt gerade wieso.
    Da sich die bisher von Dir übernommenen Rezepte als zuverlässig (lecker) entpuppt haben versuche ich das am Montag gleich mal, allerdings nur mit 2 Eiern ;-).
    VG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  7. Da könnt ich mich reinlegen. Habe ich selber jetzt schon ganz lange nicht mehr gegessen - wird wieder Zeit.

    Ciao
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. Einer der Klassiker, italienischen Pastaschaffens, und DU machst ihn wie es sich gehört - ohne Sahne. Sehr köstlich!

    AntwortenLöschen
  9. Willkommen im Club der Spaghetti Carbonara Liebhaber!

    AntwortenLöschen
  10. @ Bolli
    Die Petersilie ist ja auch nur ein kleiner Farbtupfer ;o)

    @ Susa
    Das muss man sogar unbedingt frisch kochen :o)

    @ Buntköchin
    Es ist ja auch nicht gerade Schonkost - so gesehen also vielleicht ganz gut, dass das nicht so häufig auf den Tisch kommt ;o)

    @ Claudi
    Aber mach das bloß nicht bei dieser Hitze - das streckt Dich gnadenlos danieder ;O)

    @ mipi
    Du hast Recht, Sahne würde aus diesem köstlichen Gericht auch nur eine gewöhnliche Käse-Sahnesauce machen ...

    @ Chaosqueen
    Danke für die Aufnahme ;o)

    AntwortenLöschen
  11. Das erste Mal von einer italienischen Mitbewohnerin gekocht bekommen und seitdem bin ich da Fan von :) Könnte ich auch mal wieder machen, wenn es wieder kühler wird, also wahrscheinlich nächste Woche :)

    AntwortenLöschen
  12. Die Carbonara ist eins meiner Lieblingsgerichte und auch meiner Kids. Also daher auch immer fest im Monat eingeplant.

    AntwortenLöschen
  13. Sieht einfach toll aus und zählt auch bei uns zu den Lieblingsgerichten.

    AntwortenLöschen
  14. Endlich mal die "richtige" Carbonara und nicht immer nur die ewigen Sahnesoßen. Praktisch genauso mache ich es auch immer, nur ohne Petersile (gehört die wirklich original da drauf? *brrrr*)

    AntwortenLöschen
  15. Nee, die gehört natürlich nicht drauf, aber son kleiner Farbklecks macht sich auf dem Foto doch ganz gut, oder? ;o)

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!