Blogroll

Bastelstunde im Kuriositätenladen

Heute: Wir basteln uns ganz schnell eine günstige Hakenleiste für ganz viel Küchengedöns

Die recht angespannte Platzsituation in meiner Küche hab ich ja mittlerweile ausführlich dokumentiert - ich bin eigentlich ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, die wenigen verbliebenen ungenutzten Plätze in der Küche optimal zu nutzen.
Die Anschaffung zweier neuer Mokka-Kannen für meinen Mitesser hat mich nun auf die Idee gebracht, aus einer Gardinenstange und den dazugehörigen Wandbefestigungen eine Hakenleiste zu basteln. Nun hab ich die Stange, die sonst nur unnütz im Abstellraum rumsteht, sinnvoll genutzt und eine Menge Platz für Gerätschaften gewonnen.
Wer also eine günstige Hakenleiste braucht und zufällig noch eine Gardinenstange rumstehen hat - so sieht das dann aus:


Kommentare

  1. AHA, für jeden Kaffedurst die richtige Espressokochergröße :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, die 3 Espressokannen sind der Hit. Gute Idee - schade dass wir keinen Platz für sowas in der Küche haben.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Schade, dass meine Küche tatsächlich bis auf den letzten Millimeter ausgenutzt ist.

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, ich hätte noch über meiner Winzarbeitsfläche unter dem Hängeschrank Platz, aber leider steht keine Gardinenstange im Keller nutzlos rumsteht ... Aber kann ich ja kaufen sowas und dann wären wieder ein paar Sachen von der Arbeitsfläche weg :-) Sag mal, ist das ne Spülbürste mit Quietscheentchen drauf?

    AntwortenLöschen
  5. @ Sammelhamster
    Man muss ja für jede Situation gewappnet sein ;o)

    @ Kathi
    Ich find das auch mächtig schick, darum hab ich sie auch gleich schön aufgereiht nebeneinander gehangen

    @ Rike
    Bei mir geht jetzt wohl auch nichts mehr, sonst kann ich die Fenster nicht mehr öffnen ;o)
    Obwohl, an die Decke könnt ich noch ein paar Haken befestigen...

    @ Anikó
    Hähä, richtig gesehen, das ist meine Quietscheentchen-Bürste - wird aber nicht benutzt, die darf einfach nur am Haken hängen ;o)

    AntwortenLöschen
  6. an meiner Fensterlukarne würde ich den Fensterflügel nicht mehr öffnen können :-(

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe im Keller zwar noch 2 Gardinenstangen rumstehen, aber ich wüßte nicht genau, wo ich da in meiner Küche mit hin soll... außer vielleicht über den Esstisch und da wär's eher im Wege.

    Ich habe so einen Gardinenstangenhalter (die Haken, auf denen die Stange ruht) genutzt, um meinen Obstkorb aufzuhängen.

    AntwortenLöschen
  8. @ Kochschlampe
    Genau so ein Gardinenstangenhalter brachte mich auf die Idee, gleich eine ganze Stange zu montieren. Eigentlich wollte ich die noch rumliegenden Halter an die Wand schrauben, um die neuen Espressokocher irgendwo unterzubringen, aber nun hab ich noch ne ganze Menge anderen Küchenkrams platzsparend untergebracht und kann die entstandenen Lücken in der Schublade nach und nach wieder auffüllen ;o)

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!