überbackener Polentakuchen

Seit einiger Zeit hab ich ja diese wunderschönen Mini-Backformen, die sich auch ganz wunderbar als Polentaformen eignen. Überbacken sehen die Polentakuchen aus wie kleine Goldbarren und haben eine gute Portionsgröße.



Zutaten für 4 Mini-Polentakuchen
120 g Polenta

400 ml Wasser oder Brühe
200 ml Milch
30 g Butter
Salz, Pfeffer und Muskat
1 EL fein gehackter frischer Rosmarin

2 EL gehackte glatte Petersilie
frisch geriebener Parmesan zum Überbacken

Zubereitung
Wasser, Milch, Butter und Gewürze zum Kochen bringen. Die Polenta unter ständigem Rühren zufügen und ca. 20 Minuten beständig rühren, bis die Polenta cremig ist. In Förmchen verteilen und abkühlen lassen. Zum Überbacken die Polenta aus den Förmchen lösen und umgedreht auf ein Backblech legen. Mit Parmesan bestreuen und im Backofen unter dem Grill überbacken, bis sie goldgelb ist.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Sind das auch die 6er Kastenformen?
Wenn ja, machst du die dann ganz voll? Wird die Polenta dann nicht recht hoch??

Steph hat gesagt…

@ Eva
Das sind genau die 6er-Kastenformen, die Du auch hast.
Natürlich kann man die Polenta so hoch einfüllen wie man es mag, ich hab sie ca. 2/3 hoch eingefüllt und fand es nicht zu hoch - ist halt mal was anderes ;o)

Bolli's Kitchen hat gesagt…

wenn ich mit Polenta nicht auf dem Kriegsfuss stände......

Eva hat gesagt…

Ich konnte das nur auf dem Bild nicht richtig erkennen - finde das aber in der 2/3 Höhe (evtl auch nur 1/2 Höhe) eine interessante Idee - danke!

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Das ist ja eine prima Idee, gefällt mir sehr gut!

Sivie hat gesagt…

Eine schöne Idee. Werde ich auch gerne mal ausprobieren.

lavaterra hat gesagt…

Das ist ja wirklich eine sehr pfiffige Idee. Wie gut, dass ich jetzt endlich auch diese Backform besitze.

rebeccalecka hat gesagt…

hmmmm...Polenta!

sammelhamster hat gesagt…

Hab' deinen Kuchen so ähnlich nachgebacken und es war echt lecker!
Danke fürs Rezept.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben